IBM: IBM Business Partner 2009 - Wöchentliche Information

THEMES: IBM\Partnerworld
YEAR: 2009
Login Login
User: Anonymous


ORGANIZATIONS: IBM Partnerworld
PEOPLE: Lepofsky, Alan
THINGS: Newsletter
TIME: 2009 | Weekly
 

Open

Post comment
IBM Business Partner 2009 - Wöchentliche Information11.02.2009Ludwig Nastansky
 
02.12.


Auf einen Blick



1.Einladung zur PartnerWorld Schulung am 10.12.2009
2.IBM Express Seller Magazin und Endkundenflyer Dezember 2009
3.IBM Presseclippings für Business Partner - Woche 48 + 49/2009
4.Angaben zum Mitarbeiterprofil im PPS auf dem neuesten Stand halten
5.Größerer Nutzen für den Kunden durch ein besseres Lead-Management
6.IBM WebSphere DataPower wird in das SVI-Programm aufgenommen

In voller Länge...


 


Einladung zur PartnerWorld Schulung am 10.12.2009

Lokales und Regionales



Am Donnerstag, den 10.12.09 findet eine deutschsprachige PartnerWorld Schulung statt. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um eventuelle offene Punkte anzusprechen.
Termin:
10.12.2009 - 10:00-11:30h

Agenda:

PartnerWorld Überblick
PartnerWorld Level
Requalifizierung
IBM ID
PPS ( PartnerWorld Profile System)
PartnerWorld Benefits
Ansprechpartner

Details und Anmeldung zur Telefonkonferenz




 


IBM Express Seller Magazin und Endkundenflyer Dezember 2009

Lokales und Regionales



Das aktuelle Express Seller Magazin und der Endkundenflyer für Dezember 2009 stehen Ihnen wieder zum Download als PDF-File und als e-book zur Verfügung!

Wir wünschen Ihnen gute Unterhaltung!

Hier finden Sie das neue Magazin und den Endkundenflyer




 


IBM Presseclippings für Business Partner - Woche 48 + 49/2009

Lokales und Regionales



Anbei die IBM Presseclippings der Wochen 48 + 49/2009 für Sie zur Information.

zdnet.de, 16.11.2009: IBM startet Business-Analytik-Cloud

"Blue Insight" soll mehr als ein Petabyte an Unternehmensdaten zur Verfügung stellen. Bis zu 200.000 Angestellte können über die Cloud-Lösung darauf zugreifen. Es lassen sich über 100 verschiedene Datenquellen abrufen. IBM will noch heute ein Private-Cloud-Produkt mit dem Codenamen "Blue Insight" vorstellen, mit dem sich Daten aus verschiedenen Quellen analysieren lassen. Die Business-Analytik-Lösung soll über ein Petabyte an Daten bereitstellen können. Bis zu 200.000 Angestellte erhalten über Blue Insight Zugriff auf weltweit verstreute Unternehmensdaten. Dabei kann es über 100 verschiedene Datenquellen und Data-Warehouses anzapfen. [...]

zdnet.de Link

Eweekeurope.de, 30.11.2009: Servermarkt: Erholung trotz Rückgang

Der Servermarkt zeigt Zeichen der Erholung. Der Absatz geht zwar auch im dritten Quartal zurück, doch die Analysten von Gartner haben schon den Aufschwung im Blick. Das bringen nur sehr erfahrene Marktforscher fertig: Aus sinkenden Absatzzahlen eine Erholung des Marktes zu folgern. Um 17,1 Prozent ist im dritten Quartal 2009 der weltweite Absatz von Servern gesunken, die Einnahmen sanken um 15,5 Prozent. Spitzenreiter bei den Verkäufen ist HP mit 615 694 verkauften Servern und einem Marktanteil von 32,1 Prozent. Dahinter folgen Dell (437 447 Server - 22,8 Prozent Marktanteil), IBM (246 493 Stück - 12,8 Prozent) und und Fujitsu (66 953 Stück - 3,5 Prozent) [...]

