EUROFORUM: XML für eBusiness (Conference Program) - Neue Anwendungen und Technologien, EUROFORUM 2000.

THEMES: EUROFORUM
YEAR: 2000
Login Login
User: Anonymous


LABEL: e-Business | XML
PEOPLE: EUROFOUM
THINGS: Conference
TIME: 2000
 
3. EUROFORUM
KONFERENZ
Nach bereits zwei erfolgreichen XML-Konferenzen jetzt Vertiefung und neue Anwendungsbeispiele aus der Praxis!
line_blue.gif (188 Byte)
line_blue.gif (188 Byte)
Diskutieren Sie das XML-Potenzial mit unseren Referenten:
    • Entwurf von XML-Sprachen mit XML-Schema am Beispiel DaimlerChrysler
    • XML Standards und ihr Einfluss auf eBusiness
    • XSL Anwendungen
    • CommerceXML und die Bedeutung für eCommerce
Hören Sie Erfahrungen aus aktuellen XML-Projekten:
    • Daten- und Informationsverarbeitung
    • Knowledge Management
    • XML im Software Engineering der Deutschen Telekom
    • Datenrecovering mit Tamino, XSL und Internet Explorer 5
    • Einsatzbereiche in der Finanzwirtschaft am Beispiel der Deutschen Bank
    • Entwicklungserfahrungen mit Projekten von Kernkraftwerken, über Fluglinien bis hin zu Wireless LAN-Lösungen bei Siemens
Vertreter aus diesen Unternehmen freuen sich auf Ihre Fragen:
    • CommerceOne
    • DaimlerChrysler
    • Deutsche Bank
    • Deutsche Telekom
    • GMD - Forschungszentrum Informationstechnik
    • OASIS
    • Siemens
    • STEP Electronic Publishing Solutions
    • Think Tank
    • Technische Universität Darmstadt
    • ZGDV - Zentrum für Grafische Datenverarbeitung
line_blue.gif (188 Byte)


26./27. Oktober 2000
Hotel Intercontinental Hamburg
Fontenay 10
20354
Hamburg
Tel.: 040/4142-0
Fax: 040/4142-2299
line_blue.gif (188 Byte)


Fragen zu dieser Veranstaltung beantwortet Ihnen gerne
Frau Stefanie Ott (Konferenz-Managerin) und
Frau Claudia Dany (Senior-Konferenz-Assistentin).

Tel.: 0211 / 9686 - 467
e-mail:
stefanie.ott@euroforum.com
claudia.dany@euroforum.com

line_blue.gif (188 Byte)
© 2000 by EUROFORUM Deutschland GmbH
XML für eBusiness – Neue Anwendungen und Technologien

XML verändert das Internet und die IT-Welt! Die Extensible Markup Language (XML) stößt aufgrund der inhaltsbezogenen Strukturierung auf weltweite Akzeptanz.

Die große Erweiterbarkeit und Flexibilität machen die Einsatzmöglichkeiten so vielfältig, dass nicht nur neue Wertschöpfungsketten entstehen, sondern auch neue und vielversprechende Marktsegmente erschlossen werden.

Informieren Sie sich auf der dritten Euroforum-Konferenz umfassend über folgende XML-Themen:

    • XML Design and Architectures:
        • XML-Schema
        • Verabschiedete Standards und Techniken
        • XLink und Topic Maps
    • XML-Programming:
        • XSL-Formatierung von XML
        • XML Common Business Library (xCBL)
        • DTD und SOX
    • XML-Applications:
        • Daten- und Dokumentenmanagement
        • Knowledge Management mit XML
        • XML im Software Engineering
        • Erfahrungen aus SGML- und XML-Projekten
        • XML-Werkzeuge und deren Rolle in der Finanzwirtschaft
        • XML-Projekterfahrungen mit Tamino
Diese Konferenz bietet sowohl vertiefende Informationen zu XML-Technologien und Anwendungen als auch konkrete Entscheidungshilfen für Verantwortliche im Unternehmen.


Wen Sie auf dieser Konferenz treffen:

Mit dieser Konferenz wenden wir uns an Leiter und führende Mitarbeiter aus folgenden Abteilungen:

    • Anwendungs- und Systementwicklung
    • DV und Organisation
    • Informationsmanagement
    • Rechenzentrum
    • Datenbank-Management und -Verwaltung
    • Softwarearchitektur und Systemanalyse
Interessant ist diese Veranstaltung auch für Software-Hersteller.

© 2000 by EUROFORUM Deutschland GmbH
    Tag 1: Donnerstag, 26. Oktober 2000
    08.30Empfang mit Kaffee und Tee
    Ausgabe der Tagungsunterlagen
    09.00Eröffnung durch EUROFORUM und Begrüßung durch den Vorsitzenden

    Fritz Loseries, Abteilungsleiter „Infrastrukturen für neue Medien“, Zentrum für Graphische Datenverarbeitung e.V., Darmstadt

