IBM: IBM Business Partner 2009 - Wöchentliche Information

THEMES: IBM\Partnerworld
YEAR: 2009
Login Login
User: Anonymous


ORGANIZATIONS: IBM Partnerworld
PEOPLE: Lepofsky, Alan
THINGS: Newsletter
TIME: 2009 | Weekly
 

Comments/attachments: Close
 
02.12.


Auf einen Blick



1.Einladung zur PartnerWorld Schulung am 10.12.2009
2.IBM Express Seller Magazin und Endkundenflyer Dezember 2009
3.IBM Presseclippings für Business Partner - Woche 48 + 49/2009
4.Angaben zum Mitarbeiterprofil im PPS auf dem neuesten Stand halten
5.Größerer Nutzen für den Kunden durch ein besseres Lead-Management
6.IBM WebSphere DataPower wird in das SVI-Programm aufgenommen

In voller Länge...


 


Einladung zur PartnerWorld Schulung am 10.12.2009

Lokales und Regionales



Am Donnerstag, den 10.12.09 findet eine deutschsprachige PartnerWorld Schulung statt. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um eventuelle offene Punkte anzusprechen.
Termin:
10.12.2009 - 10:00-11:30h

Agenda:

PartnerWorld Überblick
PartnerWorld Level
Requalifizierung
IBM ID
PPS ( PartnerWorld Profile System)
PartnerWorld Benefits
Ansprechpartner

Details und Anmeldung zur Telefonkonferenz




 


IBM Express Seller Magazin und Endkundenflyer Dezember 2009

Lokales und Regionales



Das aktuelle Express Seller Magazin und der Endkundenflyer für Dezember 2009 stehen Ihnen wieder zum Download als PDF-File und als e-book zur Verfügung!

Wir wünschen Ihnen gute Unterhaltung!

Hier finden Sie das neue Magazin und den Endkundenflyer




 


IBM Presseclippings für Business Partner - Woche 48 + 49/2009

Lokales und Regionales



Anbei die IBM Presseclippings der Wochen 48 + 49/2009 für Sie zur Information.

zdnet.de, 16.11.2009: IBM startet Business-Analytik-Cloud

"Blue Insight" soll mehr als ein Petabyte an Unternehmensdaten zur Verfügung stellen. Bis zu 200.000 Angestellte können über die Cloud-Lösung darauf zugreifen. Es lassen sich über 100 verschiedene Datenquellen abrufen. IBM will noch heute ein Private-Cloud-Produkt mit dem Codenamen "Blue Insight" vorstellen, mit dem sich Daten aus verschiedenen Quellen analysieren lassen. Die Business-Analytik-Lösung soll über ein Petabyte an Daten bereitstellen können. Bis zu 200.000 Angestellte erhalten über Blue Insight Zugriff auf weltweit verstreute Unternehmensdaten. Dabei kann es über 100 verschiedene Datenquellen und Data-Warehouses anzapfen. [...]

zdnet.de Link

Eweekeurope.de, 30.11.2009: Servermarkt: Erholung trotz Rückgang

Der Servermarkt zeigt Zeichen der Erholung. Der Absatz geht zwar auch im dritten Quartal zurück, doch die Analysten von Gartner haben schon den Aufschwung im Blick. Das bringen nur sehr erfahrene Marktforscher fertig: Aus sinkenden Absatzzahlen eine Erholung des Marktes zu folgern. Um 17,1 Prozent ist im dritten Quartal 2009 der weltweite Absatz von Servern gesunken, die Einnahmen sanken um 15,5 Prozent. Spitzenreiter bei den Verkäufen ist HP mit 615 694 verkauften Servern und einem Marktanteil von 32,1 Prozent. Dahinter folgen Dell (437 447 Server - 22,8 Prozent Marktanteil), IBM (246 493 Stück - 12,8 Prozent) und und Fujitsu (66 953 Stück - 3,5 Prozent) [...]

Eweekeurope.de Link



 


Angaben zum Mitarbeiterprofil im PPS auf dem neuesten Stand halten

PartnerWorld



Das PartnerWorld Profiling System (PPS) ist die Datenbank, in der Einzelheiten zu allen IBM Business Partnern enthalten sind. Sie haben ein Profil als Mitarbeiter von University of Paderborn angelegt und Sie erhalten diese E-Mail aufgrund der Angaben in diesem Profil. Benutzer, die ein Profil im PPS angelegt haben, können auf die Angaben in diesem Profil mit Ihrer IBM ID über das Internet zugreifen. Ihre IBM ID lautet ludwignastansky.

