IBM: IBM Business Partner 2009 - Wöchentliche Information

THEMES: IBM\Partnerworld
YEAR: 2009
Login Login
User: Anonymous


ORGANIZATIONS: IBM Partnerworld
PEOPLE: Lepofsky, Alan
THINGS: Newsletter
TIME: 2009 | Weekly
 

Open

Post comment
IBM Business Partner 2009 - Wöchentliche Information11.02.2009Ludwig Nastansky
 
16.12.


Auf einen Blick



1.Jetzt registrieren: "Delivering Value in the New Decade" - Virtuelle Veranstaltung am 25. Januar 2010
2.IBM Presseclipping für Business Partner - Woche 51/2009
3.Angaben zum Unternehmens- und Standortprofil im PPS auf dem neuesten Stand halten
4.Hinweise zur Bestellung von IBM LotusLive-Angeboten für IBM Business Partner
5.Sponsoring auf der Impact 2010: Reservieren Sie jetzt, bezahlen Sie später!

In voller Länge...


 


Jetzt registrieren: "Delivering Value in the New Decade" - Virtuelle Veranstaltung am 25. Januar 2010

Top story



Datum:
25. Januar 2010
Uhrzeit:
16:00 Uhr (UK), 17:00 Uhr (MEZ)oder 02:00 (UK); 03:00 (MEZ)

Registrieren Sie sich jetzt für die interaktive Veranstaltung, bei der Sandy Carter, Vice President, IBM Software Group Channels Sales, wichtige Neuerungen vorstellt, die beim Verkauf von IBM Lösungen an den Kunden hilfreich sind. Das Programm dient als Kickoff für die Software Value Plus-Initiative, in deren Rahmen wir wichtige Ankündigungen vorstellen, mit der wir das Nutzenpotenzial für den Kunden steigern und die Investitionen unserer Business Partner honorieren möchten.

Die Veranstaltung wird sehr interaktiv gestaltet. Sie haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen, virtuelle Messeausstellungen anzuschauen und sich mit anderen Business Partnern auszutauschen. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Registrieren Sie sich noch heute.




 


IBM Presseclipping für Business Partner - Woche 51/2009

Lokales und Regionales



Anbei das IBM Presseclipping der Woche 51/2009 für Sie zur Information.

zdnet.de, 10.12.2009: IBM hält an den Power-Systemen fest

Alle großen IT-Anbieter werben um den Mittelstand. IBM hat auf der Konferenz der Anwendervereinigung "Common" seine Pläne für diese starke Kundengruppe mit gewaltigem Marktpotenzial gezeigt. Dazu gehört, dass System i am Leben bleibt. IBMs Serverplattform System i wird weiter bedient. Zu groß ist die weltweite Kundengemeinde, um die lange als AS/400 bekannte Computer-Baureihe zu vernachlässigen oder gar sterben zu lassen. Dies wurde auf der Kundenkonferenz Power Society 2009 der IBM-Anwendervereinigung "Common" in Schweinfurt klar, wo IBMs Mittelstand-Chefin Martina Koederitz und ihre Truppe Farbe bekennen mussten. Weitere mögliche Plattformen von IBM für mittelständische Kunden sind die Systeme p (Unix-AIX), die x86-Server sowie in einzelnen Fällen Mainframes. [...]

zdnet.de Link




 


Angaben zum Unternehmens- und Standortprofil im PPS auf dem neuesten Stand halten

PartnerWorld



Das PartnerWorld Profiling System (PPS) ist die Datenbank, in der Einzelheiten zu allen IBM Business Partnern enthalten sind. Sie haben ein Profil als Authorised Profile Administrator (APA) von University of Paderborn angelegt und Sie erhalten diese E-Mail aufgrund der Angaben in diesem Profil. Benutzer, die ein Profil im PPS angelegt haben, können auf die Angaben in diesem Profil mit Ihrer IBM ID über das Internet zugreifen. Ihre IBM ID lautet ludwignastansky. Als Authorised Profile Administrator haben Sie Zugriff auf das Unternehmens- und Standortprofil und die Verantwortlichkeit zu gewährleisten, dass die Angaben in diesen Profilen auf dem neuesten Stand sind.