Eweekeurope.de Link



 


Angaben zum Mitarbeiterprofil im PPS auf dem neuesten Stand halten

PartnerWorld



Das PartnerWorld Profiling System (PPS) ist die Datenbank, in der Einzelheiten zu allen IBM Business Partnern enthalten sind. Sie haben ein Profil als Mitarbeiter von University of Paderborn angelegt und Sie erhalten diese E-Mail aufgrund der Angaben in diesem Profil. Benutzer, die ein Profil im PPS angelegt haben, können auf die Angaben in diesem Profil mit Ihrer IBM ID über das Internet zugreifen. Ihre IBM ID lautet ludwignastansky.

Die in Ihrem Mitarbeiterprofil enthaltenen Informationen geben an, wie wir mit Ihnen per E-Mail über das von Ihnen bevorzugte Verfahren kommunizieren sowie Ihre Zugriffsberechtigung auf die PartnerWorld-Website. Wir haben festgestellt, dass Ihr Mitarbeiterprofil seit mehr als neun Monaten nicht mehr aktualisiert wurde. Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit, um Ihr
Mitarbeiterprofil unter zu aktualisieren. Wenn Sie das Kennwort für Ihre IBM ID vergessen haben, können Sie es zurücksetzen.

Bitte achten Sie auf die Richtigkeit Ihrer Angaben insbesondere bei Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse und Aufgabenbereich auf der Seite "General Information" sowie bei den Subskriptionsvorgaben und Interessenbereichen auf der Seite "Communication Preferences". Klicken Sie auf "Next", sobald Sie alle Angaben auf einer Seite gemacht haben. Wenn Sie technische oder vertriebsspezifische Zertifizierungen von IBM haben, können Sie diese ebenfalls angeben. Geben Sie hierzu auf der Seite "Skills and Certifications" Ihre Kandidaten-ID für IBM Zertifizierungen an. Vergessen Sie nicht, alle Änderungen abschließend zu speichern.

Wenn Ihr Profil in allen Bereichen auf dem neuesten Stand ist, aktivieren Sie das Feld "Profile has been verified" auf der Seite "General Information" und klicken Sie anschließend auf "Save".





 


Größerer Nutzen für den Kunden durch ein besseres Lead-Management

Software



IBM bringt einen verbesserten Opportunity Management-Prozess auf den Weg, um dem Kunden einen größeren geschäftlichen Nutzen bieten zu können. Unsere Business Partner spielen bei dem neuen Prozess eine wesentlich wichtigere Rolle und profitieren zugleich von einer größeren Anzahl an Verkaufschancen und damit letztendlich von höheren Umsätzen. Für Ihre Beteiligung an diesem Prozess benötigen wir allerdings eine klare Vorstellung über Ihr Unternehmen und Ihre Geschäftstätigkeit. Wir möchten dies basierend auf den dokumentierten Qualifikationen und der bisherigen Lead-Management-Leistung Ihres Unternehmens anhand der Daten im PartnerWorld Profile System (PPS) und Global Partner Portal (GPP) erreichen.

Führen Sie daher folgende Schritte aus, um Ihr Unternehmen im Hinblick auf die Vorteile durch den neuen Prozess bestmöglich zu positionieren:
    1. Aktualisieren Sie die Angaben zu Ihrem Unternehmen im PartnerWorld Profile System (PPS). Wenn Sie Fragen hierzu haben, wenden Sie sich an PartnerWorld Contact Services (telefonisch oder per E-Mail unter emeapw@uk.ibm.com).
        • Aktualisieren Sie die Angaben zu allen Niederlassungen.
        • Aktualisieren Sie die Angaben zu den Ansprechpartnern.
        • Aktualisieren Sie die Angaben zu allen IBM Zertifizierungen.
    2. Dokumentieren Sie alle Verkaufschancen über das Global Partner Portal (GPP) und bearbeiten Sie diese weiter. Durch die genaue Dokumentation Ihrer Geschäftstätigkeit mit IBM erhalten wir einen besseren Überblick und eine Vorstellung über das Nutzenpotenzial Ihres Unternehmens für den Kunden. Weitere Informationen über das Global Partner Portal mit Links zu den entsprechenden Schulungen finden Sie auf der Webseite zum Global Partner Portal in PartnerWorld.


