IBM: IBM Business Partner 2009 - Wöchentliche Information

THEMES: IBM\Partnerworld
YEAR: 2009
Login Login
User: Anonymous


ORGANIZATIONS: IBM Partnerworld
PEOPLE: Lepofsky, Alan
THINGS: Newsletter
TIME: 2009 | Weekly
 

Comments/attachments: Close
 
26.08.
Auf einen Blick
1.Aktuelle Workshopangebote aus dem IBM Innovation Center
2.360° Rundumblick über IBM Security Software am 01.09.2009 im PSC Frankfurt
3.InfoSphere Change Data Capture Technical Enablement, 08. - 10.09.2009
4.Elektronisches IBM Premier Business Partner-Zertifikat
5.Value Selling Workshop: Session 4 ist jetzt als Replay verfügbar
6.Webcast am 9. September 2009: Social Networking
7.Mit Smart Business den Marktanteil vergrößern und Kosten senken
8.Diskussion zur "Lotus Knows"-Kampagne
9.Webcast: Messaging Economics, 26. August 2009
10.IBM Think!Thursday - BPM BlueWorks - Verwendung als Vertriebstool
11.Neue Zertifizierung: System Administrator - WebSphere MQ V7.0
12.Neue Zertifizierung für Solution Designer - WebSphere MQ V7.0
13.Neue Zertifizierung für Solution Developer - Web Services Development
In voller Länge...



Aktuelle Workshopangebote aus dem IBM Innovation Center
Lokales und Regionales


22. - 24. September 2009:
solidDB boot camp

Besuchen Sie diese Veranstaltung und erfahren Sie alles rund um IBM solidDB und IBM solidDB Universal Cache V6.3.

15. Oktober 2009:
IBM i Cross Site Mirroring - Hochverfügbarkeit und iASP aus Sicht eines ISV

In dieser Veranstaltung stellen wir Ihnen die verschiedenen HA-Möglichkeiten im IBM i Umfeld dar, positionieren sie kurz gegeneinander und erläutern, was technisch getan werden muss, damit eine bestehende Anwendung im iASP lauffähig ist. Nach vorheriger Absprache ist es außerdem möglich, eine Anwendung bereits im iASP zu testen.

20. Oktober 2009:
Software as a Service: Getting started with IBM Software on Amazon Web Services featuring WebSphere sMash & DB2

Möchten Sie Ihre Lösung "SaaS-ready" machen und dabei die Vorteile des Cloud Computing nutzen? Erfahren Sie in diesem Workshop, wie Sie die Amazon Elastic Compute Cloud (EC2) am effektivsten für die Entwicklung von SaaS Lösungen nutzen können und wie Sie dafür skalierbare, mandantenfähige Middleware von IBM wie IBM DB2 und WebSphere sMash am besten einsetzen.

20. - 22. Oktober 2009:
Lotus Quickr 8.2

Erfahren Sie in diesem technischen Workshop alles rund um die Funktionen und Möglichkeiten, welche die Teamsoftware IBM Lotus Quickr 8.2 mit sich bringt!

01. - 03. Dezember 2009:
Lotus Symphony 1.3: Customization and seamless integration

Informieren Sie sich in diesem 3-tägigen Workshop über die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der kostenfreien und benutzerfreundlichen Office-Software Lotus Symphony 1.3.

Weitere Details zu den einzelnen Veranstaltungen und die Anmeldelinks finden Sie hier.





360° Rundumblick über IBM Security Software am 01.09.2009 im PSC Frankfurt
Lokales und Regionales


Unternehmen bewegen sich in einem sich immer schneller wandelnden Markt. Neben den entstehenden Chancen müssen auch zunehmend Risiken pro-aktiv betrachtet werden. Nur die Integration von Risiko- und Performance-Management führt zu einem kontrollierbaren Geschäftsmodell. Analog ist die zugrunde liegende Informationstechnologie einer Vielzahl von Bedrohungen ausgesetzt. Damit werden Unternehmen anfälliger für finanziell motivierte Angriffe.
Ein nachhaltiges Modell für das Risiko- und (IT-)Sicherheits-Management ist die Grundlage für ein prosperierendes Geschäft.

Welche Risiken sind dies?