Die Informationen im Unternehmens- und Standortprofil werden auf der Website "IBM Find a Business Partner" verwendet, auf der Kunden nach Business Partnern suchen können. Die Informationen werden auch an andere IBM Systeme übermittelt, z. B. unsere Systeme zur Weiterleitung von Leads. Das Standortprofil enthält darüber hinaus Einzelheiten zu den Mitarbeitern Ihres Unternehmens, die Zugriff auf PartnerWorld-Ressourcen benötigen, kontrolliert deren Zugriff auf das Profil und die PartnerWorld-Website und informiert über die Vorteile für Ihr Unternehmen. Wir haben festgestellt, dass Ihr Unternehmens- und Standortprofil seit mehr als neun Monaten nicht mehr aktualisiert wurde.
Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit, um Ihr Unternehmens- und Standortprofil unter zu aktualisieren. Wenn Sie das Kennwort für Ihre IBM ID vergessen haben, können Sie es zurücksetzen.

Bitte achten Sie im Unternehmensprofil auf die Richtigkeit Ihrer Angaben insbesondere beim vollständigen Namen des Unternehmens sowie bei der URL des Unternehmens, dem Geschäftsmodell und den Geschäftsmodellprodukten auf der Seite "General Information". Klicken Sie auf "Next", sobald Sie alle Angaben auf einer Seite gemacht haben. Prüfen Sie auch die Optionen auf der Seite "Marketing information". Mithilfe der hier gemachten Angaben können IBMer und unsere Kunden nach Business Partnern suchen.

Bitte achten Sie auf die Richtigkeit Ihrer Angaben insbesondere beim vollständigen Namen des Unternehmens sowie bei Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse des Unternehmens auf der Seite "General Information". Klicken Sie auf "Next", sobald Sie alle Angaben auf einer Seite gemacht haben. Prüfen Sie außerdem die Liste der Mitarbeiter für Ihren Standort und nehmen Sie ggf. weitere Mitarbeiter auf oder entfernen Sie Mitarbeiternamen aus der Liste. Wenn Mitarbeiter aufgeführt sind, die nicht mehr im Unternehmen arbeiten, müssen Sie diese inaktivieren, um sicherzustellen, dass sie nicht mehr auf das Profil zugreifen oder die Vorteile für Ihr Unternehmen in Anspruch nehmen können. Geben Sie hierzu auf der Seite "General Information" des Mitarbeiterprofils ein Enddatum für den Mitarbeiter ein. Vergessen Sie nicht, alle Änderungen abschließend zu speichern.

Wenn Ihr Profil in allen Bereichen auf dem neuesten Stand ist, aktivieren Sie das Feld "Profile has been verified" auf der Seite "General Information" und klicken Sie anschließend auf "Save".

Als Authorised Profile Administrator können Sie eine Reihe von Berichten zur Profilhierarchie sowie zu den Mitarbeitern Ihres Unternehmens und deren Know-how aufrufen, indem Sie am unteren Rand der Seite "Country Enterprise Summary" auf "Report" klicken.





 


Hinweise zur Bestellung von IBM LotusLive-Angeboten für IBM Business Partner

Lotus



Wir möchten sicherstellen, dass Ihnen die richtige Anleitung zur Bestellung vorliegt, damit Ihre Kunden auf die Lizenzschlüssel für IBM LotusLive zugreifen können. Nehmen Sie in Ihre Bestellungen unbedingt das Fixed Term Use Addendum und das Anmeldeformular für Business Partner auf. Informieren Sie sich über die neuen und verbesserten Hinweise zur Bestellung für IBM Business Partner für IBM LotusLive-Angebote in PartnerWorld.

Weitere Informationen




 


Sponsoring auf der Impact 2010: Reservieren Sie jetzt, bezahlen Sie später!

WebSphere



Reservieren Sie Ihre Ausstellungsfläche auf der Impact 2010 jetzt und bezahlen Sie wahlweise in diesem oder im nächsten Jahr, oder verteilen Sie die Kosten auf beide Jahre. Wenn Sie bis zum 31. Dezember 2009 einen Antrag stellen und Ihr Sponsoring bestätigen, profitieren Sie von äußerst flexiblen Zahlungsoptionen, z. B. einem vollständigen Zahlungsaufschub bis zum 15. Januar 2010 oder einer Aufteilung der Kosten für das Sponsoring auf 2009 und 2010.

Die Nominierung als Sprecher ist noch bis 15. Januar 2010 möglich. Reichen Sie Ihre Themenvorschläge ein, um das Leistungsspektrum Ihres Unternehmens vorzustellen.

