IBM: IBM Business Partner 2009 - Wöchentliche Information

THEMES: IBM\Partnerworld
YEAR: 2009
Login Login
User: Anonymous


ORGANIZATIONS: IBM Partnerworld
PEOPLE: Lepofsky, Alan
THINGS: Newsletter
TIME: 2009 | Weekly
 

Comments/attachments: Close
 
02.12.


Auf einen Blick



1.Einladung zur PartnerWorld Schulung am 10.12.2009
2.IBM Express Seller Magazin und Endkundenflyer Dezember 2009
3.IBM Presseclippings für Business Partner - Woche 48 + 49/2009
4.Angaben zum Mitarbeiterprofil im PPS auf dem neuesten Stand halten
5.Größerer Nutzen für den Kunden durch ein besseres Lead-Management
6.IBM WebSphere DataPower wird in das SVI-Programm aufgenommen

In voller Länge...


 


Einladung zur PartnerWorld Schulung am 10.12.2009

Lokales und Regionales



Am Donnerstag, den 10.12.09 findet eine deutschsprachige PartnerWorld Schulung statt. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um eventuelle offene Punkte anzusprechen.
Termin:
10.12.2009 - 10:00-11:30h

Agenda:

PartnerWorld Überblick
PartnerWorld Level
Requalifizierung
IBM ID
PPS ( PartnerWorld Profile System)
PartnerWorld Benefits
Ansprechpartner

Details und Anmeldung zur Telefonkonferenz




 


IBM Express Seller Magazin und Endkundenflyer Dezember 2009

Lokales und Regionales



Das aktuelle Express Seller Magazin und der Endkundenflyer für Dezember 2009 stehen Ihnen wieder zum Download als PDF-File und als e-book zur Verfügung!

Wir wünschen Ihnen gute Unterhaltung!

Hier finden Sie das neue Magazin und den Endkundenflyer




 


IBM Presseclippings für Business Partner - Woche 48 + 49/2009

Lokales und Regionales



Anbei die IBM Presseclippings der Wochen 48 + 49/2009 für Sie zur Information.

zdnet.de, 16.11.2009: IBM startet Business-Analytik-Cloud

"Blue Insight" soll mehr als ein Petabyte an Unternehmensdaten zur Verfügung stellen. Bis zu 200.000 Angestellte können über die Cloud-Lösung darauf zugreifen. Es lassen sich über 100 verschiedene Datenquellen abrufen. IBM will noch heute ein Private-Cloud-Produkt mit dem Codenamen "Blue Insight" vorstellen, mit dem sich Daten aus verschiedenen Quellen analysieren lassen. Die Business-Analytik-Lösung soll über ein Petabyte an Daten bereitstellen können. Bis zu 200.000 Angestellte erhalten über Blue Insight Zugriff auf weltweit verstreute Unternehmensdaten. Dabei kann es über 100 verschiedene Datenquellen und Data-Warehouses anzapfen. [...]

zdnet.de Link

Eweekeurope.de, 30.11.2009: Servermarkt: Erholung trotz Rückgang

Der Servermarkt zeigt Zeichen der Erholung. Der Absatz geht zwar auch im dritten Quartal zurück, doch die Analysten von Gartner haben schon den Aufschwung im Blick. Das bringen nur sehr erfahrene Marktforscher fertig: Aus sinkenden Absatzzahlen eine Erholung des Marktes zu folgern. Um 17,1 Prozent ist im dritten Quartal 2009 der weltweite Absatz von Servern gesunken, die Einnahmen sanken um 15,5 Prozent. Spitzenreiter bei den Verkäufen ist HP mit 615 694 verkauften Servern und einem Marktanteil von 32,1 Prozent. Dahinter folgen Dell (437 447 Server - 22,8 Prozent Marktanteil), IBM (246 493 Stück - 12,8 Prozent) und und Fujitsu (66 953 Stück - 3,5 Prozent) [...]

