Technologieforum e.V. Paderborn; Nastansky, Ludwig; Pavone AG: GCC and Pavone win the "Förderpreis Technologieforum" award 1999, in: NW, Groupware Competence Center, Paderborn, 3 1999.

THEMES: Technologieforum e.V. Paderborn | Nastansky, Ludwig\01-Profile | Pavone AG
YEAR: 1999
 

Comments/attachments: Close
 
GCC News 1 Press GCC & Pavone win the "Förderpreis Technologieforum" award 1999
.
.
.
    .
Application GCC & Pavone
.

    Bewerbung des Groupware Competence Center um den Förderpreis des Technologie Forum Paderborn e.V. 1999
    · Kooperation zwischen Unternehmen und Wissenschaftseinrichtung

    Der weiteren Bewerbung liegt die Kooperation zwischen der Pavone Informationssysteme GmbH (Paderborn) und dem "Groupware Competence Center (GCC)" am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Universität Paderborn seit 1994 zugrunde.


    · Ziele der Kooperation, Vorgehenskonzept, Ergebnisse

    Ziele der Kooperation liegen in einer kontinuierlichen und nachhaltigen Ausnutzung von Synergien der Forschungs- und Ausbildungs-bezogenen Arbeit im Hochschulbereich und der Markt-bezogenen Aktivitäten eines mittelständischen Unternehmens in der IT-Branche.

    Das Vorgehenskonzept besteht in der gemeinsamen Unterhaltung einer personellen, technologischen und Projekt-bezogenen Infrastruktur, die es ermöglicht, Grundlagenforschung, Prototyping, Entwicklung von Produkt-Frameworks einschließlich darauf aufbauender Anwendungssysteme, Deployment von Lösungen bei Industriepartnern und Schulung im Umfeld Groupware-basierter Systemlösungen für Intranet, Extranet und Internet zu realisieren.
    Der Part des GCC liegt dabei - naturgemäß - vor allem im Bereich der Grundlagenforschung, des Prototyping, der explorierenden Projektarbeit und üblicher Konferenzaktivitäten der Wissenschaftsszene getragen durch angestellte Wissenschaftler der Universität, durch Doktoranden, Diplomanden, Praktikanten, Studentische Mitarbeiter und Studierende. Die Schwerpunkte von Pavone komplementär dazu auf der Kundenbezogenen Seite in der Vermarktung von Standardprodukten, spezifischen Anwendungslösungen, Consulting, Einführungsprojekten oder Schulung.

    Die Ergebnisse der nunmehr fünfjährigen erfolgreichen Zusammenarbeit liegen zusammengefaßt in einem wesentlichen Beitrag zur Akzentuierung und Profilierung des Wissenschafts- und Industriestandorts Paderborn als international anerkannte "Groupwaretown" (siehe Anlage [Kopie aus dem Buch: Wirtschaftsstandort Paderborn - Chancen und Perspektiven einer Stadt]). Im einzelnen lassen sich dazu u.a. anführen: Grundlagenforschung und Prototyping-Arbeiten am GCC im Groupware-Bereich im Hinblick auf Office Systeme, Projektmanagement, Workflow-Management und Organisationsmodellierung, die wesentliche Impulse für die von Pavone zu Produkten entwickelten und erfolgreich vermarkteten Middleware-Frameworks "GroupProject" und "Espresso" mit ihren vielfältigen Komponenten gegeben haben (siehe Anlage, Produktflyers der letzten Releases). Auf der Ergebnisseite ist u.a. weiter zu verbuchen, dass das GCC Gastgeber der regelmäßig stattfindenden "Groupware Hochschultage" im Heinz-Nixdorf-MuseumsForum ist und langfristige Projektpartnerschaften, z.B. mit der Deutschen Bank, auf einer erheblichen Größenskala unterhält. Pavone hat u.a. vorzuweisen, mit seinen Produkten (neben der erfolgreichen) Vermarktung Technologiepreise auf verschiedenen internationalen Ausstellungswettbewerben gewonnen zu haben und vor allem erfolgreich eine Internationalisierung seiner in Paderborn entwickelten Middleware-Frameworks initiiert zu haben, u.a. im englischsprachigen Raum über die Tochtergesellschaft Notesware Ltd., UK, und mit anderen Partnern, u.a. in Dänemark, Multi-Support Copenhagen A/S.