Aktuelle Informationen zu Sponsoring-Angeboten und für potentielle Sprecher

28.01.


Auf einen Blick



1.DB2 enablement clinic for ISVs, 12. - 13. März 2009, im IBM Innovation Center
2.Erfahren Sie mehr über Lotus Web Content Management V6., 24. - 26.02.2009
3.IBM Innovation Center Stuttgart: DB2 9.5 XML boot camp, 02. - 04. März 2009
4.IBM Presseclippings für Business Partner - Woche 05/2009
5.Videoreihe: "The New Language of Marketing 2.0"
6.Überblick über die Ankündigung zur Dynamic Infrastructure-Initiative (DI)
7.Aktionsplan für IBM Business Partner für die Impact 2009
8.Reden Sie mit - neue Diskussionsforen zu SOA

In voller Länge...


 


DB2 enablement clinic for ISVs, 12. - 13. März 2009, im IBM Innovation Center

Lokales und Regionales



Dieser technische Workshop richtet sich an SoftwareEntwickler (ISVs), die Ihre Anwendung für den Einsatz der IBM DB2 Datenbank auf Linux, Unix oder Windows anpassen möchten.
Der Workshop unterstützt Sie dabei, zu erkennen, wie Sie mithilfe der neuen Features Ihre Kosten und Risiken reduzieren können.
Es erwarten Sie detaillierte Präsentationen sowie Hands-on-Labs, die Ihnen dabei helfen, Ihr DB2 Wissen zu vertiefen.

Melden Sie sich noch heute an. Weitere Details zu den Workshops und zur Anmeldung finden Sie unter dem untenstehenden Link.

Informationen & Anmeldung DB2 enablement clinic for ISVs




 


Erfahren Sie mehr über Lotus Web Content Management V6., 24. - 26.02.2009

Lokales und Regionales



Lotus Web Content Management V6.1: Developing a Web content solution, 24. - 26. Februar 2009


IBM Lotus Web Content Management ist eine leistungsfähige und hoch entwickelte browserbasierte Anwendung zur schnelleren Erstellung, Wartung und Bereitstellung kritischer Geschäftsinhalte über Intranet-, Extranet-, Internet- und Portalsites. Mit diesem arbeiten Sie besser mit Kunden, Partner und Mitarbeitern zusammen.

Sichern Sie sich Ihren Platz und melden Sie sich noch heute an.

Informationen & Anmeldung Lotus Web Content Management V6.1




 


IBM Innovation Center Stuttgart: DB2 9.5 XML boot camp, 02. - 04. März 2009

Lokales und Regionales



Dieser Workshop bietet technisches Training zur pureXML Technology. Detaillierte Präsentationen und Hands-On Labs helfen dabei, Wissen bzgl. neuer Features wie XML storage, XQuery, SQL and XML und Schema Management aufzubauen.

Wenn Sie sich diese Veranstaltung nicht entgehen lassen wollen, dann melden Sie sich noch heute unter folgendem Link an:

Informationen & Anmeldung DB2 9.5 XML boot camp




 


IBM Presseclippings für Business Partner - Woche 05/2009

Lokales und Regionales



Anbei die IBM Presseclippings der Woche 05/2009 für Sie zur Information.

sueddeutsche.de, 21.01.2009: IBM steigert Gewinn - Lichtblick in der Krise

Der Branchentrend geht am weltgrößten IT-Dienstleister vorbei: IBM steigert den Gewinn deutlich - obwohl gleichzeitig der Umsatz sinkt. IT-Marktführer IBM blickt trotz der Krise zuversichtlich in die Zukunft und erwartet für dieses Jahr deutlich steigende Gewinne. Wie ein Sprecher des Unternehmens am Dienstag mitteilte, kam IBM für das gesamte Jahr 2008 auf einen Gewinn von 12,3 Milliarden Dollar oder 8,93 Dollar pro Aktie [...]

Sueddeutsche.de Link


channelpartner.de, 21.01.2009: Cognos-Software bei Azlan

Azlan startet Vertrieb der Business-Intelligence-Suite "Cognos" von IBM. Damit können Value Added Reseller ab sofort die IBM-Software zum Entdecken von neuen Geschäftspotentialen bei der Tech Data-Tochter beziehen. Jens Weckbach, Sales Manager Channel Business Intelligence & Performance Management bei IBM, begründet diese Entscheidung [...]