Es sind zunächst alle regulatorischen Risiken, zusammengefasst unter dem Begriff Governance, Risk und Compliance. In diesem Segment richten sich die Fragestellungen zum Risiko-Management mehr auf den Business Level

Bei Risiken im Bereich Innere Sicherheit liegt der Schwerpunkt auf den aktuellen Themen Diebstahl von Identitäten, Informationen und geistigem Eigentum, dem "Feind von innen". Aber auch auf den "soften" Risiken (Menschen, Prozesse, Applikationen) und wie diese mitbestimmungskonform einer besseren Kontrolle unterworfen werden können ohne den Datenschutz zu gefährden.

Die Risiken in Bereich Äußere Sicherheit ranken sich um den Klassiker, die Bedrohungslage aus dem Internet, die einem rasanten Wandel unterworfen ist und sich in einer Dynamik ändert, die die meisten internen IT-Abteilungen überfordert.

Abschließend bestehen Risiken auch im Bereich des sicheren Betriebs (Security Operations), die sich um vielfältige Facetten der Manipulation, Service-Unterbrechung, Diebstahl von Daten und Kontrollverlust drehen.

Lernen Sie in diesem Workshop IBM Software Module kennen, die Sie bei der Umsetzung Ihrer Security Strategie unterstützen, Ihnen einen vorrausschauenden Schutz bieten und Ihnen helfen, die Risiken für Ihr Unternehmen zu minimieren.

Agenda:


10:00 Security@IBM Matthias Lehmann, Manager Tivoli Technical Sales

10:30 Governance, Risk & Compliance Beate Passul, Tivoli Technical Sales

11:15 Kaffeepause

11:30 Application Security Assessment mit Rational AppScan
Thomas Neudert, Product Sales Specialist Rational

12:15 Mittagspause

13:15 Identity & Access Management Frank Sommer, Tivoli Technical Sales

14:00 Proaktiver Peripherie Schutz
Peter Häufel , Partner Account Manager IBM Internet Security Systems

14:45 Kaffeepause

15:00 Lotus Protector
Tim Christensen, ISS Technology Solutions Expert EMEA

15:45 Zusammenfassung und Diskussion

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Bitte melden Sie sich noch heute an.





InfoSphere Change Data Capture Technical Enablement, 08. - 10.09.2009
Lokales und Regionales


Echtzeitreplikation, Datenintegration und -migration
und das alles herstellerübergreifend...
Standen Sie in Ihren Projekten öfters schon vor diesem Punkt und haben nach einer geeigneten Lösung gesucht?

Nutzen Sie die Gelegenheit zu unserem
InfoSphere Change Data Capture Technical Workshop vom 08.09. - 10.09.2009 in Frankfurt/ Main, um sich im Rahmen dieser 3-tägigen Veranstaltung intensiv mit dem IBM Produkt InfoSphere Change Data Capture (CDC) auseinanderzusetzen und sich von den Vorteilen, die diese Lösung bietet, zu überzeugen.

Dieser technische Workshop richtet sich vor allem an Consultants, Architekten und Spezialisten, sowie an alle die sich technisch und fachlich mit den oben genannten Themen beschäftigen. Es ist als Einstiegsschulung so konzipiert, dass die grundlegenden Aspekte zu Change Data Capture inklusive zugehöriger Hands-On Übungen behandelt werden, so dass Sie direkt erste praktische Erfahrungen mit dem Produkt und den Einsatzmöglichkeiten unter realen Problemstellungen sammeln können.

Folgende Themen sind Bestandteil des 3 tägigen Bootcamps:

    • Change Data Capture Grundlagen
    • Einrichten der Konsole
    • Administration von CDC
    • Erstellen von Transformationsregeln
    • Praxis, Praxis, Praxis


Weitere Informationen zur Veranstaltung und den Anmeldelink finden Sie hier.





Elektronisches IBM Premier Business Partner-Zertifikat
PartnerWorld


IBM Premier Business Partner können sich ein Zertifikat ausdrucken oder herunterladen, das von Rich Hume, GM IBM Global Business Partners, unterzeichnet ist und ihren Status als Premier Business Partner bestätigt.