    Das dieser Bewerbung als konkreter Aufhänger zugrundeliegende aktuelle Kooperationsprojekt mit Mersin und Adana in der Türkei hat einerseits eine Übertragung der Espresso-Plattform in den türkischen Sprachraum gebracht und anderseits die Grundlagen für die Replikation des Kooperationsmodells Wissenschaft / Praxis zwischen GCC - Pavone im Groupwarebereich auch in diese extrem expandierende Region im Südosten der Türkei initiiert. In der Türkei ist dabei derzeit eine analoge Infrastruktur zwischen der Industrie- und Handelskammer Mersin (MTSO) als Katalysator für die Industrieseite und den Universitäten Mersin und Adana als Wissenschaftsinstitutionen im Aufbau.


    · Rolle der beteiligten Einzelpersonen und Teams

    Die Bewerbung erstreckt sich auf das derzeitige GCC-Team, bestehend aus Wissenschaftlern und Studierenden, als aktuelle Inkarnation und Schnappschuß einer mehrjährigen Partnerschaft, bei der im Universitätsbereich die (lebensspendende und) natürliche Umwälzung im Bereich der (Nachwuchs-) Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie den Studierenden stattfindet.
    Aus der Fülle der Beiträge beteiligter Einzelpersonen aus dem GCC im Hinblick auf konkrete Produkt-Frameworks von Pavone seien beispielhaft und stellvertretend folgende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem GCC und der Universität angeführt: Prof. Dr. Ludwig Nastansky (Architektur Espresso und GroupProject), Dr. Peter Ehlers (Initialrelease GroupProject), Dipl.-Wirtsch.Ing. Wolfgang Hilpert und Dipl.-Wirtsch.Ing. Hong Zhang (Initiales Workflow-Konzept Espresso und Workflow-Simulationssystem in Espresso) sowie Dr. Marcus Ott (Dezentrale Organisationsmodellierung in Espresso).


    · Gesamtprofil der beteiligten Institutionen


      Groupware Competence Center

    Die Lehr- und Forschungseinheit Wirtschaftsinformatik 2 (Informationsmanagement und Office Systeme) unter Leitung von Prof. Dr. Nastansky operiert in einer gemeinsamen Know-how Umgebung mit Partnern aus der Universität und der Wirtschaft und forciert Themen im Umfeld von Groupware. Die Lehr- und Forschungseinheit ist Teil des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften an der Universität Paderborn.

    Die Lehr- und Forschungseinheit Wirtschaftsinformatik 2 besteht im Kern aus (etwa) 12 fest angestellten Mitarbeitern, 12 Doktoranden, 15 studentischen Mitarbeitern und ca. 40 aktiven Studenten. Die fest angestellten Mitarbeiter und Assistenten können als high-end Lotus Notes/Domino Groupware Experten betrachtet werden. Studenten leisten zu verschiedenen Themen Forschungs- und Projekttätigkeiten im Rahmen ihrer Diplomarbeiten. Die Themen beziehen sich vor allem auf Evaluation, Design, Entwicklung, Einsatz, Technologie Transfer, Betreuung und Schulung von Groupware basierten Informationsmanagementsystemen in der Wirtschaft und öffentlichen Einrichtungen.

