Scheer, August-Wilhelm: „Forschung ist die Quelle des Wohlstandes von morgen“ - Handelsblatt-Gespräch mit Professor August-Wilhelm Scheer über die Probleme, die Deutschland bei der Umsetzung von Forschungsergebnissen in weltmarktfähige Produkte hat. 2004.

THEMES: Scheer, August-Wilhelm
YEAR: 2004
 
HANDELSBLATT, Dienstag, 30. Dezember 2003, 06:13 Uhr
„Forschung ist die Quelle des Wohlstandes von morgen“

Handelsblatt-Gespräch mit Professor August-Wilhelm Scheer über die Probleme, die Deutschland bei der Umsetzung von Forschungsergebnissen in weltmarktfähige Produkte hat.

Handelsblatt: Herr Professor Scheer, als Wissenschaftler und Unternehmer setzen Sie sich seit Jahren dafür ein, dass Forschung und Entwicklung marktnäher ausgerichtet und effizienter werden. Wo liegen die Probleme und sehen Sie erste Erfolge Ihrer Bemühungen?

Scheer: Unternehmerisches Denken - Entrepreneur-ship - ist in Deutschland außerhalb der Wirtschaft zu wenig ausgeprägt. Auf den Punkt gebracht, fühlt sich ein deutscher Professor selten verantwortlich für das Wohlergehen der Wirtschaft. Dabei macht gerade die Möglichkeit, die Umsetzung der Forschungsergebnisse in die Praxis mitzubetreuen, die Sache interessant. Hier endlich einmal einen Schritt weiter denken zu müssen, ist kein Bedrängen der Wissenschaftler, sondern eine Chance für sie. Zumindest schrittweise ist es gelungen, dass ein Umdenken beginnt, die Zusammenhänge erkannt werden.

Welche Zusammenhänge meinen Sie?

.....