Channelpartner.de Link


crn.de, 21.01.2009: Neue IBM Hardware-Schulungen bei Avnet

Avent setzt sein Schulungsangebot für IBM Hardware (Re)-Zertifizierungen und zur Erlangung von IBM Partnerworld-Punkten fort. Die erforderlichen Prüfungen können die Teilnehmer gleich im Anschluss an die unterschiedlichen Veranstaltungen ablegen [...]

crn.de Link







 


Videoreihe: "The New Language of Marketing 2.0"

PartnerWorld



In dieser kurzen Videoreihe stellt Sandy Carter, IBM Vice President of SOA, BPM and WebSphere Marketing, das ANGELS-Modell aus ihrem neuen Buch (
The New Language of Marketing 2.0: How to Use ANGELS to Energize Your Market) vor. Sie erhalten damit eine hervorragende Übersicht zur Nutzung der neuen 2.0 Marketingverfahren in Ihrem Unternehmen.

Hier können Sie die Videos aufrufen.




 


Überblick über die Ankündigung zur Dynamic Infrastructure-Initiative (DI)

IBM Systems



Datum:
3. Februar 2009
Uhrzeit:
16:00 Uhr (UK), 17:00 Uhr (MEZ)

Im Rahmen der "Smarter Planet"-Strategie ("Eine intelligentere Welt") wird IBM Anfang Februar die Dynamic Infrastructure-Initiative (DI) vorstellen. In dieser Telefonkonferenz erfahren Sie, wie DI-Lösungen beim Kunden zu niedrigeren Kosten sowie zu einem besseren Kundenservice und Risikomanagement beitragen können und gleichzeitig die Grundlage für den Aufbau einer IT-Infrastruktur bilden, die der Kunde benötigt, um im heutigen Geschäftsumfeld erfolgreich arbeiten zu können. Sie erhalten eine Zusammenfassung der Ankündigung zur Dynamic Infrastructure-Initiative und einen Überblick über Neuerungen, über die für Ihr Unternehmen relevanten Punkte und darüber, wie Sie den Kunden vom Nutzen für seine Geschäftstätigkeit überzeugen.

Weitere Informationen zur Telefonkonferenz




 


Aktionsplan für IBM Business Partner für die Impact 2009

WebSphere



Überall ist die Rede davon, wie SOA dazu beitragen kann, Kosten zu reduzieren und die Rendite zu steigern. Sie haben jetzt die Möglichkeit, praxisorientiertes Know-how zum Smart SOA-Konzept aufzubauen, damit Sie zusammen mit Ihren Kunden Aktionspläne erarbeiten können, um reale, messbare Geschäftsergebnisse in deren Unternehmen zu erzielen. Die Impact 2009 bietet Folgendes: branchenspezifisches Know-how und topaktuelle Informationen zu SOA-Strategien und -Trends, technische Schulungen von Experten für SOA, WebSphere, MQ und CICS sowie Praxisbeispiele von Unternehmen, die sich angesichts der derzeit schwierigen wirtschaftlichen Situation erfolgreich positioniert haben. Führen Sie diesen aus drei Schritten bestehenden Aktionsplan aus, um Ihre Investitionen in SOA optimal zu nutzen.

Registrieren Sie sich noch heute.
Hier finden Sie weitere Informationen zu Sponsoring-Angeboten im Solution Center.
Fordern Sie auch Ihre Kunden auf, sich für diese Veranstaltung zu registrieren.




 


Reden Sie mit - neue Diskussionsforen zu SOA

WebSphere



In der IBM SOA Business Partner Community haben Sie die Möglichkeit, im Rahmen zahlreicher Diskussionsforen Ideen auszutauschen, Feedback zu geben und Fragen zu stellen. Zu den kürzlich in diesen Foren diskutierten Themen gehören die Übernahme von Ilog, Software Value Incentives (SVI), das SOA Specialty-Programm, die Impact 2009 und die Syndikation von IBM Webinhalten. Sie können darüber hinaus auch ein Forum zu einem Thema erstellen, das für Sie von Interesse ist. Bringen Sie sich mit ein, und bauen Sie so Ihre Geschäftsbeziehung mit IBM weiter aus.

Hier können Sie auf die IBM SOA Business Partner Community zugreifen.