Eweekeurope.de Link



 


Angaben zum Mitarbeiterprofil im PPS auf dem neuesten Stand halten

PartnerWorld



Das PartnerWorld Profiling System (PPS) ist die Datenbank, in der Einzelheiten zu allen IBM Business Partnern enthalten sind. Sie haben ein Profil als Mitarbeiter von University of Paderborn angelegt und Sie erhalten diese E-Mail aufgrund der Angaben in diesem Profil. Benutzer, die ein Profil im PPS angelegt haben, können auf die Angaben in diesem Profil mit Ihrer IBM ID über das Internet zugreifen. Ihre IBM ID lautet ludwignastansky.

Die in Ihrem Mitarbeiterprofil enthaltenen Informationen geben an, wie wir mit Ihnen per E-Mail über das von Ihnen bevorzugte Verfahren kommunizieren sowie Ihre Zugriffsberechtigung auf die PartnerWorld-Website. Wir haben festgestellt, dass Ihr Mitarbeiterprofil seit mehr als neun Monaten nicht mehr aktualisiert wurde. Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit, um Ihr
Mitarbeiterprofil unter zu aktualisieren. Wenn Sie das Kennwort für Ihre IBM ID vergessen haben, können Sie es zurücksetzen.

Bitte achten Sie auf die Richtigkeit Ihrer Angaben insbesondere bei Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse und Aufgabenbereich auf der Seite "General Information" sowie bei den Subskriptionsvorgaben und Interessenbereichen auf der Seite "Communication Preferences". Klicken Sie auf "Next", sobald Sie alle Angaben auf einer Seite gemacht haben. Wenn Sie technische oder vertriebsspezifische Zertifizierungen von IBM haben, können Sie diese ebenfalls angeben. Geben Sie hierzu auf der Seite "Skills and Certifications" Ihre Kandidaten-ID für IBM Zertifizierungen an. Vergessen Sie nicht, alle Änderungen abschließend zu speichern.

Wenn Ihr Profil in allen Bereichen auf dem neuesten Stand ist, aktivieren Sie das Feld "Profile has been verified" auf der Seite "General Information" und klicken Sie anschließend auf "Save".





 


Größerer Nutzen für den Kunden durch ein besseres Lead-Management

Software



IBM bringt einen verbesserten Opportunity Management-Prozess auf den Weg, um dem Kunden einen größeren geschäftlichen Nutzen bieten zu können. Unsere Business Partner spielen bei dem neuen Prozess eine wesentlich wichtigere Rolle und profitieren zugleich von einer größeren Anzahl an Verkaufschancen und damit letztendlich von höheren Umsätzen. Für Ihre Beteiligung an diesem Prozess benötigen wir allerdings eine klare Vorstellung über Ihr Unternehmen und Ihre Geschäftstätigkeit. Wir möchten dies basierend auf den dokumentierten Qualifikationen und der bisherigen Lead-Management-Leistung Ihres Unternehmens anhand der Daten im PartnerWorld Profile System (PPS) und Global Partner Portal (GPP) erreichen.

Führen Sie daher folgende Schritte aus, um Ihr Unternehmen im Hinblick auf die Vorteile durch den neuen Prozess bestmöglich zu positionieren:
    1. Aktualisieren Sie die Angaben zu Ihrem Unternehmen im PartnerWorld Profile System (PPS). Wenn Sie Fragen hierzu haben, wenden Sie sich an PartnerWorld Contact Services (telefonisch oder per E-Mail unter emeapw@uk.ibm.com).
        • Aktualisieren Sie die Angaben zu allen Niederlassungen.
        • Aktualisieren Sie die Angaben zu den Ansprechpartnern.
        • Aktualisieren Sie die Angaben zu allen IBM Zertifizierungen.
    2. Dokumentieren Sie alle Verkaufschancen über das Global Partner Portal (GPP) und bearbeiten Sie diese weiter. Durch die genaue Dokumentation Ihrer Geschäftstätigkeit mit IBM erhalten wir einen besseren Überblick und eine Vorstellung über das Nutzenpotenzial Ihres Unternehmens für den Kunden. Weitere Informationen über das Global Partner Portal mit Links zu den entsprechenden Schulungen finden Sie auf der Webseite zum Global Partner Portal in PartnerWorld.