Das Zertifikat ist in 12 Sprachen erhältlich und enthält automatisch das aktuelle Datum und den Firmennamen des Business Partners. Sie können das Zertifikat für Ausschreibungen im öffentlichen Sektor, Kundenangebote, Werbematerialien und andere Zwecke nutzen.

Klicken Sie hier, wenn Sie mehr erfahren möchten.





Value Selling Workshop: Session 4 ist jetzt als Replay verfügbar
Lotus


Hören Sie sich die Aufnahme von Session 4 der Lotus und WebSphere Portal Value Selling-Workshopreihe an. Session 4 hat folgenden Inhalt: Erhöhtes Einsparpotential bei einer Collaboration-Infrastruktur

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Replays für alle Sessions.





Webcast am 9. September 2009: Social Networking
Lotus


Datum:
9. September 2009
Uhrzeit:
15:00 Uhr (UK), 16:00 Uhr (MEZ)

Webcast-Reihe "Get Smart with Hot Technologies, Cool Solutions": Social Networking

Sprecher: Jeff Schick, Vice President, Social Software, Lotus Software
 
Die Social Software IBM Lotus Connections ist speziell für Unternehmen gedacht. Mit Lotus Connections können die Mitarbeiter eines Unternehmens besser auf Know-how und Kenntnisse zugreifen, die sie benötigen, um ihre Geschäftsziele zu erreichen. Sie erhalten ein Forum für den Aufbau dynamischer Netzwerke von Kollegen, Geschäftspartnern und Kunden, um Community-basierte Innovation zu fördern.

Nehmen Sie an diesem Webcast teil und erfahren Sie mehr über die Social Networking Möglichkeiten mit Lotus Connections.

Registrieren Sie sich noch heute.





Mit Smart Business den Marktanteil vergrößern und Kosten senken
Lotus


Datum:
10. September 2009
Uhrzeit:
15:00 Uhr (UK), 16:00 Uhr (MEZ)

Der SMB-Sektor ist bekanntermaßen sehr schwierig zu erreichen und zu bedienen. IBM unterstützt Anwendungsanbieter mit der Smart Business-Initiative dabei, diesen Kundenstamm besser zu erreichen. Smart Business kombiniert die besten IBM Technologien miteinander und stellt ein anwendungsgesteuertes Angebot dar, das sich auf die geschäftsbezogenen Problemstellungen kleiner und mittelgroßer Unternehmen konzentriert. IBM erleichtert ISVs und VARs die Zusammenstellung ihrer Anwendungen für die Plattform und deren Bereitstellung in On-premise- und Cloud-basierten Modellen. Lassen Sie sich Smart Business näher erläutern und informieren Sie sich über das Enablement-Programm für Business Partner.

Registrieren Sie sich noch heute.





Diskussion zur "Lotus Knows"-Kampagne
Lotus


Datum:
14. September 2009
Uhrzeit:
16:30 Uhr (UK), 17:30 Uhr (MEZ)

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich über eine interessante neue Kampagne zu informieren und zu erfahren, wie wir zusammen die "Lotus Knows"-Bekanntheitskampagne in Unternehmen beliebiger Größe auf der ganzen Welt verstärken können. Sie erfahren zudem, wie Sie IBM Ressourcen für Ihre eigenen Marketingaktionen und Aktivitäten im Bereich sozialer Medien nutzen können, um Bekanntheitsgrad und Ergebnisse in Ihrem Markt zu verbessern.

Sprecher: Kristen Lauria, Lotus/WebSphere Portal Software Vice President, Marketing and Channels; Sandy Carter, IBM Software Group, Worldwide Sales Vice President, IBM Software Group Channels; und Shaun Jones, IBM Software Group, Marketing Vice President, Worldwide Channel and General Business Marketing.

Registrieren Sie sich noch heute.





