IBM: IBM Business Partner 2009 - Wöchentliche Information

THEMES: IBM\Partnerworld
YEAR: 2009
Login Login
User: Anonymous


ORGANIZATIONS: IBM Partnerworld
PEOPLE: Lepofsky, Alan
THINGS: Newsletter
TIME: 2009 | Weekly
 

Open

Post comment
IBM Business Partner 2009 - Wöchentliche Information11.02.2009Ludwig Nastansky
 
02.12.


Auf einen Blick



1.Einladung zur PartnerWorld Schulung am 10.12.2009
2.IBM Express Seller Magazin und Endkundenflyer Dezember 2009
3.IBM Presseclippings für Business Partner - Woche 48 + 49/2009
4.Angaben zum Mitarbeiterprofil im PPS auf dem neuesten Stand halten
5.Größerer Nutzen für den Kunden durch ein besseres Lead-Management
6.IBM WebSphere DataPower wird in das SVI-Programm aufgenommen

In voller Länge...


 


Einladung zur PartnerWorld Schulung am 10.12.2009

Lokales und Regionales



Am Donnerstag, den 10.12.09 findet eine deutschsprachige PartnerWorld Schulung statt. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um eventuelle offene Punkte anzusprechen.
Termin:
10.12.2009 - 10:00-11:30h

Agenda:

PartnerWorld Überblick
PartnerWorld Level
Requalifizierung
IBM ID
PPS ( PartnerWorld Profile System)
PartnerWorld Benefits
Ansprechpartner

Details und Anmeldung zur Telefonkonferenz




 


IBM Express Seller Magazin und Endkundenflyer Dezember 2009

Lokales und Regionales



Das aktuelle Express Seller Magazin und der Endkundenflyer für Dezember 2009 stehen Ihnen wieder zum Download als PDF-File und als e-book zur Verfügung!

Wir wünschen Ihnen gute Unterhaltung!

Hier finden Sie das neue Magazin und den Endkundenflyer




 


IBM Presseclippings für Business Partner - Woche 48 + 49/2009

Lokales und Regionales



Anbei die IBM Presseclippings der Wochen 48 + 49/2009 für Sie zur Information.

zdnet.de, 16.11.2009: IBM startet Business-Analytik-Cloud

"Blue Insight" soll mehr als ein Petabyte an Unternehmensdaten zur Verfügung stellen. Bis zu 200.000 Angestellte können über die Cloud-Lösung darauf zugreifen. Es lassen sich über 100 verschiedene Datenquellen abrufen. IBM will noch heute ein Private-Cloud-Produkt mit dem Codenamen "Blue Insight" vorstellen, mit dem sich Daten aus verschiedenen Quellen analysieren lassen. Die Business-Analytik-Lösung soll über ein Petabyte an Daten bereitstellen können. Bis zu 200.000 Angestellte erhalten über Blue Insight Zugriff auf weltweit verstreute Unternehmensdaten. Dabei kann es über 100 verschiedene Datenquellen und Data-Warehouses anzapfen. [...]

zdnet.de Link

Eweekeurope.de, 30.11.2009: Servermarkt: Erholung trotz Rückgang

Der Servermarkt zeigt Zeichen der Erholung. Der Absatz geht zwar auch im dritten Quartal zurück, doch die Analysten von Gartner haben schon den Aufschwung im Blick. Das bringen nur sehr erfahrene Marktforscher fertig: Aus sinkenden Absatzzahlen eine Erholung des Marktes zu folgern. Um 17,1 Prozent ist im dritten Quartal 2009 der weltweite Absatz von Servern gesunken, die Einnahmen sanken um 15,5 Prozent. Spitzenreiter bei den Verkäufen ist HP mit 615 694 verkauften Servern und einem Marktanteil von 32,1 Prozent. Dahinter folgen Dell (437 447 Server - 22,8 Prozent Marktanteil), IBM (246 493 Stück - 12,8 Prozent) und und Fujitsu (66 953 Stück - 3,5 Prozent) [...]