Die in Ihrem Mitarbeiterprofil enthaltenen Informationen geben an, wie wir mit Ihnen per E-Mail über das von Ihnen bevorzugte Verfahren kommunizieren sowie Ihre Zugriffsberechtigung auf die PartnerWorld-Website. Wir haben festgestellt, dass Ihr Mitarbeiterprofil seit mehr als neun Monaten nicht mehr aktualisiert wurde. Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit, um Ihr
Mitarbeiterprofil unter zu aktualisieren. Wenn Sie das Kennwort für Ihre IBM ID vergessen haben, können Sie es zurücksetzen.

Bitte achten Sie auf die Richtigkeit Ihrer Angaben insbesondere bei Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse und Aufgabenbereich auf der Seite "General Information" sowie bei den Subskriptionsvorgaben und Interessenbereichen auf der Seite "Communication Preferences". Klicken Sie auf "Next", sobald Sie alle Angaben auf einer Seite gemacht haben. Wenn Sie technische oder vertriebsspezifische Zertifizierungen von IBM haben, können Sie diese ebenfalls angeben. Geben Sie hierzu auf der Seite "Skills and Certifications" Ihre Kandidaten-ID für IBM Zertifizierungen an. Vergessen Sie nicht, alle Änderungen abschließend zu speichern.

Wenn Ihr Profil in allen Bereichen auf dem neuesten Stand ist, aktivieren Sie das Feld "Profile has been verified" auf der Seite "General Information" und klicken Sie anschließend auf "Save".





 


Größerer Nutzen für den Kunden durch ein besseres Lead-Management

Software



IBM bringt einen verbesserten Opportunity Management-Prozess auf den Weg, um dem Kunden einen größeren geschäftlichen Nutzen bieten zu können. Unsere Business Partner spielen bei dem neuen Prozess eine wesentlich wichtigere Rolle und profitieren zugleich von einer größeren Anzahl an Verkaufschancen und damit letztendlich von höheren Umsätzen. Für Ihre Beteiligung an diesem Prozess benötigen wir allerdings eine klare Vorstellung über Ihr Unternehmen und Ihre Geschäftstätigkeit. Wir möchten dies basierend auf den dokumentierten Qualifikationen und der bisherigen Lead-Management-Leistung Ihres Unternehmens anhand der Daten im PartnerWorld Profile System (PPS) und Global Partner Portal (GPP) erreichen.

Führen Sie daher folgende Schritte aus, um Ihr Unternehmen im Hinblick auf die Vorteile durch den neuen Prozess bestmöglich zu positionieren:
    1. Aktualisieren Sie die Angaben zu Ihrem Unternehmen im PartnerWorld Profile System (PPS). Wenn Sie Fragen hierzu haben, wenden Sie sich an PartnerWorld Contact Services (telefonisch oder per E-Mail unter emeapw@uk.ibm.com).
        • Aktualisieren Sie die Angaben zu allen Niederlassungen.
        • Aktualisieren Sie die Angaben zu den Ansprechpartnern.
        • Aktualisieren Sie die Angaben zu allen IBM Zertifizierungen.
    2. Dokumentieren Sie alle Verkaufschancen über das Global Partner Portal (GPP) und bearbeiten Sie diese weiter. Durch die genaue Dokumentation Ihrer Geschäftstätigkeit mit IBM erhalten wir einen besseren Überblick und eine Vorstellung über das Nutzenpotenzial Ihres Unternehmens für den Kunden. Weitere Informationen über das Global Partner Portal mit Links zu den entsprechenden Schulungen finden Sie auf der Webseite zum Global Partner Portal in PartnerWorld.


Führen Sie diese Schritte so schnell wie möglich durch, um in den Genuss der Vorteile des verbesserten Opportunity Management-Prozesses zu kommen.

Wenn Sie Fragen zum PartnerWorld Profile System (PPS) oder Global Partner Portal (GPP) haben, wenden Sie sich an den zuständigen IBM Business Partner-Ansprechpartner oder an PartnerWorld Contact Services.

Hier können Sie die Webseite zum Gobal Partner Portal in PartnerWorld aufrufen.
PartnerWorld Contact Services kontaktieren.