Webcast: Messaging Economics, 26. August 2009
Lotus


Datum: 26. August 2009
Uhrzeit: 15:00 Uhr (UK), 16:00 Uhr (MEZ)

Webcast-Reihe "Get Smart with Hot Technologies, Cool Solutions": Messaging Economics

Sprecher: Kevin Cavanaugh, Vice President, Messaging and Collaboration, Lotus Software

Die aktuelle Wirtschaftslage setzt Budgets und Produktivität in hohem Maße unter Druck. Unternehmen müssen Kosten reduzieren und gleichzeitig effizienter und innovativer werden, um langfristig erfolgreich zu bleiben. In diesem Webcast zeigen wir, wie die Software Lotus Notes und Domino 8.5 mit neuen Funktionen die Marktführung verteidigt. Sie lernen, wie Sie die Gesamtbetriebskosten einer Lotus Domino-Umgebung erheblich reduzieren können und bekommen Unterstützung bei der Verbesserung der Produktivität von Nutzern und Administratoren.

Registrieren Sie sich noch heute.





IBM Think!Thursday - BPM BlueWorks - Verwendung als Vertriebstool
WebSphere


Datum:
Donnerstag, 3. September 2009
Uhrzeit:
16:00 Uhr (UK), 17:00 Uhr (MEZ)

Das WebSphere Business Modeler Publishing Server V6.2 Feature-Pack und der BPM BlueWorks-Service, der auf dem Leistungsspektrum dieses Feature-Packs basiert, bieten einfache und intuitiv bedienbare Tools, mit denen Strategien festgelegt und strategische Ziele in allgemeinen Prozessabläufen dargestellt werden können. Durch das Interesse der Geschäftsbereiche an diesen neuen, webbasierten Tools und das hohe Maß an Benutzerfreundlichkeit eignen sie sich hervorragend zu Beginn des BPM-Verkaufszyklus (z. B. in Brainstorming-Sessions, Demonstrationen und Workshops.

Im Rahmen dieser Veranstaltung werden Sie umfassend über BPM BlueWorks und das Pub Server Feature-Pack informiert. Sie erfahren mehr über den geschäftlichen Nutzen für Ihre Kunden, Möglichkeiten bei der Weiterbearbeitung von Verkaufschancen im BPM-Bereich sowie den Zugriff auf diese neuen Tools und deren Verwendung.

Hier können Sie sich registrieren und weitere Informationen per E-Mail erhalten.





Neue Zertifizierung: System Administrator - WebSphere MQ V7.0
WebSphere


Es gibt eine neue Zertifizierung als WebSphere MQ V7.0 Systemadminstrator. Mit dieser Zertifizierung auf der mittleren Ebene wird man ein Administrator mit umfassenden Produktkenntnissen, der das Produkt planen, installieren und konfigurieren soll. Darüber hinaus implementiert diese Person Anwendungen, richtet eine verteilte Steuerung von Abläufen ein, aktiviert die erforderlichen Sicherheitsfunktionen, verwaltet und betreibt ein Prozessmanager-Netzwerk, setzt organisatorische und betriebliche Standards um, führt grundlegende Arbeiten zur Fehlerbestimmung durch und implementiert Clustering und Publish/Subscribe-Topologien.

Weitere Informationen





Neue Zertifizierung für Solution Designer - WebSphere MQ V7.0
WebSphere


IBM hat eine neue Zertifizierung für Solution Designer - WebSphere MQ V7.0 angekündigt. Diese Zertifizierung auf der mittleren Ebene ist für Solution Designer mit umfassenden Produktkenntnissen, die die Konzepte von asynchroner Nachrichtenübertragung kennen. Sie können Softwarelösungen mit IBM WebSphere MQ V7.0 planen und erstellen, darauf basierende Anwendungen entwerfen und verfügen über Wissen und Erfahrungen im Zusammenhang mit den verschiedensten WebSphere MQ-Plattformen.

Weitere Informationen





Neue Zertifizierung für Solution Developer - Web Services Development
WebSphere


IBM hat eine neue Zertifizierung für Solution Developer - Web Services Development for WebSphere Application Server V7.0 angekündigt. Diese Zertifizierung auf mittlerer Ebene ist für Lösungsentwickler gedacht, die IBM Rational Application Developer for WebSphere Software V7.5 und IBM WebSphere Application Server V7.0 nutzen, um Web-Services und -Clients, die mit Java EE 5 und entsprechende WS-*-Standards arbeiten, zu identifizieren, zu entwickeln, zu erstellen, zu implementieren, zu testen und zu veröffentlichen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