Eweekeurope.de Link



 


Angaben zum Mitarbeiterprofil im PPS auf dem neuesten Stand halten

PartnerWorld



Das PartnerWorld Profiling System (PPS) ist die Datenbank, in der Einzelheiten zu allen IBM Business Partnern enthalten sind. Sie haben ein Profil als Mitarbeiter von University of Paderborn angelegt und Sie erhalten diese E-Mail aufgrund der Angaben in diesem Profil. Benutzer, die ein Profil im PPS angelegt haben, können auf die Angaben in diesem Profil mit Ihrer IBM ID über das Internet zugreifen. Ihre IBM ID lautet ludwignastansky.

Die in Ihrem Mitarbeiterprofil enthaltenen Informationen geben an, wie wir mit Ihnen per E-Mail über das von Ihnen bevorzugte Verfahren kommunizieren sowie Ihre Zugriffsberechtigung auf die PartnerWorld-Website. Wir haben festgestellt, dass Ihr Mitarbeiterprofil seit mehr als neun Monaten nicht mehr aktualisiert wurde. Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit, um Ihr
Mitarbeiterprofil unter zu aktualisieren. Wenn Sie das Kennwort für Ihre IBM ID vergessen haben, können Sie es zurücksetzen.

Bitte achten Sie auf die Richtigkeit Ihrer Angaben insbesondere bei Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse und Aufgabenbereich auf der Seite "General Information" sowie bei den Subskriptionsvorgaben und Interessenbereichen auf der Seite "Communication Preferences". Klicken Sie auf "Next", sobald Sie alle Angaben auf einer Seite gemacht haben. Wenn Sie technische oder vertriebsspezifische Zertifizierungen von IBM haben, können Sie diese ebenfalls angeben. Geben Sie hierzu auf der Seite "Skills and Certifications" Ihre Kandidaten-ID für IBM Zertifizierungen an. Vergessen Sie nicht, alle Änderungen abschließend zu speichern.

Wenn Ihr Profil in allen Bereichen auf dem neuesten Stand ist, aktivieren Sie das Feld "Profile has been verified" auf der Seite "General Information" und klicken Sie anschließend auf "Save".





 


Größerer Nutzen für den Kunden durch ein besseres Lead-Management

Software



IBM bringt einen verbesserten Opportunity Management-Prozess auf den Weg, um dem Kunden einen größeren geschäftlichen Nutzen bieten zu können. Unsere Business Partner spielen bei dem neuen Prozess eine wesentlich wichtigere Rolle und profitieren zugleich von einer größeren Anzahl an Verkaufschancen und damit letztendlich von höheren Umsätzen. Für Ihre Beteiligung an diesem Prozess benötigen wir allerdings eine klare Vorstellung über Ihr Unternehmen und Ihre Geschäftstätigkeit. Wir möchten dies basierend auf den dokumentierten Qualifikationen und der bisherigen Lead-Management-Leistung Ihres Unternehmens anhand der Daten im PartnerWorld Profile System (PPS) und Global Partner Portal (GPP) erreichen.

Führen Sie daher folgende Schritte aus, um Ihr Unternehmen im Hinblick auf die Vorteile durch den neuen Prozess bestmöglich zu positionieren:
    1. Aktualisieren Sie die Angaben zu Ihrem Unternehmen im PartnerWorld Profile System (PPS). Wenn Sie Fragen hierzu haben, wenden Sie sich an PartnerWorld Contact Services (telefonisch oder per E-Mail unter emeapw@uk.ibm.com).
        • Aktualisieren Sie die Angaben zu allen Niederlassungen.
        • Aktualisieren Sie die Angaben zu den Ansprechpartnern.
        • Aktualisieren Sie die Angaben zu allen IBM Zertifizierungen.
    2. Dokumentieren Sie alle Verkaufschancen über das Global Partner Portal (GPP) und bearbeiten Sie diese weiter. Durch die genaue Dokumentation Ihrer Geschäftstätigkeit mit IBM erhalten wir einen besseren Überblick und eine Vorstellung über das Nutzenpotenzial Ihres Unternehmens für den Kunden. Weitere Informationen über das Global Partner Portal mit Links zu den entsprechenden Schulungen finden Sie auf der Webseite zum Global Partner Portal in PartnerWorld.