    Der komplementäre Teil der Groupware Know-how Umgebung an der Universität Paderborn wird durch die aus deutschen und internationalen Unternehmen und Organisationen bestehenden Kooperationspartnerschaften gebildet. Die spezifischen Kooperationsmuster ändern sich in Abhängigkeit zur Form der Partnerschaft, zum Charakter des Projektes und der betroffenen Industrien. Ein starker Fokus liegt hier zur Zeit bei 1.) Konzeption und Entwicklung von Groupware Anwendungssystem und zugehörigen Tools (dies wird in einer stetigen strategischen Zusammenarbeit mit PAVONE Informationssysteme GmbH, Paderborn und NotesWare Ltd, UK realisiert) und 2.) Projekten, die mit Partnern aus der Wirtschaft für eine befristete Zeit eingegangen (derzeit im Vordergrund: Lotus Development, München und Cambridge, für Wissensmanagement, Hotline Education sowie Learning Space, und Deutsche Bank, Frankfurt, im GCCB [Groupware Competence Center Bank]).

    Zusätzlich zu den Beziehungen zu kommerziellen Partnern werden Bindungen zu einer Vielzahl von Universitäten auf nationaler und internationaler Ebene gepflegt, mit der Intention, Erfahrungen und Herausforderungen in der innovativen Nutzung von Groupware an der Universität zu teilen. Gemeinsame Interessenfelder gehen von Know-how Erzeugung, Wissens-Management und Wissens-Dissemination in der Forschung, über Aufbau und Pflege virtueller Lehrräume an Universitäten bis hin zu gemeinsame Schulungen zu akademischen Administrationsthemen.

    Das MTSO E-Commerce Projekt ermöglicht wissenschaftlichen Mitarbeitern des GCC, ihre im Rahmen ihrer Forschungstätigkeit gewonnenen theoretischen Erkenntnisse auf einer praktischen Plattform umzusetzen. Studentischen Mitarbeitern und anderen Studenten des Fachbereich 5 Wirtschaftswissenschaften bietet das Projekt die Möglichkeit, während ihres Studiums Praxiserfahrung sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene zu sammeln. Durch die Vielseitigkeit des Projektes ergeben sich eine Menge Problemstellungen im Bereich der Informationstechnologie, die für Studenten interessante Themenstellungen für Diplomarbeiten, Seminararbeit bzw. Projektarbeiten bieten. Konkret wurde in verschiedenen Projektphasen in 1998/1999 das Espresso Middleware-Framework in das türkische übertragen und das Deployment in der MTSO in Mersin Juni bis August 1999 durchgeführt. Die GCC Wissenschaftler haben dazu generische Übersetzungsagenten entwickelt, Studenten operative Übersetzungsarbeiten geleistet und alle gemeinsam das Deployment und die Startschulung am Standort der MTSO in Mersin im Sommer 1999 realisiert.


    PAVONE Informationssysteme GmbH

    Die PAVONE Informationssysteme GmbH wurde im April 1994 gegründet. Der Unternehmensschwerpunkt liegt in der Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen auf dem führenden Groupware-System Lotus Notes.

    PAVONEs Ziel ist die Bereitstellung von Problemlösungen für den Bürobereich zukunftsorientierter Unternehmen und Organisationen, die in enger Kooperation mit dem Kunden gewonnen werden. Dadurch wird ein professioneller Umgang mit Ressourcen, Informationen und Aufgaben zur Verbesserung interner Abläufe im Unternehmen ermöglicht.

    PAVONE bietet ein leistungsfähiges Portfolio an prozeßorientierten Anwendungen auf Basis von Lotus Domino/Notes. Neben Office-Lösungen sowie Standardsystemen aus den Bereichen Workflow- und Projektmanagement werden Anpassungen, Integrationen und Individualentwicklungen angeboten, um den speziellen Bedürfnissen von Unternehmen und Organisationen gerecht zu werden. Im Hinblick auf eine hervorragende Qualifizierung der Kunden im Umgang mit den Produkten liegt ein weiterer Fokus auf den Bereichen Consulting und Schulungen.