04.03.09


Auf einen Blick



 1.IBM Business und IT-Konferenz - 22.-23.01.2009 in Berlin - Präsentationen
 2.IBM Presseclippings für Business Partner - Woche 10/2009
 3.DB2 enablement clinic for ISVs, 12. - 13. März 2009
 4.PSC West Kompetenz Tag, Düsseldorf
 5.Lotus Foundations Schulungen in München und Nürnberg
 6.Finanzierungsstrategien für Infrastrukturen im 21. Jahrhundert
 7.Die Schnittstelle zwischen Business und Innovation auf der IOD EMEA Conference
 8.IBM Think!Thursday - Geschäftschancen mit Lotus Notes und Domino im Jahr 2009
 9.Neue Angebote im WebSphere Portal Business Solutions Catalog
10.Impact 2009 Exhibitors get Virtual Expo at no additional cost
11.Sonderausgabe von "WebSphere and SOA Update" zur Impact 2009
12.Neuer Sponsoring-Level "Affiliate" jetzt für weniger als 9.000 US-Dollar verfügbar

In voller Länge...


 


IBM Business und IT-Konferenz - 22.-23.01.2009 in Berlin - Präsentationen

Lokales und Regionales



Quo Vadis IT? IBM Business und IT-Konferenz vom 22. - 23. Januar 2009 in Berlin


Wie schaffen Unternehmen den Spagat zwischen Effizienzoptimierung und der flexiblen Bereitstellung von Ressourcen? Für diese Herausforderung braucht es eine dynamische IT auf höchstem operationalem Niveau.

51 CIOs aus unterschiedlichen Branchen sind nach Berlin gekommen, um das Konzept der IBM zur Dynamischen Infrastruktur zu diskutieren.

Über untenstehende Links können Sie sich die Präsentationen der Veranstaltung anschauen und runterladen.

Präsentationen der IBM Business und IT-Konferenz vom 22.-23.01.2009




 


IBM Presseclippings für Business Partner - Woche 10/2009

Lokales und Regionales



Anbei die IBM Presseclippings der Woche 10/2009 für Sie zur Information.

25.02.2009, dv-dialog.de, „Smarter Planet, unsere Vision einer intelligenten, vernetzten und fortschrittlichen Welt!“


Im Interview mit DV-Dialog nimmt Doris Albiez, die im Januar 2009 bei IBM Deutschland die Leitung der Business Partner Organisation übernommen hat, Stellung zum Mittelstandfokus der IBM im Jahr 2009. Außerdem steht die IBM Vision "Smarter Planet" und deren Bedeutung für den Mittelstand im Fokus des Interviews.

dv-dialog Link


26.02.2009, crn.de, IBM wertet regionale Partner-Zentren auf


IBM baut die regionalen Partnership Solution Center zu Drehscheiben des Mittelstandsvertriebs aus. Dazu stattet der Konzern die sechs Zentren mit dem Dreifachen an Personal aus und wertet sie zu Geschäftsstellen auf. Alle Fäden laufen bei Doris Albiez, der neuen Channel-Chefin von IBM, zusammen, die das weltweite Pilotkonzept im Gespräch mit CRN erläutert. [...]

crn.de Link



 


DB2 enablement clinic for ISVs, 12. - 13. März 2009

Lokales und Regionales



Es gibt noch freie Plätze!


Dieser technische Workshop richtet sich an Software-Entwickler (ISVs), welche die IBM DB2 auf Linux, Unix oder Windows einsetzen möchten.
Der Workshop unterstützt Sie dabei, zu erkennen, wie Sie mithilfe der neuen Features Ihre Kosten und Risiken reduzieren können.
Es erwarten Sie detaillierte Präsentationen sowie Hands-on-Labs, die Ihnen dabei helfen, Ihr DB2 Wissen zu vertiefen.

Interessiert? Dann melden Sie sich noch heute an! Weitere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung finden Sie unter diesem Link:

Informationen und Anmeldung DB2 enablement clinic for ISVs




 


PSC West Kompetenz Tag, Düsseldorf

Lokales und Regionales



Für IBM Business Partner bietet das Partnership Solution Center (PSC) West im Frühjahr 2009 eine neue Veranstaltungsreihe, den "PSC Kompetenz Tag" an. Wir machen Sie fit für Ihr Geschäft mit interessanten Vorträgen und Workshops, die Ihre Kompetenz weiter ausbauen und den Umgang mit Kunden und Geschäftspartnern erleichtern soll.

