Stelloh, Dirk; GCC Awards; DNUG: Analyse und Implementierung einer Schnittstelle zwischen Skill-Management-Systemen und Web 2.0 Applikationen - am Beispiel einer prototypischen Applikation und IBM Lotus Connections

The resource knowledge is being viewed by enterprises of the service-oriented society with increasing interest. Harnessing this resource for the enterprises is often difficult. The maintenance of such data in skill management systems is often perceived as burdensome and unproductive. In contrast to...

THEMES: Stelloh, Dirk | GCC Teaching\...\3 Completed | GCC Awards | DNUG\Diplomarbeiten...
META STRUCTURES: GCC Awards\...\2009 | GCC Awards\...\All
YEAR: 2009
 

Open

Post comment
Analyse und Implementierung einer Schnittstelle zwischen Skill-Management-Systemen und Web 2.0 Ap...27.04.2009 11:40Ludwig Nastansky
 
Summary
Management Summary (english):

The resource knowledge is being viewed by enterprises of the service-oriented society with increasing interest. Harnessing this resource for the enterprises is often difficult. The maintenance of such data in skill management systems is often perceived as burdensome and unproductive. In contrast to that, information is easily and voluntary maintained in Web 2.0 applications (discussion forums, blogs, social networks, etc.). How can we succeed in joining these two worlds?

The aim of this work is to analyze and create a prototype interface between skill management systems and Web 2.0 applications. To archive this, a prototypical skill management system based on Lotus Notes and a commercial solution named Lotus Connections are being analyzed. The analysis is focused on the touching points in order to identify possible integration scenarios. Afterwards these scenarios are evaluated by using a reusable pattern in order to determine their relevance for an implementation. The opportunities and risks of an interface between skill management systems and Web 2.0 applications are considered and evaluated in detail.

For the technical design of the interface, the fundamentals of the two systems and their APIs are considered. Moreover, it was logical to take care of an easy reuse in other contexts. Therefore, the solution has been implemented as a separate Notes application, which can both be involved in the background, as well as in the user interface of nearly any application. For communication between the applications the Java framework "Abdera" is used to operate the API of Lotus Connections to the REST principle.

Wichtige Punkte für das Management (deutsch):

Der Ressource Wissen wird in Unternehmen der Dienstleistungsgesellschaft eine steigende Wichtigkeit zugemessen. Diese Ressource nutzbar für das Unternehmen zu machen gestaltet sich oft als schwierig. Die Pflege solcher Daten in Skill-Management-Systemen wird oftmals als lästig und unproduktiv empfunden. Demgegenüber stehen die freiwillig in Web 2.0-Anwendungen (Diskussionsforen, Blogs, Soziale Netzwerke, etc.) gepflegten Daten. Wie kann es gelingen, diese beiden Welten zueinander zu führen?

Ziel dieser Arbeit ist die Analyse und prototypische Erstellung einer Schnittstelle zwischen Skill-Management-Systemen und Web 2.0-Anwendungen. Beispielhaft wird ein prototypisches Skill-Management-System auf Basis von Lotus Notes und die kommerzielle Lösung Lotus Connections betrachtet. Im Schwerpunkt werden hierzu die Berührungspunkte analysiert um mögliche Integrationsszenarien zu ermitteln. Basierend auf einem wiederverwendbaren Muster werden diese anschließend bewertet um deren Relevanz für eine Implementierung zu bestimmen. Die Chancen und Risiken einer Schnittstelle zwischen Skill-Management- und Web 2.0-Anwendungen werden detailliert betrachtet und bewertet.

Zur technischen Konzeption der Schnittstelle werden die Grundlagen der zwei Systeme sowie deren bereitgestellter Programmierschnittstellen betrachtet. Zudem wurde konsequent auf eine einfache Wiederverwendung in anderen Kontexten geachtet. Daher erfolgte die Realisierung als separate Notes-Anwendung, die sowohl im Hintergrund, als auch im Benutzer-Interface beliebiger Anwendungen eingebunden werden kann. Zur Kommunikation zwischen den beeiden Anwendungen wird das Java-Framework „Abdera“ genutzt, um das API von Lotus Connections nach dem REST-Prinzip zu bedienen.