Führen Sie diese Schritte so schnell wie möglich durch, um in den Genuss der Vorteile des verbesserten Opportunity Management-Prozesses zu kommen.

Wenn Sie Fragen zum PartnerWorld Profile System (PPS) oder Global Partner Portal (GPP) haben, wenden Sie sich an den zuständigen IBM Business Partner-Ansprechpartner oder an PartnerWorld Contact Services.

Hier können Sie die Webseite zum Gobal Partner Portal in PartnerWorld aufrufen.
PartnerWorld Contact Services kontaktieren.




 


IBM WebSphere DataPower wird in das SVI-Programm aufgenommen

WebSphere



Mit Gültigkeit ab 1. Dezember 2009 wird IBM WebSphere DataPower in die Liste der berechtigten Produkte für das Software Value Incentive-Programm (SVI) aufgenommen. Alle für das SVI-Programm berechtigten DataPower-Produkte sind in der Liste "SVI Eligible Part Number" im Abschnitt "Other Products" aufgeführt.

Weitere Informationen zum SVI-Programm und zu der "SVI Eligible Part Number" Liste
25.03.


Auf einen Blick



1.Einladung: IBM SaaS Talks für ISVs
2.IBM Middleware on IBM Power Systems am 14. Mai in Stuttgart
3.IBM Presseclippings für Business Partner - Woche 13/2009
4.IBM Lotus Foundations Start Technical Workshop am 21. April in Stuttgart
5.Einladung zum Tivoli Storage Reziprok Meeting (05. Mai)
6.Workshop-Einladung: Tivoli Storage Manager 6 und Snapshot Integrationslösungen
7.Die DB2 Technology Sandbox ist Ihre Eintrittskarte zu günstigeren Angeboten
8.IBM Information On Demand Specialty-Programm für Business Partner
9.Nominieren Sie Ihre WebSphere-Lösung für die Impact Awards 2009

In voller Länge...


 


Einladung: IBM SaaS Talks für ISVs

Lokales und Regionales



Möchten Sie erfahren, wie die IBM Sie als ISV unterstützt, um mit Ihrer Lösung erfolgreich in das schnell wachsende Software as a Service Geschäft einzusteigen? Dann kommen Sie ins Partnership Solution Center in Ihrer Nähe.

Wir laden Sie herzlich ein zu unseren

IBM SaaS Talks für ISVs
Das neue Gechäftsmodell speziell für ISVs: Software as a Service und Cloud-Services

Software as a Service (SaaS) ist ein neues, schnell wachsendes und zukunftsweisendes Geschäftsmodell für Softwarehersteller (Independent Software Vendors, kurz ISVs). Über das SaaS-Modell können Sie als ISV Ihren Kunden die eigens entwickelten Anwendungen auf Mietbasis zur Verfügung stellen. Ihre Kunden erhalten so eine kostengünstige Gesamtlösung bequem über das Internet und sparen Anschaffungs- und Lizenzkosten.
Laut Studien von Experton und IDC wächst der SaaS-Markt sowohl in Deutschland als auch weltweit zweistellig. Gartner prognostiziert, dass bis 2012 bereits ein Drittel der Ausgaben für Unternehmenssoftware auf die "Miete" anstatt auf den Kauf von Lizenzen entfällt.