Ab dem 18. März 2009 präsentieren Ihnen erfahrene Trainer Methoden und praktische Tipps, die Sie in Ihrem Verkaufsalltag als Geschäftsführer, Vertriebsprofi oder Marketingverantwortlicher direkt umsetzen und so Ihren persönlichen Erfolg steigern können. Zu 6 Terminen bieten wir zwei Seminare an: Die Workshops dauern jeweils drei Stunden, am Vormittag von 10:00 bis 13:00 Uhr und am Nachmittag von 14:00 bis 17:00 Uhr. Für jedes Seminar ist eine separate Anmeldung erforderlich. Folgende Themen haben wir u.a. für Sie vorbereitet:
    • Key Account Management
    • Internet Marketing - Strategie und Konzeption
    • Wirksameres Vorgehen mit Ihrer Intuition
    • NLP - Katalysator für Ihren Erfolg
    • Erfolgreich verhandeln im Kundengespräch
    • Zeit und Selbstmanagement


Alle Termine, Vorträge und ausführliche Informationen zum "PSC West Kompentenz Tag" finden Sie auf unserer Webseite.

Wählen Sie für sich die interessantesten Themen aus und sichern Sie sich frühzeitig einen der begehrten Seminarplätze!

Melden Sie sich noch heute an!




 


Lotus Foundations Schulungen in München und Nürnberg

Lokales und Regionales



Sie wollen sich fit machen für Geschäftschancen im Mittelstand mit der neuen IBM Komplettlösung "Lotus Foundations"? Das PSC Süd bietet Ihnen dazu kurzfristig vertriebs-orientierte Schulungsveranstaltungen in München und Nürnberg und eine technische Produktschulung in München an.

IBM Lotus Foundations Start ist eine Komplettlösung, welche das Betriebssystem sowie alle relevanten Basisdienste für den Betrieb einer IT-Infrastruktur bei mittelständischen Unternehmen mit 5 - 500 Mitarbeitern beinhaltet. Lotus Foundations Start basiert auf robuster, skalierbarer und bewährter Linux-Technologie, ohne dass Administrator oder Endanwender Linux Kenntnisse besitzen müssen.

Lotus Foundations Start integriert:
    • E-Mail und Collaboration über Lotus Domino
    • Anti-Virus und Anti-Spam
    • Firewall, VPN und intelligente Netzwerktechnik
    • Automatisches, inkrementelles Backup
    • Büroanwendungen, wie Tabellenkalkulation, Textverarbeitung und Präsentationen durch Lotus Symphony
    • File- und Printserver
    • Webserver zum Betrieb von Webanwendungen


Melden Sie sich noch heute an - die Plätze sind begehrt!

Termine:


23.03.09 Vertriebsschulung München

Ort: IBM Forum München, Hollerithstr. 1, 81829 München
Beginn: 13:00 Uhr - Ende: 14:30 Uhr

Zur Anmeldung

15.04.09 Vertriebsschulung Nürnberg

Ort: IBM Nürnberg, Münchener Str. 330, 90471 Nürnberg
Beginn: 13:00 Uhr - Ende: 14:30 Uhr

Anmeldung:
per email an: psc_muenchen@de.ibm.com

22.04.09 Technische Schulung München

Ort: IBM Forum München, Hollerithstr. 1, 81829 München
Beginn: 09:00 Uhr - Ende: 17:00 Uhr

Zur Anmeldung

Zur Anmeldung
Zur Anmeldung




 


Finanzierungsstrategien für Infrastrukturen im 21. Jahrhundert

PartnerWorld



Sie kennen die neueste Ankündigung von IBM in Bezug auf Dynamic Infrastructure-Lösungen, damit Sie Ihre Kunden flexibel und schnell bei der Bereitstellung erstklassiger Business- und IT-Services unterstützen können.