Führen Sie diese Schritte so schnell wie möglich durch, um in den Genuss der Vorteile des verbesserten Opportunity Management-Prozesses zu kommen.

Wenn Sie Fragen zum PartnerWorld Profile System (PPS) oder Global Partner Portal (GPP) haben, wenden Sie sich an den zuständigen IBM Business Partner-Ansprechpartner oder an PartnerWorld Contact Services.

Hier können Sie die Webseite zum Gobal Partner Portal in PartnerWorld aufrufen.
PartnerWorld Contact Services kontaktieren.




 


IBM WebSphere DataPower wird in das SVI-Programm aufgenommen

WebSphere



Mit Gültigkeit ab 1. Dezember 2009 wird IBM WebSphere DataPower in die Liste der berechtigten Produkte für das Software Value Incentive-Programm (SVI) aufgenommen. Alle für das SVI-Programm berechtigten DataPower-Produkte sind in der Liste "SVI Eligible Part Number" im Abschnitt "Other Products" aufgeführt.

Weitere Informationen zum SVI-Programm und zu der "SVI Eligible Part Number" Liste
15.04.


Auf einen Blick



 1.IBM Cognos 8 BI Bootcamp, 04. - 15. Mai in Stuttgart
 2.TSM FastBack Workshop am 15. Mai in Stuttgart
 3.IBM Informix Roadshow - 21.04. München, 22.04. Frankfurt, 23.04. Hamburg
 4.Neue IBM Global Financing Ratecard zum 15. April 2009
 5.Workshops rund um das Thema DB2 im IBM Innovation Center Stuttgart
 6.IBM Middleware on IBM Power Systems am 14. Mai in Stuttgart
 7.DB2 Hochverfügbarkeits- Szenarien am 18. Juni in Stuttgart
 8.Zinsfreie Finanzierungsangebote von IBM Global Financing
 9.Neues Release zum Solutions Consultant Tool
10.Erinnerung: Think!Thursday - Business Partner Technical Vitality
11.IBM Think!Thursday - Erstklassige Geschäftschancen bei Portal-Services
12.Direkte Zusammenarbeit mit Lotus- und WebSphere Portal-Kunden
13.Lotus auf der Impact 2009 im Mai
14.IBM Think!Thursday - Bewältigung von Budgetkürzungen im IT-Bereich
15.Offene Betaversion von CICS Transaction Server 4.1 ist jetzt verfügbar
16.Direkte Beratungsgespräche mit IBM BPM-Experten auf der Impact 2009

In voller Länge...


 


IBM Cognos 8 BI Bootcamp, 04. - 15. Mai in Stuttgart

Lokales und Regionales



Mit dem neu anlaufenden IBM Software ValueNet Business Partner Programm wird sichergestellt, dass nur qualifizierte und durch IBM autorisierte Partner am Markt Cognos-Produkte, Dienstleistungen und Support anbieten können. Wesentliches Kriterium sind dabei die notwendigen technischen Zertifizierungen.

Mit unserem 'IBM Cognos Partner Enablement' bieten wir Ihnen einen effektiven Weg hin zur technisch vollständigen Zertifizierung:
    • IBM Cognos Produkt-Know-How professionell zu erarbeiten und zu erweitern.
    • sich mit Kollegen auszutauschen und Ihr persönliches Netzwerk zu entwickeln.
    • sich auf bis zu drei IBM Cognos Zertifizierungen vorzubereiten.
    • zwei IBM Cognos Online-Examen abzulegen


Termin:
IBM Cognos 8 BI, 04. - 15. Mai in Stuttgart

Das Partner Enablement kostet pro Teilnehmer 5.000,- EUR zzgl. USt. Weitere Nachlässe sind nicht möglich.
In der angehängten pdf-Datei finden Sie ausführliche Informationen und das Anmeldefax.