Führen Sie diese Schritte so schnell wie möglich durch, um in den Genuss der Vorteile des verbesserten Opportunity Management-Prozesses zu kommen.

Wenn Sie Fragen zum PartnerWorld Profile System (PPS) oder Global Partner Portal (GPP) haben, wenden Sie sich an den zuständigen IBM Business Partner-Ansprechpartner oder an PartnerWorld Contact Services.

Hier können Sie die Webseite zum Gobal Partner Portal in PartnerWorld aufrufen.
PartnerWorld Contact Services kontaktieren.




 


IBM WebSphere DataPower wird in das SVI-Programm aufgenommen

WebSphere



Mit Gültigkeit ab 1. Dezember 2009 wird IBM WebSphere DataPower in die Liste der berechtigten Produkte für das Software Value Incentive-Programm (SVI) aufgenommen. Alle für das SVI-Programm berechtigten DataPower-Produkte sind in der Liste "SVI Eligible Part Number" im Abschnitt "Other Products" aufgeführt.

Weitere Informationen zum SVI-Programm und zu der "SVI Eligible Part Number" Liste
13.05.
Auf einen Blick



1.DB2 Hochverfügbarkeits-Szenarien, am 18. Juni in Stuttgart
2.Compliance bei Sub-Capacity Lizenzierung - das IBM Licence Metric Tool
3.IBM WebSphere Portal V6.1: Application integration with WebSphere Portal Server
4.IBM + COMPUTERWOCHE Webcast am 14. Mai: Business Intelligence
5.Project Zero and WebSphere sMash: Leverage the power of Web 2.0
6.Discovering the value of IBM FileNet P8 V4.5, vom 08. - 09. Juli in Stuttgart
7.IBM Business Partner Development Series am 15. Juli in Stuttgart
8.IBM Presseclippings für Business Partner - Woche 20/2009
9.IBM Training Newsletter Mai 2009 - Highlights
10.Neuer IBM Internet Lead Generator
11.IBM Think!Thursday - "Lead-With Midmarket"-Portfolio der Software Group für 2009
12.Neue IBM Cognos-Schulungen für Business Partner
13.Agenda für die IOD EMEA Conference 2009
14.WebSphere Portal-Software jetzt in Wikipedia
15.LotusLive im SVI-Programm (Software Value Incentive)
16.RSS-Feed für Lotus-Seiten im Rahmen von PartnerWorld verfügbar


In voller Länge...




DB2 Hochverfügbarkeits-Szenarien, am 18. Juni in Stuttgart

Lokales und Regionales



Dieser Workshop erklärt den Begriff Hochverfügbarkeit und gibt Ihnen eine Übersicht über die Möglichkeiten DB2 in eine Hochverfügbarkeitslösung einzubinden. Des Weiteren erhalten Sie einen Überblick über die verschiedenen DB2 LUW - HA Architekturen und erfahren, was der Wettbewerb unter Hochverfügbarkeit versteht.

Weitere Informationen und Anmeldung






Compliance bei Sub-Capacity Lizenzierung - das IBM Licence Metric Tool

Lokales und Regionales



In diesem Workshop am 26. Mai lernen Sie zunächst Grundlagen zur Sub-Capacity Lizenzierung von IBM Software und welche Kunden das IBM Licence Metric Tool zwingend einsetzen müssen, bzw. welche Kunden Alternativen nutzen können.