IBM Global Financing bietet eine langfristige Strategie mit Finanzierungsoptionen an, auf deren Grundlage der Kunde Kosten reduzieren, Risiken verwalten und Service-Levels verbessern kann. Mithilfe der richtigen Finanzierungsstrategie ist der Kunde in der Lage, die erforderlichen Technologien und Services unter Berücksichtigung des verfügbaren Budgets und von Renditeanforderungen zu erwerben und schnell auf veränderte Geschäftsanforderungen und Marktbedingungen zu reagieren.

Lesen Sie das gesamte Schreiben von John Callies an IBM Business Partner zu den Investitionen in Infrastrukturen des 21. Jahrhunderts.




 


Die Schnittstelle zwischen Business und Innovation auf der IOD EMEA Conference

Information Management



Frans Johansson, Autor des Buches "Der Medici Effekt", stellt neue Wege für Innovationen, Zusammenarbeit und intelligenteres Arbeiten vor. Er ist unser Sprecher auf der Information On Demand EMEA Conference, die vom 2.-5. Juni in Berlin stattfindet. Frans Johansson erläutert, wie das Zusammenbringen von Personen und Ideen aus unterschiedlichen Branchen und Fachbereichen zu nachhaltigen Innovationen führen kann.

Im Rahmen dieser Konferenz erhalten Sie einen umfassenden Einblick in den geschäftlichen Nutzen der Information On Demand-Technologie im heutigen Geschäftsumfeld. Um Wettbewerbsvorteile zu erzielen, ist weit mehr erforderlich als Kosteneffizienz und ein Höchstmaß an Produktivität. Intelligente Unternehmen auf der ganzen Welt erzielen echte Vorteile, indem sie in vollem Umfang vom geschäftlichen Nutzen ihrer Informationen profitieren. Wir zeigen Ihnen, wie das möglich ist.

Als IBM Business Partner genießen Sie auf dieser Konferenz spezielle Vorteile. Das in diesem Jahr noch größere Ausstellungsgelände liegt zentral und sehr verkehrsgünstig. Für Sie ist dies eine hervorragende Gelegenheit, Ihre Lösungen und Services vorzustellen, die Reichweite Ihres Unternehmens im Marketingbereich zu vergrößern und Umsätze zu generieren. Möchten Sie wissen, welchen Beitrag Sie leisten können? Informationen zu den Programmpunkten für Business Partner am 2. Juni sowie zu Sponsoring- und Ausstellerangeboten erhalten Sie per E-Mail über Melanie Bessem (
mailto:mtb.bessem@nl.ibm.com).

Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten und sich zu registrieren.
Klicken Sie hier und folgen Sie uns im Twitter.




 


IBM Think!Thursday - Geschäftschancen mit Lotus Notes und Domino im Jahr 2009

Lotus



Datum: 19. März 2009
Uhrzeit:
16:00 Uhr (UK), 17:00 Uhr (MEZ)

Wie können IBM Lotus Business Partner auch weiterhin Umsatzsteigerungen im Software- und Servicebereich mit IBM Lotus Notes und Domino erzielen? Mit der Leistungsfähigkeit und der Flexibilität unseres wichtigsten Produkts - IBM Lotus Notes und Domino 8.5. Diese Software bietet unseren Business Partnern nach wie vor viele neue Verkaufschancen und Geschäftschancen bei Services. Kunden, die mit Notes und Domino arbeiten, sind mehr denn je daran interessiert, die Anschaffungs- und Betriebskosten für Collaboration-Lösungen zu senken. Der geschäftliche Erfolg unter diesen schwierigen Bedingungen hängt von unserer Fähigkeit ab, deutlich zu machen, auf welche Art und Weise Lösungen wie Notes und Domino 8.5 zu einem besseren Geschäftsergebnis beitragen können.

In dieser Telefonkonferenz erfahren Sie, wie Sie die jüngsten Ankündigungen von IBM zu Notes und Domino beim Kunden optimal einsetzen können. Dies umfasst auch Verkaufsgespräche über Mobile Computing-Lösungen, SAP-Integration, Sicherheitskomponenten, SaaS-Modelle für Notes und vieles mehr. Sie können sich über wichtige Neuerungen zur Entwicklung von Notes- und Domino-Anwendungen informieren, die für Ihre Kunden von Interesse sind und die Ihnen als IBM Business Partnern interessante neue Möglichkeiten zur Erstellung, Aufrüstung und Erweiterung von Lotus Domino-Anwendungen für den Kunden bieten.