Wie können Sie als ISV von diesem Wachstum profitieren?
Egal, in welcher SaaS-Entwicklungsphase Sie sich befinden, IBM unterstützt Sie! Wir bieten Ihnen das richtige Know-how und die nötigen Werkzeuge für Ihre SaaS Business-Strategie. Außerdem kümmern wir uns um eine stabile Lösungsarchitektur und um eine optimale Umsetzung. Darüber hinaus bieten wir Managed Hosting Services für einen leistungsstarken Betrieb und unterstützen Sie zur maximalen Absatzsteigerung mit besonderen Marketingaktionen.

Agenda: 16-18 Uhr
16:00 Begrüßung mit Getränken
16:10 SaaS Partnerprogram: Bernhard Braun
16:30 SaaS Sandbox: Uwe Kopf
16:50 SaaS Hosting Services: Christian Witt
17:10 Diskussion/Workshop
18:00 Fingerfood-Buffet, open end

Kosten:
Die Teilnahme ist für Sie kostenlos.

Sprechen Sie direkt mit SaaS- und Cloud-Experten der IBM in einer offener Runde, stellen Sie Fragen, diskutieren Sie mit.

Wir freuen uns auf interessante Gespräche mit Ihnen.

Termine, Orte und Anmeldung unter.




 


IBM Middleware on IBM Power Systems am 14. Mai in Stuttgart

Lokales und Regionales



Wussten Sie, dass viele IBM Power Systems Kunden (noch) keine IBM Middleware Kunden sind?
Wir möchten dies mit unserem Workshopangebot ändern!
Kommen Sie am 14. Mai in das IBM Innovation Center nach Stuttgart und erfahren Sie von IBM Spezialisten die Vorteile einer Kombination von IBM Middleware und IBM Power Systems, die Sie dann an Ihre Kunden weitergeben können.
Reservieren Sie sich heute schon einen Platz in dieser Veranstaltung.

Weitere Informationen zum Workshop und zur Anmeldung finden Sie hier




 


IBM Presseclippings für Business Partner - Woche 13/2009

Lokales und Regionales



Anbei die IBM Presseclippings der Woche 13/2009 für Sie zur Information.

channelpartner.de, 23.03.2009: IBM strotzt vor Stärke

IBM hätte die finanziellen Mittel, Sun Microsystems tatsächlich zu übernehmen. Aber auf welche Art und Weise ist Big Blue so stark geworden? Steve Janata* von der analysiert IBMs Partnerstrategie und Auswirkungen einer Megafusion für den Channel. [...]
Nach dem erfolgten internen Umbau, ist IBM gerade beim Auf- und Ausbau der Partnership Solution Center. Ziel dieser Neuorganisation ist es, endlich mehr Kunden im unteren Mittelstand zu gewinnen. Im SMB-Segment liegt nämlich die derzeit wohl größte Schwäche des Konzerns. Viele mittelständische Kunden und Partner hatten bisher - sagen wir es vorsichtig - Respekt vor der komplexen Organisationsstruktur. Die derzeitige Neuausrichtung hin zum Mittelstand durch vereinfachte Strukturen vor Ort und weniger Komplexität scheint aber der richtige Ansatz zu sein.

Channelpartner.de Link

it-business.de, 17.03.2009: IBM gleicht die Augenhöhe zu SMBs an

»Auf Du und Du mit dem IBM-Konzern« - so könnte das gegenwärtige Kredo von Big Blue lauten, das von oberster Stelle ausgelobt wurde. Allein die Partner Solution Center machen aus IBM noch keinen perfekten SMB-Lieferanten, aber die Nähe zu Partner und Kunden ist gestiegen. [...]

it-business.de Link







 


IBM Lotus Foundations Start Technical Workshop am 21. April in Stuttgart

Lokales und Regionales



Lotus Foundations Start ist eine umfassende und ideale Softwarelösung für kleine Unternehmen, die es ermöglicht, sich auf das Geschäft anstatt auf die Verwaltung der IT-Systeme zu konzentrieren.
Wenn Sie erfahren möchten, wie Sie das neue Lotus Foundations Start installieren, konfigurieren und nutzen können, sind Sie in diesem Workshop genau richtig!