Weitere Informationen und Anmeldung






IBM WebSphere Portal V6.1: Application integration with WebSphere Portal Server

Lokales und Regionales



WebSphere Portal beinhaltet die breiteste Palette an Portaltechnologien, mit deren Hilfe Sie erstklassige B2C-, B2B- und B2E-Portale entwickeln und verwalten können.

Lassen Sie sich diesen Workshop nicht entgehen und besuchen Sie uns vom 24. - 26. Juni im IBM Innovation Center in Stuttgart!

Weitere Informationen und Anmeldung






IBM + COMPUTERWOCHE Webcast am 14. Mai: Business Intelligence

Lokales und Regionales



Selten war die geschäftskritische Bedeutung aktueller und aussagekräftiger Informationen zur Markt- und Unternehmensentwicklung so deutlich sichtbar wie heute.

Wie solche Informationen möglichst effizient und effektiv gesammelt, gesichtet, ausgewertet und verarbeitet werden - hierum geht es im gemeinsamen Video-Webcast von IBM und Computerwoche am 14. Mai um 11 Uhr!
Der Webcast richtet sich an IBM Geschäftspartner, Kunden und Interessenten.

Die Themen der Sendung:
    • So behalten Sie dynamische Prozesse im Griff
    • Wie Planungsinhalte, Planungsprozesse und Planungswerkzeuge flexibler und schneller werden
    • Mythos Komplexität: BI geht auch schnell und kostengünstig
    • Trotz Kostensenkung die Transparenz erhöhen
    • Erfolgreich organisiert im BI Competence Center


Die Experten im Studio:
    • Dr. Carsten Bange, Geschäftsführer, Business Application Research Center BARC GmbH
    • Stefan Herbert, Team Leader Solution Advisors Business Intelligence and Performance Management Pre-Sales Germany, IBM Deutschland GmbH
    • Otto Görlich, Funktion Technical Sales Consultant BI & Data Warehousing, IBM Deutschland GmbH

Anmeldelink






Project Zero and WebSphere sMash: Leverage the power of Web 2.0

Lokales und Regionales



WebSphere sMash ist eine Entwicklungs- und Ausführungsumgebung für dynamische Webanwendungen, basierend auf dem IBM Inkubationsprojekt Project Zero. WebSphere sMash macht Smart SOA einfacher und beschleunigt die gegenseitige Ausrichtung von Unternehmen und IT, indem Entwickler die Möglichkeit haben, schnell dynamische Web 2.0-basierte Anwendungen bereitzustellen.
Besuchen Sie diese Veranstaltung
am 16. Juni in Stuttgart und diskutieren Sie mit Spezialisten über die Funktionen und Features von WebSphere sMash!

Weitere Informationen und Anmeldung






Discovering the value of IBM FileNet P8 V4.5, vom 08. - 09. Juli in Stuttgart

Lokales und Regionales



Fokus dieser Veranstaltung liegt auf IBM FileNet P8 V4.5 und add-on Komponenten. Es erwarten Sie ein technischer Überblick, Demonstrationen und Anwendungfälle zu FileNet P8 V4.5, FileNet Content Engine, FileNet Process Engine, FileNet Application Engine, Lotus Mashups und mehr.

Weitere Informationen und Anmeldung






IBM Business Partner Development Series am 15. Juli in Stuttgart

Lokales und Regionales



In dieser Veranstaltung erhalten Sie einen Überblick über die Smarter Planet Strategie mit besonderem Fokus auf
Dynamic Infrastructure.

Ein smarter Planet erfordert eine intelligente, dynamische Infrastruktur!
Wie wäre es, wenn Sie Ihre Infrastruktur so gestalten, dass sie genau so dynamisch ist wie das Geschäftsklima von heute und ohne Unterbrechung schnell und effektiv auf Veränderungen reagiert? Tun Sie den ersten Schritt, indem Sie sich über die wichtigsten Elemente einer dynamischen Infrastruktur informieren.