Für Fragen rund um Cognos-Training:
Sebastian Flach
E-Mail:
sebastian.flach@de.ibm.com

Deutsches Partner Enablement IBM Cognos 8 BI




 


TSM FastBack Workshop am 15. Mai in Stuttgart

Lokales und Regionales



IBM Tivoli Storage Manager FastBack ist eine Lösung für die kontinuierliche Datensicherung und sofortige Wiederherstellung von Anwendungen und Servern im Windows Umfeld. FastBack ergänzt das Tivoli Storage Software Portfolio um eine einfach zu bedienende Datensicherung.
In diesem Workshop lernen Sie die Komponenten und Verfahren von FastBack kennen und sammeln erste praktische Erfahrungen mit den Basisfunktionen.

Weitere Informationen und Anmeldung TSM FastBack Workshop




 


IBM Informix Roadshow - 21.04. München, 22.04. Frankfurt, 23.04. Hamburg

Lokales und Regionales



Die IBM Datenbanktechnologie setzt Maßstäbe und das Interesse am
Informix Datenbankserver ist so hoch wie nie zuvor! Ein zweistelliger Zuwachs im letzten Jahr und ein jahrelanges kontinuierliches enormes Wachstum zeigen die weltweite Akzeptanz dieser Datenbank.

Diese kostenlose Veranstaltungsreihe ist
DIE branchenübergreife Informationsplattform für alle Datenbankinteressenten, Kunden und Business Partner - und dies schon seit 6 Jahren. Hier stehen Ihnen Spezialisten aus den USA und Deutschland Rede und Antwort zu den neuesten Informix Dynamic Server Entwicklungen und den damit verbundenen Neuerungen im Business Intelligence Umfeld!
Für IBM Business Partner gibt es eine spezielle Zusatzsession ab 9 Uhr des jeweiligen Tages. Für alle anderen Teilnehmer beginnt die Veranstaltung jeweils um 10 Uhr.

Folgende
Schwerpunkthemen werden angeboten:
    • IBM macht CIO's intelligenter - die IBM Vision des Smarter Planet
    • Intelligente Informationskonzepte - Information On Demand/Information Agenda
    • Informix Business Update - What's new in IDS? Neue Funktionalitäten
    • Data Warehousing mit IDS
    • Cloud Computing mit IDS

Anmeldung und Information über den folgenden Link:

Weitere Details und Anmeldung




 


Neue IBM Global Financing Ratecard zum 15. April 2009

Lokales und Regionales



Starten Sie erfolgreich ins 2.Quartal mit der neuen IBM Global Financing Ratecard, die ab dem 15. April gültig ist. Wir konnten unsere Leasing- und Darlehenskonditionen gegenüber der letzten Ratecard vom Januar nochmals deutlich verbessern. Bei nahezu allen Hardwareprodukten sind die Leasingkonditionen so günstig, dass z.B. bei einem Leasingvertrag mit 36 Monaten Laufzeit die Summe der Leasingraten niedriger ist als der Kaufpreis.

Nutzen Sie diese äußerst attraktiven Konditionen und bieten Sie Ihren Kunden die schnellen und einfachen Finanzierungslösungen von IBM Global Financing an.
Informieren Sie sich jetzt.

Die aktuelle Ratecard April 2009 finden Sie hier.




 


Workshops rund um das Thema DB2 im IBM Innovation Center Stuttgart

Lokales und Regionales



Interessieren Sie sich für DB2? Dann melden Sie sich für einen der folgenden Workshops an! Noch gibt es freie Plätze.

DB2 boot camp, von 22. - 24. Juni in Stuttgart


Es erwarten Sie detaillierte Präsentationen und hands-on Labs, die Ihnen Wissen rund um die IBM DB2 und die neuen Features wie pureXML, Range Partitioning, Data Compression und vieles mehr vermitteln.

DB2 enablement clinic for ISVs, von 25. - 26. Juni in Stuttgart


Dieser technische Workshop richtet sich an Software Entwickler (ISVs), welche die IBM DB2 auf Linux, Unix oder Windows einsetzen möchten.
Durch diesen Workshop erfahren Sie, wie Sie mithilfe der neuen Features Ihre Kosten und Risiken reduzieren können.
Es erwarten Sie detaillierte Präsentationen sowie Hands-on Labs, die Ihnen dabei helfen, Ihr DB2 Wissen zu vertiefen.