    PAVONE Informationssysteme GmbH - auf einem Blick
      · 1994 gegründet
      · Derzeitiges Stammkapital: 1,62 Mio. DM; AG Umwandlung in Okt. 1999
      · derzeit ca. 50 Mitarbeiter
      · Partner GB, USA, F, DK, AUS, TR
      · Standardsysteme aus den Bereichen Workflow- und Projektmanagement, eine Officelösung, Anpassungen, Integrationen und Individualentwicklungen
      · Consulting, Schulung und Support
      · Consulting im Lotus Notes Bereich
      · Seit 1990 Erfahrungen im Workgroup Computing auf Basis von Lotus Notes Partner für fortgeschrittene Workgroup-Technologie-Produkte
    Durch das MTSO E-Commerce Projekt entsteht für Pavone Informationssysteme GmbH die türkische Version ihres Office-Management Systems PAVONE Espresso. Im Verlauf des Projektes wird PAVONE Espresso ebenfalls um Features für die Kommunikation internationaler Unternehmen erweitert, wobei die verschiedenen Sprachwelten beibehalten werden sollen. Zusätzlich zur Produkterweiterung entsteht für Pavone Informationssysteme GmbH eine Referenzinstallation im Zentrum eines schnell wachsenden türkischen Marktes, die dem Unternehmen die Tür für weitere Projekte in der Region öffnen soll.


    Industrie- und Handelskammer Mersin (MTSO)

    Die MTSO ist die Industrie- und Handelskammer einer sehr schnell wachsenden Stadt Mersin im Südosten der Türkei. Die Bevölkerung in Mersin wuchs von ca. 200.000 1980 auf heute weit über 1.000.000. Durch ihre günstige Lage und als einer der größten Hafenstädte Europas fungiert sie als Handelsweg zwischen Europa, Zypern, Nahost und Zentralasien. Jährlich werden im Hafen rund 5.000 Schiffe bzw. 5 Mio. Tonnen Trockenfracht und 7 Mio. Tonnen flüssige Fracht gelöscht. Die 1987 errichtete Freihandelszone ist einer der Hauptgründe für die wirtschaftlich rasante Entwicklung der gesamten Region. Die Freihandelszone beherbergt heute über 200 industrielle Einrichtungen, wobei 122 Fremdunternehmen sind. Die Anzahl der vergebenen Lizenzen für die Erstellung industrieller Einrichtung liegt heute bei 534, so daß in naher Zukunft von einem schnellen Wachstum der Freihandelszone ausgegangen werden kann. Die rasante wirtschaftliche Entwicklung läßt sich auch anhand der zunehmenden Unternehmensgründungen in der Region feststellen. So zählte die MTSO 1980 ca. 4.500 lokal ansässige Unternehmen, wobei die Mitgliederzahl heute bei über 16.000 liegt.

    Die MTSO hat seit 1998 strategisch begonnen, durch Umstrukturierung und Adaption neuer innovativer Technologien ihre Auf- und Ablaufstrukturen den neuen Bedürfnissen in ihrer dynamischen und sehr rapide wachsenden Umwelt anzupassen. Nach intensiven Reengineeringsmaßnahmen wurde sie im August dieses Jahres als erste Industrie- und Handelskammer in der Türkei durch die DQS (Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen) mit ISO 9002 zertifiziert. Auf Basis des mit Hilfe des GCC Paderborn und PAVONE Informationssysteme GmbH zu errichtenden Informations- und Kommunikationssystems sollen die neuen Auf- und Ablaufstrukturen auf einer effektiven elektronischen Basis aufgesetzt werden. Weiterhin soll mit diesem Projekt die Archivierungssysteme digitalisiert und ein E-Commerce-Plattform für ihre Mitglieder geschaffen werden. Die Schaffung einer innovativen und flexiblen Plattform soll u.a. auch ihren Initialisierungs- und Supportfunktionen für Neugründungen von KMUs im IT-Bereich haben. Durch die Partnerschaften mit Wissenschaftlerteams sowie Studierenden an den Universitäten Mersin und Adana ist eine dazu komplementäre Infrastruktur für stetigen Technologietransfer mit dem universitären Bereich garantiert.