 


IBM WebSphere DataPower wird in das SVI-Programm aufgenommen

WebSphere



Mit Gültigkeit ab 1. Dezember 2009 wird IBM WebSphere DataPower in die Liste der berechtigten Produkte für das Software Value Incentive-Programm (SVI) aufgenommen. Alle für das SVI-Programm berechtigten DataPower-Produkte sind in der Liste "SVI Eligible Part Number" im Abschnitt "Other Products" aufgeführt.

Weitere Informationen zum SVI-Programm und zu der "SVI Eligible Part Number" Liste
14.01.


Auf einen Blick



 1.Jetzt twittern: Lotus-Twitter zur CeBIT 2009 gestartet
 2.IBM Middleware on IBM Power Systems: Eine unschlagbare Kombination...
 3.Einladung zur PartnerWorld Schulung am 17.2.2009
 4.IBM Presseclippings für Business Partner - Woche 1-3/2009
 5.Einladung: PartnerWorld-Schulung am 18. Februar 2009
 6.IBM Cognos wurde in IBM Software ValueNet aufgenommen
 7.IBM Think!Thursday - Business Partner Technical Vitality
 8.Think!Thursday - IBM Business Partner-Strategie für 2009
 9.IBM Software Value Incentive wurde auf IBM Software ValueNet ausgeweitet
10.WebSphere und SOA Update für Business Partner: Januar-Ausgabe
11.Impact 2009: Endtermine für Nominierungen als Sprecher und Frühbucherpreise für Sponsoren
12.Die Übernahme von ILOG unterstreicht die führende Rolle von IBM im BPM-Bereich

In voller Länge...


 


Jetzt twittern: Lotus-Twitter zur CeBIT 2009 gestartet

Lokales und Regionales



Zur Promotion des Auftritts der Lotus-Brand auf der CeBIT 2009 wird vom IBM Lotus-Team ab sofort ein Twitter gestartet und redaktionell bearbeitet. Über
Lotus_CeBIT2009 werden aktuelle Nachrichten, Kommentare und Berichte rund um die Lotus-Produkte und Lösungen auf der CeBIT 2009 verbreitet.

Twitter ist ein Microblogging-Tool, das immer grössere Verbreitung erfährt und zunehmend auch im professionellen Bereich eingesetzt wird. Über Twitter können Texte mit maximal 140 Zeichen eingegeben werden. Es handelt sich also um einen Mini-Blog. In Twitter kann zudem auch auf Webseiten verlinkt werden. Dank spezieller Funktionen können Links klein gehalten werden, so dass sie nur wenige von den max. 140 Zeichen benötigen.

Gerne publiziert das Lotus-Team auch
ausgewählte Lotus-relevante Partner News zur CeBIT 2009 über diesen Twitter. IBM Lotus-Geschäftspartner, die im Zusammenhang mit Lotus wichtige News zu Lotus auf der CeBIT 2009 haben, können diese gern an das Lotus-Team zum "mittwittern" dieser Inhalte einreichen. Da auf die hohe Qualität und den Informationsgehalt potentieller Beiträge geachtet wird, behält sich IBM eine redaktionelle Prüfung und Entscheidung über die Aufnahme des Beitrags vor.

Wenn Sie sich aktiv am Twitter beteiligen möchten, senden Sie Ihren möglichen Lotus-Twitter-Beitrag bitte zur Weitergabe an die Twitter-Redaktion an Ihren jeweiligen IBM Partnerbetreuer.

Folgen Sie dem untenstehenden Link und "twittern" Sie jetzt mit!
Werden Sie "Follower" und promoten Sie den Lotus-Twitter!

Hier gelangen Sie zum Lotus-CeBIT 2009 Twitter.




 


IBM Middleware on IBM Power Systems: Eine unschlagbare Kombination...

Lokales und Regionales



Wussten Sie, dass
    • IBM Power Systems die am schnellsten wachsende IBM Hardware Plattform ist ?
    • IBM WebSphere, Rational, Lotus und Tivoli Middleware Technology auch auf Power Systems laufen?


In diesem 1-tägigen Workshop lernen Sie mithilfe von IBM Spezialisten die Vorteile kennen, wenn IBM Power Systems mit IBM Middleware (inkl. Linux SW) als "Solution" zum Einsatz kommt.

Kommen Sie am 12. Februar im IBM Innovation Center vorbei und überzeugen Sie sich selbst davon.

Melden Sie sich noch heute an. Weitere Details zum Workshop und zur Anmeldung finden Sie beim nachstehenden Link.