Neugierig geworden? Dann sichern Sie sich einen der freien Plätze!

Weitere Informationen zu IBM Lotus Foundations Start und zur Anmeldung finden Sie hier.




 


Einladung zum Tivoli Storage Reziprok Meeting (05. Mai)

Lokales und Regionales



Auch in diesem Jahr möchten wir Sie herzlich dazu einladen an unsererem
Storage-Reziprok-Meeting teilzunehmen und sich in unserer etablierten "Software-Storage-Community" rund um das Thema Storage auszutauschen.

Unser nächstes Treffen findet am
05. Mai 2009 im Briefing Center in Mainz statt.
Die Veranstaltung richtet sich an Vertriebsbeauftragte und technisch orientierte Mitarbeiter aus Vertrieb und Service der IBM Geschäftspartner sowie der IBM.

Erneut haben wir für Sie ein interessantes Programm mit allen Neuigkeiten zum Speichermanagement, wie z. B. Software-Updates und neue Produkte, für Sie zusammengestellt. Wie auch in den vergangenen Reziprok-Meetings werden darüber hinaus auch Sales-relevante Dinge auf der Agenda stehen.
Zentrales Thema diesmal: TSM 6.1.

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenlos.
Weitere Informationen zur Agenda sowie die Möglichkeit zur Anmeldung erhalten Sie über den untenstehenden Link.

Hinweis: Bitte beachten Sie zudem auch unseren Workshop "Tivoli Storage Manager 6 und Snapshot Integrationslösungen", der am nachfolgenden Tag (6. Mai) ebenfalls im IBM Executive Briefing Center Mainz stattfindet.

Weitere Informationen, Agenda und Anmeldung.




 


Workshop-Einladung: Tivoli Storage Manager 6 und Snapshot Integrationslösungen

Lokales und Regionales



Wir möchten Sie zu unserem Workshop
"Tivoli Storage Manager 6 und Snapshot Integrationslösungen" am 6. Mai im IBM Executive Briefing Center Mainz einladen.

Datensicherungsstrategien werden heute bei unseren Kunden auf den Prüfstand gestellt, wenn steigende Datenmengen die verfügbaren zeitlichen und physischen Ressourcen immer weiter fordern. Deshalb ist es an der Zeit, sich mit neuen methodischen Ansätzen bei der Datensicherung zu beschäftigen, um für das Petabyte-Zeitalter gerüstet zu sein.
Eine vielversprechende Ergänzung zu traditionellen Sicherungsmethoden ist die Nutzung von Snapshot-Techniken. Die IBM Tivoli Storage Manager Produktfamilie bietet für eine Vielzahl von Anwendungsumgebungen Lösungsansätze, die moderne Snapshotverfahren für die Datenspeicherung unterstützen.

Diese Veranstaltung adressiert Lösungen im Umfeld von Microsoft Anwendungen (Exchange, SQL), SAP, Datenbanken, Network Appliance NAS-Filer und stellt auch die Lösung TSM FastBack vor, die Snapshot Techniken für mittelständische Unternehmen oder Unternehmen mit Niederlassungen attraktiv macht.
Die Veranstaltung richtet sich an IT-Professionals und wird von namhaften Sprechern der IBM auch aus den TSM-Labors in englischer und deutscher Sprache angeboten.

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenlos. Gerne können Sie zu diesem Workshop auch interessierte Kunden einladen.

Weitere Informationen zur Agenda sowie die Möglichkeit zur
Anmeldung erhalten Sie über den untenstehenden Link.

Hinweis: Bitte beachten Sie auch unser nächstes "Storage Reziprok Meeting" das am Vortag (5. Mai) ebenfalls im IBM Executive Briefing Center Mainz stattfindet.

Weitere Informationen, Agenda und Anmeldung.