    09.15XML – wo stehen wir heute?
      • Herkunft von XML
      • Wichtige Institutionen
      • Assoziierte Standards
      • Entwicklungsstandard der XML-Familie
      • Die Rolle von XML als Metasprache
    Stefan Mintert, selbständiger Berater, SGML/XML und Autor, Dortmund
    10.00Entwurf von XML-Sprachen mit XML-Schema
      • Warum DTDs nicht ausreichen...Anforderungen an einen modernen Sprachbeschreibungsmechanismus
      • Technologische Hintergründe der Schema-Initiative
      • Praktische Beispiele
      • Generierung von XML-Sprachen aus Datenmodellen
      • Anwendungsseitige Vorteile durch XML-Schemata
    Mario Jeckle, DaimlerChrysler Research and Technology, Ulm
    11.00Fragen an die Referenten und Diskussion
    11.15Pause mit Kaffee und Tee
    11.45Top 5 XML-Entwicklungserfahrungen
      • Erfahrungen aus aktuellen SGML- und XML-Projekten
      • Unterschiedliche Requirements führen zu unterschiedlichen Lösungen – Darstellung anhand von Beispielen
      • Beispiele XML Code files, DTDs und XSL-Stylesheet
    Thomas Jell, Senior Principal Consultant Senior Scientist, Siemens AG, München
    12.30Fragen an die Referenten und Diskussion
    12.45Apéritif und gemeinsames Mittagessen
    14.15XML Standards and their influence on eBusiness

    Since its publication as a W3C Recommendation in 1998, XML has become an integral part of many new products and corporate strategies for doing business on the Web. Today, an entire family of supporting Recommendations continues to evolve covering core capabilities such as syntax, schema design, formatting, and transformation. These core standards are being used by a wide range of industry organisations to develop horizontal and vertical specifications and applications. The most compelling horizontal application is eBusiness and the most comprehensive specification effort is ebXML. This presentation provides an orientation to both the core and application standards available today, with an emphasis on the work coming to fruition from the ebXML initiative, a year into its 18 month programme of work.

    Pamela L. Gennusa, OASIS European Representative
    (Dieser Vortrag wird in englischer Sprache gehalten!)

    15.00Fragen an die Referentin und Diskussion
    15.15Pause mit Kaffee und Tee
    15.45XSL – die Formatierungssprache von XML
      • Warum benötigt man eine Formatierungssprache?
      • XSL–Formatierung für XML
      • Funktion von XSL
      • XSL Anwendungen
    Erik Meißner, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Technische Universität Darmstadt – Graphische Interaktive Systeme, Darmstadt
    16.30Commerce One xCBL als offene XML
      • Spezifikation für den Austausch von Business Dokumenten
      • XML Common Business Library (xCBL)
      • XML DTD and SOX
      • Beispiel: Rolle von xCBL in Marktplatzszenarien
    Sabine Lisiecki, Sales Engineer, CommerceOne GmbH, München
    17.15Fragen an die Referenten und Diskussion
    17.30Ende des ersten Konferenztages
    Im Anschluss an einen ersten spannenden Konferenztag lädt Sie Euroforum zu einem gemeinsamen Umtrunk mit leckeren Snacks und Fingerfood ein. Nutzen Sie die Gelegenheit in geselliger Atmosphäre tagsüber geknüpfte Kontakte mit Referenten und Teilnehmen zu intensivieren!
    Tag 2: Freitag, 27. Oktober 2000
    09.00Begrüßung durch den Vorsitzenden und Zusammenfassung der Ergebnisse des ersten Konferenztages

    Fritz Loseries

    09.15Daten- und Dokumentenmanagement mit XML
      • Anwendungsfelder, Anforderungen und Beispiele
      • Relevante Standardisierungen
      • Datenbankarchitekturen für XML
      • Praktische Erfahrungen: Das XML Broker-Projekt
    Dr. Peter Fankauser, Bereichsleiter, GMD-IPSI -Forschungszentrum für Informationstechnik GmbH, Darmstadt
    10.00Fragen an den Referenten und Diskussion
    10.15Pause mit Kaffee und Tee
    10.45XML revolutioniert den Maschinenbau
      • Überblick über die Maschinenbau-Industrie
      • XML-Projekt im Maschinenbau mit Tamino
      • Live-Demo: Daten-Recovering mit Tamino, XSL und Internet Explorer 5
      • Die Antwort: Warum sollte das eine Revolution sein?
    Roland Lehle, CEO, Think Tank Corporate Consulting GmbH, München
    11.30XML in der Finanzwirtschaft
      • Einsatzbereiche von XML bei einem großen Finanzdienstleister
      • "Standard"-DTDs für Finanztransaktionen
      • Erfahrungen mit XML Werkzeugen
    Dr. Stefan Wohlfeil, Vice President "Advanced Technology Group", Deutsche Bank AG, Frankfurt
    12.15Fragen an die Referenten und Diskussion
    12.30Apéritif und gemeinsames Mittagessen
    14.00XML im Software Engineering
      • XML: Technologie oder Designphilosophie?
      • XML als Infrastruktur im eBusiness
      • XML und Anwendungsentwicklung
      • Migration nach XML
    Dr. Werner Karbach, Leiter New Business, Deutsche Telekom AG, Bonn
    14.45Knowledge Management mit XML und Topic Maps
      • Gesucht: Die richtige Information zum richtigen Zeitpunkt für die richtige Person
      • Volltext-Suchmaschinen "bringen's nicht"
      • Fakten sind kein Wissen: auf die Vernetzung kommt es an
      • XML und XLink sind der erste Schritt, Topic Maps die logische Konsequenz
      • Topic Maps, eine Basistechnologie für intelligentes Knowledge Management
    Dr. Hans Holger Rath, Director Consulting, STEP Electronic Publishing Solutions GmbH, Rimpar
    15.30Fragen an die Referenten und abschließende Diskussion
    15.45Ende der Konferenz

    © 2000 by EUROFORUM Deutschland GmbH