Informationen & Anmeldung IBM Middleware on IBM Power Systems: Eine unschlagbare Kombination




 


Einladung zur PartnerWorld Schulung am 17.2.2009

Lokales und Regionales



Am Dienstag, den 17.2.09 findet eine deutschsprachige PartnerWorld Schulung statt. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um eventuelle offene Punkte anzusprechen.

Termin:

17.2.2009 - 10:00-11:30h

Agenda:

PartnerWorld Überblick
PartnerWorld Level
Requalifizierung
WorldWide Enterprise
IBM ID
PPS (PartnerWorld Profile System)
PartnerWorld Benefits
PartnerWorld Initiativen
Ansprechpartner

Details und Anmeldung zur Telefonkonferenz




 


IBM Presseclippings für Business Partner - Woche 1-3/2009

Lokales und Regionales



Anbei die IBM Presseclippings der Wochen 1-3/2009 für Sie zur Information.


Searchnetworking.de, 19.12.2008: Die besten 75 Produkte für kleine und mittlere Unternehmen

Kleine und mitteständische Unternehmen sind das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Viele IT-Produkte, Konzepte und Services sind für jedoch speziell für Unternehmen mit bis zu 100 Mitarbeitern häufig hoffnungslos überdimensioniert. Nicht selten sind sogar bestimmten „Consumer“-Produkten optimal für die Anforderungen von KMU geeignet. Grund genug für Searchnetworking an dieser Stelle im Rahmen einer fünfteiligen Serie die besten 75 KMU-Produkte des zweiten Halbjahrs 2008 aus allen Bereiche vorzustellen. [...]

Searchnetworking Link


crn.de, 22.12.2008: IBM Partner erhalten bis zu 100.000 Dollar

Evolution statt Revolution, so stellt sich IBM die Entwicklung einer modernen IT-Infrastruktur vor. Denn trotz Finanzkrise müssen viele Unternehmen in den kommenden Jahren viel in ihre IT investieren. Geld nimmt auch IBM in die Hand: Systemhaus-Partner sollen gemeinsam mit IBM am effizienten Rechenzentrum bauen, dafür erhalten sie üppige Entwicklungshilfen. [...] IBM und Systemhäuser wird es freuen, was IT-Analysten vorhersagen: Vielen Unternehmen fehlt es an Raum für ihre wachsenden Rechenzentren, es mangelt an Kühlungsmöglichkeiten und an Energie - zumindest bezahlbarer. [...] Laut IBM werde eine Mehrheit der größten 1.000 Organisationen weltweit ihre Rechenzentren innerhalb der nächsten fünf Jahre deutlich modernisieren müssen. [...] Ganz so einfach, wie sich solche Lösungen lesen, ist es dann aber doch nicht. In erster Linie müssen IBMs Systemhaus-Partner sowohl technisch als auch vertrieblich in das IBM-Konzept NEDC eingebunden werden. NEDC enthält denn auch für IBM-Business-Partner ein dezidiertes Channelprogramm, das Unterstützung in den Bereichen Sales, Marketing und technischer Support vorsieht. Im Rahmen seiner weltweiten NEDC-Kampagne stellt IBM seinen Partnern finanzielle Hilfen bis zu 100.000 Dollar in Aussicht. [...]

crn Link

Germany, digital-business-magazin.de, 22.12.2008: Bruecker GmbH Nominated for Lotus Award 2009

For the second time since 2006, the Bruecker GmbH was nominated for the IBM "Distinguished Achievement Award". Every year, the Award is given to IBM Partners showing extraordinary performance. Over the last years, the Bruecker GmbH achieved a two digits growth due to its highly qualified consulting and IT know how about IBM Lotus Notes. The team located in Duesseldorf (Germany) gained more than 150 new customers for IBM Lotus Notes. [...]

Digital-business-magazin Link

crn.de, 9.01.2009: IDC: Gewinner und Verlierer im IT-Services-Markt

Einer aktuellen IDC Studie zufolge wächst der Markt für IT-Services in Deutschland in 2009 um 3,3 Prozent und liegt damit unter den ursprünglichen Erwartungen. Laut IDC gehen Outsourcing und Cloud Services als Gewinner der Krise hervor. Die Verlierer: Support und Trainings. [...]

crn Link




 


Einladung: PartnerWorld-Schulung am 18. Februar 2009

PartnerWorld



Wir möchten Sie hiermit zu einer PartnerWorld-Onlineschulung einladen, die am Mittwoch, dem 18. Februar 2009, stattfindet.