Weitere Informationen und Anmeldung DB2 boot camp
Weitere Informationen und Anmeldung DB2 enablement clinic for ISVs




 


IBM Middleware on IBM Power Systems am 14. Mai in Stuttgart

Lokales und Regionales



Möchten Sie die Vorteile von IBM Software auf Power Systems kennenlernen?
Fokus ist insbesondere DB2 (IM) und WebSphere, aber nicht nur. Informieren Sie sich in dieser 1-tägigen Veranstaltung. Nutzen Sie die Chance, mit Experten vor Ort zu diskutieren und Ihre Fragen zu stellen. Beginn ist 10:00 Uhr (damit Sie morgens bequem anreisen können) und das Ende ist für ca. 17:00 Uhr geplant.

Weitere Details und den Anmeldelink finden Sie hier.




 


DB2 Hochverfügbarkeits- Szenarien am 18. Juni in Stuttgart

Lokales und Regionales



Dieser Workshop erklärt den Begriff Hochverfügbarkeit und gibt Ihnen eine Übersicht über die Möglichkeiten, die bestehen, DB2 in eine Hochverfügbarkeitslösung einzubinden. Des Weiteren erhalten Sie einen Überblick über die verschiedenen DB2 LUW - HA Architekturen und erfahren, was der Wettbewerb unter Hochverfügbarkeit versteht.

Weitere Informationen und Anmeldung DB2 Hochverfügbarkeits- Szenarien




 


Zinsfreie Finanzierungsangebote von IBM Global Financing

Lokales und Regionales



Nutzen Sie zum schnellen und erfolgreichen Abschluss Ihrer IBM Projekte die besonders attraktive Finanzierungspromotion von IBM Global Financing (IGF).
Ab sofort bietet IGF für eine umfassende Produktauswahl eine 0 % Finanzierung an. Über eine Laufzeit von 12 Monaten können Sie zinslose Darlehen bzw. Factoring zur Unterstützung Ihrer Kundenprojekte nutzen. Die monatliche Rate ergibt sich ganz einfach durch Dividieren des Kaufpreises durch 12. Dies gilt für IBM Power Systems, IBM Storage, IBM System x, IBM Software und auch für IBM Services und Wartung.
Interesse ? Ihr bekannter IGF Ansprechpartner und Ihr Betreuer im IBM Business Partner Finanzierungscenter steht Ihnen gerne zur Verfügung.


Kundengeeignete Informationen und Unterlagen erhalten Sie im Internet.
Nähere Informationen zum Angebot finden Sie hier.




 


Neues Release zum Solutions Consultant Tool

Software



Solutions Consultant Tool V3.1 ist jetzt verfügbar. Wir freuen uns, ein wichtiges neues Feature ankündigen zu dürfen - die Kompatibilitätsprüfung. Hierbei handelt es sich um einfach zu verwendende, präzise und zentral verfügbare Informationen zur Softwarekompatibilität.

Zu den neuen und aktualisierten Features gehören folgende:
    • Kompatibilitätsprüfung
    • Möglichkeit zur Organisation komplexer Lösungen in kürzere Phasen, um Risiken zu verringern und einen schnelleren ROI zu erreichen
    • Diagrammsichten zu Business, System, Komponenten, Software und Hardware bieten mehr Möglichkeiten zum Anzeigen und Bearbeiten Ihrer Lösung
    • Neuer Assistent zum Hinzufügen von Komponenten, der das Hinzufügen und Bearbeiten von Komponenten in Ihrer Lösung vereinfacht
    • Vollständige Unterstützung für IBM Produkte zum Erstellen einer Lösung von Grund auf oder zum Anpassen einer vorhandenen Lösung
    • Bessere Zugriffsmöglichkeiten


Klicken Sie auf den Link zum Solutions Consultant Tool, um weitere Informationen zu erhalten.