Weitere Informationen und Anmeldung IBM Business Partner Development Series






IBM Presseclippings für Business Partner - Woche 20/2009

Lokales und Regionales



Anbei die IBM Presseclippings der Woche 20/2009 für Sie zur Information.

computerzeitung.de, 06.05.2009: IBM-Deutschlandchef: Unternehmen fragen nach Alternative zum Microsoft-Desktop

Im Open Company Center dokumentieren IBM und Partner wie VMware oder Redhat, wie der Desktop ohne Microsoft-Lösungen funktioniert und wie migriert werden kann. Durch Open Source entstehen zudem, so Martin Jetter, General Manager IBM Deutschland GmbH, "volkswirtschaftlich relevante Effekte". CZ - Das Open Company Center hat die Mission, Anwender vom offen gestalteten Desktop zu überzeugen. Warum sollte er umsteigen? Jetter - Generell kehrt durch Open Source die Entscheidung über IT-Investitionen wieder zum Kunden zurück. Wir können aber nicht nur Lippenbekenntnisse abgeben und in Gremien mitarbeiten. [...]

Computerzeitung.de Link

channelpartner.de. 08.05.2009: IBM erweitert Porfolio für den Mittelstand

IBM erweitert das Angebot für den Mittelstand. Das "IBM Express Advantage Portfolio" bietet Lösungen für dynamische Infrastrukturen, Business Intelligence, Kommunikationssoftware sowie Finanzierungsangebote. IBM Starter Packages für ERP-Lösungen der SAP sollen zudem Mittelständlern den Einstieg in eine effizientere Unternehmensplanung erleichtern.Mit den BladeCentern JS23 und JS43 Express bekräftigt IBM das Angebot für dynamischere Infrastrukturen auch im Mittelstand. Die Server basieren auf der neuesten IBM POWER6 Mikroprozessor-Technologie. Dadurch liefern sie laut Anbieter Leistungsverbesserungen von bis zu 20 Prozent gegenüber früheren Versionen [...]

channelpartner.de Link







IBM Training Newsletter Mai 2009 - Highlights

Lokales und Regionales



Alle Neuigkeiten zum Angebot von IBM Training kompakt und informativ.

Highlights im Mai:

Fortbildung während der Kurzarbeit - vom Staat bezahlt
Kosten sparen mit Online Training - IBM instructor led online training (ILO)
Neue Zertifizierungsvorbereitungen
IBM EducationCard - Preisanpassung - jetzt noch für kurze Zeit zum alten Preis
Microsoft, Citrix und Novell Ausbildung
Konferenzen 2009

Ansprechpartner:
Petra Frommel (
petra.frommel@de.ibm.com)
Markus-Gregor Kempf (
mkempf@de.ibm.com)

IBM Training interaktive Online Kurse
IBM Training Katalog online
IBM Training Education Card (50%Nachlass)
IBM Training Newsletter Mai 2009






Neuer IBM Internet Lead Generator

PartnerWorld



Mit dem Internet Lead Generator (ILG) können Sie eine webbasierte Backend-Lead-Dokumentation für Ihre E-Mail- und Direct-Mail-Kampagnen aufbauen. Anstelle des Aufbaus der Landing-Page und des Registrierungsformulars für eine Kampagne sendet der Internet Lead Generator automatische E-Mails zur Auftragsabwicklung, wenn sich potenzielle Kunden für Angebote registrieren. Außerdem werden Sie automatisch zu Informationen potenzieller Kunden benachrichtigt.

Registrieren Sie sich für dieses Tool und informieren Sie sich genauer.