Uhrzeit:
09:00 - 10:30 Uhr (UK), 10:00 - 11:30 Uhr (MEZ)

Agenda:

PartnerWorld-Übersicht
Qualifikation für den PartnerWorld-Status
Weltweites Unternehmen
IBM ID
PPS (PartnerWorld Profiling System)
PartnerWorld-Benefits
PartnerWorld-Initiativen
Kontakte

Informationen und Registrierung




 


IBM Cognos wurde in IBM Software ValueNet aufgenommen

Software



Mit IBM Software ValueNet sollen IBM Business Partner ausgezeichnet werden, die in Know-how und hochwertige Lösungen auf der Grundlage bestimmter IBM Softwareportfolios investieren. Berechtigte Business Partner können Beratungs- und Implementierungsservices wiederverkaufen und bereitstellen. Mit IBM Software ValueNet soll sichergestellt werden, dass nur hochqualifizierte Business Partner in Software ValueNet-Portfolios aufgenommen werden, um die Zufriedenheit und den geschäftlichen Erfolg beim Kunden zu steigern.

Am 6. Januar 2009 wurde das IBM Cognos-Portfolio in IBM Software ValueNet aufgenommen. Ab diesem Zeitpunkt stehen IBM Cognos-Software und IBM FileNet-Produkte über Software ValueNet zur Verfügung. Diese Produkte dürfen nur von autorisierten IBM Business Partnern für Software ValueNet und von den zuständigen IBM Ansprechpartnern verkauft werden.

Einige der Vorteile für IBM Business Partner im Rahmen von IBM Software ValueNet sind nachfolgend aufgeführt:
    • Schutz der Investitionen des Business Partners, da nur autorisierte Business Partner für IBM Software ValueNet die benannten Produkte verkaufen dürfen
    • Kontinuität und klare Ausrichtung der erwarteten Entschädigung für Business Partner
    • Honorierung des während des gesamten Verkaufszyklus bereitgestellten Wertbeitrags
    • Flexibilität im Hinblick auf den Umfang von Kundenprojekten
    • Schnelleres Unternehmenswachstum

Hier erhalten Sie weitere Informationen zu IBM Software ValueNet.




 


IBM Think!Thursday - Business Partner Technical Vitality

Software



Datum:
29. Januar 2009
Uhrzeit:
16:00 Uhr (UK), 17:00 Uhr (MEZ)

Wenn Sie an der Abgrenzung Ihres Unternehmens gegenüber Wettbewerbern und der Darstellung Ihres Leistungsspektrums in puncto IBM Lösungen interessiert sind, ist die IBM Business Partner Technical Vitality Scorecard genau das Richtige für Sie. Investitionen in technisches und vertriebsspezifisches Know-how sind für den geschäftlichen Erfolg ein entscheidender Faktor.

Im Rahmen dieser Telefonkonferenz erhalten Sie einen Überblick darüber, was IBM unter "Business Partner Technical Vitality" versteht und wie IBM diese neue Scorecard einsetzt, um das Leistungsspektrum von Business Partnern gegenüber Wettbewerbern abzugrenzen und potenzielle Geschäftschancen auf das in Ihrem Unternehmen vorhandene Know-how abzustimmen.

Hier können Sie sich anmelden und weitere Informationen per E-Mail erhalten.




 


Think!Thursday - IBM Business Partner-Strategie für 2009

Software



Datum
: 22. Januar 2009
Uhrzeit
: 16:00 (UK)/17:00 (MEZ)

Was bringt das Jahr 2009 für IBM Business Partner? Im Rahmen dieser Telefonkonferenz informiert Mark Ouellette, IBM Software Vice President of Business Partner Sales, über alle wichtigen Punkte, die Business Partner für erfolgreiche Geschäftsabschlüsse mit IBM Software im Jahr 2009 wissen müssen.

Hier können Sie sich anmelden und weitere Informationen per E-Mail erhalten.




 


IBM Software Value Incentive wurde auf IBM Software ValueNet ausgeweitet

Software



IBM erweitert das IBM Software Value Incentive (SVI) und nimmt ausgewählte IBM Software ValueNet-Portfolios mit auf. Vor kurzem wurde das IBM Cognos-Portfolio in Software ValueNet aufgenommen!