 


Erinnerung: Think!Thursday - Business Partner Technical Vitality

Software



Datum:
Donnerstag, 23. April 2009
Uhrzeit:
16:00 Uhr (UK), 17:00 Uhr (MEZ)

Wenn Sie an der Abgrenzung Ihres Unternehmens gegenüber Wettbewerbern und der Darstellung Ihres Leistungsspektrums in puncto IBM Lösungen interessiert sind, ist die IBM Business Partner Technical Vitality Scorecard genau das Richtige für Sie. Investitionen in technisches und vertriebsspezifisches Know-how sind für den geschäftlichen Erfolg ein entscheidender Faktor. Im Rahmen dieses Webcasts erhalten Sie einen Überblick darüber, was IBM unter "Business Partner Technical Vitality" versteht und wie IBM diese neue Scorecard einsetzt, um das Leistungsspektrum von Business Partnern gegenüber Wettbewerbern abzugrenzen und potenzielle Geschäftschancen auf das in Ihrem Unternehmen vorhandene Know-how abzustimmen.

Hier können Sie sich registrieren und weitere Informationen per E-Mail erhalten.




 


IBM Think!Thursday - Erstklassige Geschäftschancen bei Portal-Services

Lotus



Datum: 16. April 2009
Uhrzeit: 16:00 Uhr (UK), 17:00 Uhr (MEZ)

Sie erfahren, wie Sie die kürzlich angekündigten IBM Portal-Produkte beim Kunden einsetzen können. Wir geben darüber hinaus einen Überblick über die von IBM verfügbaren Tools und Ressourcen, die sich beim Verkauf und bei der Installation von Portal-Lösungen anbieten.

Hier können Sie sich registrieren und weitere Informationen zu dieser Webkonferenz erhalten.




 


Direkte Zusammenarbeit mit Lotus- und WebSphere Portal-Kunden

Lotus



Collaboration Soapbox ist eine neue Community gleichgesinnter Befürworter von Lotus-Softwarelösungen. Diese Community umfasst Personen, Ressourcen, Methoden, Gespräche und Meinungen im Hinblick auf eine stärkere Nutzung von IBM Social Software. Soapbox steht für Kunden, Business Partner und IBMer zur Verfügung. Die bekanntesten Tags nach Produkt sind Lotus Connections, Lotus Quickr und Lotus Sametime. Die bekanntesten Tags nach Zielgruppe sind Führungskräfte, Endbenutzer und IT-Mitarbeiter. Nehmen auch Sie daran teil und empfehlen Sie uns weiter.

Wie Sie teilnehmen können?
    • Lesen Sie aktuelle Blog-Einträge und kommentieren Sie diese
    • Fügen Sie den Blog in Ihrem Newsreader hinzu
    • Informieren Sie sich über die Bookmarks für unsere Community und fügen Sie eigene hinzu, um Kunden auf Ihre Geschäftstätigkeit aufmerksam zu machen
    • Lesen Sie die Einträge im Forum und bringen Sie Ideen, Fragen oder Vorschläge ein

Natürlich können Sie auch andere Personen einladen, z. B. Kunden und Business Partner.

Hier erfahren Sie mehr und können Mitglied der Collaboration-Community werden.




 


Lotus auf der Impact 2009 im Mai

Lotus



Lotus wird im Business Partner Cafe auf der IBM Impact 2009 Conference vertreten sein, die vom 3.-6. Mai 2009 in Las Vegas stattfindet.

Besuchen Sie das Cafe und nutzen Sie die angenehme Atmosphäre, um mit IBM Ansprechpartnern ins Gespräch zu kommen, mehr über aktuelle Neuerungen zu erfahren oder einfach nur zu entspannen. Die Ausstellung zu Lotus-Produkten ist speziell für kleine und mittelständische Unternehmen von Interesse. Denn hier erfahren Sie mehr über die Steigerung des geschäftlichen Nutzens für den Kunden mithilfe von Collaboration-Lösungen und neue Umsatzchancen im SMB-Bereich.

Hier erhalten Sie weitere Informationen.