IBM Think!Thursday - "Lead-With Midmarket"-Portfolio der Software Group für 2009

Software



Datum:
28. Mai 2009
Uhrzeit:
16:00 Uhr (UK), 17:00 Uhr (MEZ)

In der Präsentation zu dieser Think!Thursday-Veranstaltung werden folgende Themen vorgestellt:
    • Warum der Midmarket-Bereich so wichtig ist
    • Welche Vorteile die "Bereitschaft" für das "Lead-With Midmarket"-Portfolio für IBM Vertriebsmitarbeiter bietet
    • Welche Angebote im "Lead-With Midmarket"-Portfolio enthalten sind und welche kundenspezifischen Probleme damit gelöst werden können
    • Welche Ressourcen für die Markteinführung Business Partnern für diese Angebote zur Verfügung stehen
    • Wie Business Partner die Angebote im "Lead-With Midmarket"-Portfolio zur Steigerung der Verkaufszahlen im Midmarket-Bereich nutzen können


Wir würden uns freuen, Rückmeldung zum aktuellen Stand von Ihnen zu erhalten und darüber, wie IBM und IBM Business Partner gemeinsam einen zusätzlichen geschäftlichen Nutzen in den Midmarket-Bereich einbringen können.

Hier können Sie sich registrieren und weitere Informationen per E-Mail erhalten.






Neue IBM Cognos-Schulungen für Business Partner

Information Management



IBM bietet umfassende Schulungslösungen für Business Partner an, die kostengünstig mehr über die IBM Cognos-Software erfahren möchten. Zu diesen Angeboten gehören Schulungen mit Schulungsleiter, autodidaktisch angelegte Schulungen und Zertifizierungen.

Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu den neuesten IBM Cognos-Schulungen zu erhalten.






Agenda für die IOD EMEA Conference 2009

Information Management



Informieren Sie sich über die vollständige Agenda für die IOD EMEA Conference 2009, die vom 2.-5. Juni in Berlin stattfindet. Mithilfe der Online-Agenda, des Session Enrolment-Tools und branchenspezifischer Leitfäden können Sie und Ihre Kunden sich mit allen Programmpunkten auf der Konferenz vertraut machen, Ihre persönliche Agenda zusammenstellen und sich Ihren Platz in den gewünschten Sessions sichern. Besuchen Sie die Website zur Konferenz und reservieren Sie Ihren Platz in den Sessions, die Sie am meisten interessieren.

Auf der Website zur Konferenz finden Sie alle Details zu dieser Veranstaltung und haben Zugriff auf die oben aufgeführten Informationen.






WebSphere Portal-Software jetzt in Wikipedia

Lotus



In Zusammenarbeit mit Redakteuren von Wikipedia ist ein neuer Artikel mit dem Titel "WebSphere Portal" entstanden, der jetzt verfügbar ist. Der neue Artikel kann über die Suchfunktion in Wikipedia oder über den Link "WebSphere Portal" im Artikel zur WebSphere-Software in Wikipedia aufgerufen werden.

Hier können Sie den neuen Artikel lesen.






LotusLive im SVI-Programm (Software Value Incentive)

Lotus



Die LotusLive-Angebote, z. B. LotusLive Meetings und LotusLive Engage, sind jetzt Teil des IBM Software Value Incentive-Programms (SVI).

SVI ist ein innovatives Incentive-Programm, das sich für mehrere Business Partner-Typen eignet. Die Konzeption dieses Programms basiert auf Rückmeldungen von Hunderten von Business Partnern weltweit.

Berechtigte Produkte sind die Produkte, die im Rahmen des Passport Advantage-Programms (Passport Advantage oder Passport Advantage Express) bestellt wurden und für die IBM Teilenummern unter "Neue Lizenz" festgelegt hat.

Hier finden Sie weitere Informationen zum SVI-Programm und anderen berechtigten Produkten.






RSS-Feed für Lotus-Seiten im Rahmen von PartnerWorld verfügbar

Lotus



Bleiben Sie auf dem Laufenden, was die neuesten Informationen, Veranstaltungen, Benefits und Ressourcen für IBM Lotus- und WebSphere Portal-Business Partner im Rahmen von PartnerWorld angeht. Abonnieren Sie unsere RSS-Feeds "Lotus for IBM Business Partners", um sich schnell und einfach über neu hinzugefügte und aktualisierte Webinhalte zu informieren.

Jetzt abonnieren.