Hier können Sie sich registrieren und weitere Informationen per E-Mail erhalten.




 


Neue Angebote im WebSphere Portal Business Solutions Catalog

Lotus



Durch diese neuen Angebote für WebSphere Portal und Lotus Web Content Management 6.1 stehen jetzt noch mehr Plattformservices mit einer besseren Leistung zur Verfügung.

Aktualisierte Lotus Web Content Management Rendering Portlets:
Dieses Angebot umfasst Aktualisierungen und Verbesserungen im Hinblick auf die Verwaltung und die Leistung bei der Darstellung von Webinhalten in WebSphere Portal- und Lotus Web Content Management-Lösungen.

PHP-Erweiterung für WebSphere Portal:
Dank dieser Erweiterung stehen neue Funktionen für die Erstellung von Portalinhalten auf der Grundlage von PHP-Scripts und benutzerspezifischem Know-how zur Verfügung (die Scripts werden zur Erstellung dynamischer Inhalte auf Websites verwendet).

WebDav-Erweiterung (Web-based Distributed Authoring and Versioning) für WebSphere Portal:
Dank dieser Erweiterung stehen neue Funktionen für die Verwendung WebDav-kompatibler HTML-Designtools zur Verfügung. Außerdem können Sie hiermit Verknüpfungen zum Seitendesign von Portalsites mithilfe von Ordnerstrukturen als Schnittstelle zu Portalseiten-Artefakten herstellen und diese direkt verwalten.

Hier können Sie auf die Lösungen zugreifen.




 


Impact 2009 Exhibitors get Virtual Expo at no additional cost

WebSphere



Impact 2009 Exhibitor level sponsors can now extend their reach well past the onsite conference with the new 3D Virtual Expo. The Virtual Expo allows conference attendees to visit your booth and demonstration both before the conference as well as after the event is completed. The US$2500 interactive marketing opportunity is now no charge to Exhibitor level sponsors.

Give your solution visibility to over 6000 attendees and develop sales opportunities with top IBM customers by becoming an Impact sponsor.

Learn more.




 


Sonderausgabe von "WebSphere and SOA Update" zur Impact 2009

WebSphere



Hier erhalten Sie alle relevanten Informationen zur Impact 2009 aus einer Hand. In der Ausgabe von "WebSphere and SOA Business Partner Update" in diesem Monat sind aktuelle Informationen zu dieser herausragenden Veranstaltung in diesem Jahr enthalten. Hierzu gehören die neuesten Sponsoringangebote, Informationen zu Preisnachlässen für Zertifizierungstests und Schulungsreihen. Lesen Sie die neueste Ausgabe von "WebSphere and SOA Update" und sorgen Sie für den größtmöglichen Nutzen für Ihr Unternehmen auf der Impact 2009.

Hier können Sie auf diese Ausgabe von "WebSphere and SOA Update" zugreifen.




 


Neuer Sponsoring-Level "Affiliate" jetzt für weniger als 9.000 US-Dollar verfügbar

WebSphere



Die Sponsoringangebote für die Impact 2009, die vom 3.-8. Mai 2009 in Las Vegas stattfindet, bieten Ihrem Unternehmen die Möglichkeit, angesichts von über 6.000 erwarteten Konferenzteilnehmern nachhaltigen Eindruck zu machen. Im Rahmen des Sponsorship-Programms 2009 werden die Top-Unternehmen im Solution Center und während der gesamten Konferenz vorgestellt. Wir bieten mehrere Level für Sponsoren an, die auf die Ziele Ihres Unternehmens zugeschnitten sind.

Sie haben jetzt die Möglichkeit, Ihre Lösung auf der Impact 2009 im Rahmen eines kostengünstigen Sponsoringangebots zum Einstiegspreis vorzustellen. Der Sponsorship-Level "Affiliate" kostet 8.900 US-Dollar und bietet folgende Vorteile:
    • Umgehend verwendbare Ausstellungsfläche
    • Eine Wireless-Einheit zum Abrufen von Verkaufschancen
    • Ein Ausstellerausweis
    • Name und Kurzdarstellung werden in die Unterlagen zur Konferenz aufgenommen

Weitere Informationen