IBM erweitert das SVI und nimmt ausgewählte IBM Software ValueNet-Portfolios darin auf. Beachten Sie die folgenden wichtigen Punkte:

    1. Es gelten neue Kriterien für die Registrierung: IBM Business Partner müssen für den Verkauf eines Software ValueNet-Portfolios im Rahmen von SVI autorisiert und darüber hinaus Mitglied bei IBM PartnerWorld sein.
    2. IBM stellt eine erweiterte Liste mit Teilenummern berechtigter Produkte zur Verfügung, in der die Produkte aufgeführt sind, für die eine IBM Software ValueNet-Autorisierung erforderlich ist.
    3. Bei einigen Software ValueNet-Portfolios gelten die SVI-Prämien nur für Transaktionen, die über bestimmte Kanäle abgewickelt werden. SVI-Prämien für IBM Cognos-Software sind auf berechtigte SVI-Transaktionen beschränkt, die über das IBM Direct Sales-Team abgewickelt werden.
    4. Die Höhe der SVI-Prämien kann je nach Software ValueNet-Portfolio unterschiedlich sein. Für IBM Cognos-Produkte gelten die SVI-Standardprämien.


Diese Änderungen im Hinblick auf SVI (Software Value Incentive) gelten ab dem 6. Januar 2009.

Hier finden Sie weitere Information über IBM Software Value Incentive.




 


WebSphere und SOA Update für Business Partner: Januar-Ausgabe

WebSphere



In den derzeit schwierigen wirtschaftlichen Zeiten müssen Sie alle verfügbaren Ressourcen nutzen, um das Geschäftsjahr 2009 schnell und überzeugend zu beginnen. Im WebSphere und SOA Update für IBM Business Partner werden die hierfür relevanten Vertriebs- und Marketingtools vorgestellt. In dieser Ausgabe finden Sie einen Leitfaden, auf dessen Grundlage Sie Ihre Geschäftstätigkeit im WebSphere- und SOA-Bereich ausweiten können. Dies umfasst den "1Q Programs and Plays Highlight Guide" sowie Angebote zur Websyndikation und Zertifizierung.

WebSphere und SOA Update für IBM Business Partner: Januar-Ausgabe




 


Impact 2009: Endtermine für Nominierungen als Sprecher und Frühbucherpreise für Sponsoren

WebSphere



Nominierungen als Sprecher auf der Impact 2009 können noch bis Freitag, 16. Januar, eingereicht werden. Die Impact 2009 findet vom 3.-8. Mai 2009 im Venetian Resort Hotel and Casino in Las Vegas statt. Mit etwa 6.000 erwarteten Teilnehmern verspricht die Konferenz ebenso erfolgreich zu werden wie die Impact-Veranstaltung im vergangenen Jahr, an der Top-Entwickler, -Systemarchitekten, -Integratoren, -Führungskräfte und -Vertriebsexperten von IBM teilnahmen. Senden Sie uns Vorschläge zu, wie Ihre Kunden Beispiele zu SOA aus der Praxis vorstellen und Ihr Unternehmen seine Lösungen und Services präsentieren kann.

Frühbucherpreise für Sponsoren gelten nur noch bis zum 31. Januar. Nutzen Sie diese Preisnachlässe!

Auf der Website zur Impact 2009 finden Sie weitere Informationen zu Anträgen von Sprechern, zur Anmeldung für die Konferenz und zu Ihren Möglichkeiten als Sponsor.

Website zur Impact 2009.




 


Die Übernahme von ILOG unterstreicht die führende Rolle von IBM im BPM-Bereich

WebSphere



IBM hat die Übernahme von ILOG abgeschlossen, einem Anbieter von Software, mit der der Kunde Arbeitsprozesse verbessern und die Flexibilität und Reaktionsfähigkeit steigern kann. Mithilfe der Technologie von ILOG kommen wichtige Leistungsmerkmale für die gesamte IBM Softwareplattform hinzu, und BRMS (Business Rule Management Systems) unterstreicht die führende Rolle des IBM BPM-Portfolios. Einzelheiten zur Übernahme von ILOG sind jetzt auf der IBM Website verfügbar. Wenden Sie sich bei Fragen zu dieser Übernahme an den zuständigen IBM Ansprechpartner, oder übermitteln Sie Ihre Fragen über das ILOG Acquisition Forum auf der Website der SOA Business Partner Community.

Informationen zur Übernahme von ILOG.
IBM SOA Business Partner Community.