 


IBM Think!Thursday - Bewältigung von Budgetkürzungen im IT-Bereich

WebSphere



Datum:
7. Mai 2009

Uhrzeit: 16:00 Uhr (UK), 17:00 Uhr (MEZ)


Sie benötigen ein weiteres überzeugendes Argument, um einen Geschäftsabschluss mit großem Umsatzvolumen zu erreichen? Hier erfahren Sie, wie Sie Angebote von IBM Global Financing einsetzen können, um Kunden von der Anschaffung von WebSphere-Technologie im Jahr 2009 zu überzeugen.

Legen Sie sich mithilfe anerkannter Kennzahlen zu Ausgaben in der Softwarebranche überzeugende Argumente zurecht, um dem Kunden zu veranschaulichen, dass eine höhere Effizienz im Business- und IT-Bereich in vielen Fällen die monatlichen Ausgaben für neu finanzierte Lösungen deckt. Im Rahmen dieser Session werden ein Beispiel zu WebSphere ESB, das Rapid Online Financing-Tool und das Engagement-Modell vorgestellt. Außerdem erhalten Sie Informationen über Vertriebsbeauftragte bei IBM Global Financing auf der ganzen Welt.

Hier können Sie sich registrieren und weitere Informationen per E-Mail erhalten.




 


Offene Betaversion von CICS Transaction Server 4.1 ist jetzt verfügbar

WebSphere



Nach dem enormen Erfolg der vorherigen offenen Betaprogramme hat sich IBM zur Umsetzung eines weiteren offenen Betaprogramms für das neue Release von CICS Transaction Server für z/OS (CICS TS) Version 4, Release 1, entschieden.

Zu den wichtigsten funktionalen Erweiterungen in CICS TS V4.1 gehören folgende:
    • Die Wettbewerbsfähigkeit mithilfe von RESTful Web-Services und Atom-Unterstützung, durch die CICS für die Einbindung in moderne Web 2.0-Architekturen und -Entwicklungsmodelle bestens positioniert ist.
    • Die Erfüllung gesetzlicher Bestimmungen auf der Grundlage der CICS Event-Technologie, so dass CICS für die Bereitstellung von Daten für Engines zur Ereignisverarbeitung und Business-Dashboards konfiguriert werden kann, ohne Änderungen an der Anwendung vornehmen zu müssen.
    • Die Steuerung mithilfe einer weitaus leistungsfähigeren Toolsumgebung, so dass qualifizierte IT-Mitarbeiter produktiver arbeiten und unerfahreneren Teammitgliedern ein intuitiveres Arbeiten ermöglichen können. Der CICS Explorer ist ein wichtiges Tool zur Vermittlung bewährter Verfahren an jüngere IT-Mitarbeiter.


Hier finden Sie Einzelheiten zur Betaversion.




 


Direkte Beratungsgespräche mit IBM BPM-Experten auf der Impact 2009

WebSphere



Die Geschäftsprozesse Ihrer Kunden sind ein idealer Ausgangspunkt, um Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Unternehmen, die auf der Grundlage flexibler Geschäftsmodelle und dynamischer Geschäftsprozesse arbeiten, sind bestens für den geschäftlichen Erfolg positioniert. BPM-Lösungen (Business Process Management) bieten auf der Grundlage von Smart SOA das gesamte Leistungsspektrum, das für die Verwaltung eines flexiblen Geschäftsmodells und die kontinuierliche Optimierung dynamischer Geschäftsprozesse erforderlich ist.

BPM-Lösungen sind in vielen Sessions im Rahmen der Impact 2009 das Hauptthema. Außerdem haben Sie auf der Impact die Möglichkeit für ein zusätzliches, 20-minütiges Beratungsgespräch mit einem Berater von IBM, der sich auf BPM-Lösungen auf der Grundlage von Smart SOA spezialisiert hat. Er kann die Fragen Ihrer Kunden beantworten und Ratschläge geben. Die Beratungsgespräche finden von Montag, den 4. Mai, bis Donnerstag, den 7. Mai statt und werden in der Reihenfolge des Eingangs der Anfragen abgehalten.

Hier finden Sie weitere Einzelheiten und Informationen zur Registrierung für BPM-Beratungsgespräche auf der Impact 2009.