 


Die DB2 Technology Sandbox ist Ihre Eintrittskarte zu günstigeren Angeboten

Information Management



Branchenanalysten sind übereinstimmend der Meinung, dass CIOs im Jahr 2009 hauptsächlich im Bereich Virtualisierungslösungen investieren werden. IBM und VMware haben gemeinsam daran gearbeitet, das Hosting von DB2-Datenbanken auf Virtualisierungsplattformen einfacher denn je zu gestalten. Dies ist die ideale Gelegenheit, Virtualisierungsfunktionen im Hinblick auf neue Geschäftschancen zu nutzen. Nehmen Sie daher an der DB2 Technology Sandbox teil. Sie erhalten anschließend ein spezielles Angebot von VMware für kostenlosen Software- und technischen Support im Gesamtwert von über 14.000 USD.

Nehmen Sie an der DB2 Technology Sandbox teil.




 


IBM Information On Demand Specialty-Programm für Business Partner

Information Management



Mit dem IBM Information on Demand Specialty-Programm werden IBM Business Partner ausgezeichnet, die besonderes Know-how zu Information On Demand-Lösungen erlangt haben. Wenn Sie für das IBM Information On Demand Specialty-Programm berechtigt sind, können Sie eine Akkreditierung erhalten, die belegt, dass Ihr Unternehmen die IBM Kriterien in puncto Schulung, Zertifizierung und technische Prüfung erfüllt. Damit haben Sie Zugriff auf zusätzliche IBM Ressourcen, um den Anforderungen Ihrer Kunden besser gerecht werden zu können. Außerdem ist dies ein Beleg für Ihr Engagement bei der Bereitstellung erstklassiger Information On Demand-Lösungen.

Weitere Informationen zum Information On Demand Specialty-Programm.




 


Nominieren Sie Ihre WebSphere-Lösung für die Impact Awards 2009

WebSphere



Bietet Ihr Unternehmen eine Lösung, die die Leistungsfähigkeit der IBM Service Oriented Architecture (SOA) belegt? Bietet Ihr Unternehmen eine Lösung, die den Kunden dabei unterstützt, Kosten zu senken, die Flexibilität zu steigern und einen höheren ROI zu erzielen? Bietet Ihr Unternehmen eine Lösung, die es dem Kunden auf der Grundlage von BPM-Funktionen (Business Process Management) ermöglicht, die Effizienz, die Flexibilität und die Steuerung zentraler Geschäftsprozesse im gesamten Unternehmen zu verbessern?

Wenn Sie eine dieser Fragen mit "Ja" beantworten würden, sollten Sie Ihre Lösung für die Impact Awards 2009 nominieren. Die Gewinner und Finalisten haben viele Gelegenheiten, ihren Bekanntheitsgrad im Rahmen der Impact 2009 zu steigern. Die Gewinner der Awards werden im Rahmen des Business Partner Development Day auf der Konferenz am 3. Mai 2009 bekanntgegeben und vorgestellt.

Sie können Ihr Unternehmen darüber hinaus für den "IBM Impact 2009 - Impact Comes to You Award" oder den "Distributor Excellence Award" nominieren. "Impact Comes to You" ist eine der wichtigsten Support-Initiativen für das WebSphere-Marketing. Wenn Sie als Business Partner auf innovative und überzeugende Weise eine Vorreiterrolle im Hinblick auf einen größeren geschäftlichen Nutzen und zusätzliche Vorteile des "Impact Comes to You"-Awards für Ihre Kunden und potenziellen Kunden eingenommen haben, sollten Sie dies bekannter machen. Dies gilt auch, wenn Sie als einer unserer Value-Add-Distributoren eine führende Rolle dabei einnehmen, Business Partnern die innovative und zukunfsorientierte Nutzung von IBM SOA- und WebSphere-Softwarefunktionen zu ermöglichen.

Einsendeschluss für die Nominierungen ist der 1. April 2009.

Hier können Sie Ihre Nominierung einreichen.