GCC Teaching: PAV88: Entwicklung einer Komponente (Widget) zum Definieren von Ad-hoc Workflowdefinitionen

THEMES: GCC Teaching\...\1 - Open
YEAR: 2008
Login Login
User: Anonymous


ORGANIZATIONS: PAVONE AG
PEOPLE: Kremer, Rolf
THINGS: Project
TIME: 2008´09_WS
 

Open

Post comment
PAV88: Entwicklung einer Komponente (Widget) zum Definieren von Ad-hoc Workflowdefinitionen25.10.2008 17:13Bernd Hesse
 
ThemaEntwicklung einer Komponente (Widget) zum Definieren von Ad-hoc Workflowdefinitionen
Art:Konzeption und Entwicklung
Gegenstand:Die PAVONE AG verfügt mit der PAVONE Process Control Suite über eine leistungsfähige Lösung zur Umsetzung von Geschäftsprozessen. Über eine Webbrowser Benutzerschnittstelle können die verschiedenen Anwendungen (Projektmanagement, Aktivitätenmanagement etc.) der Process Control Suite bedient werden. In der Process Control Suite können beliebige Geschäftprozesse durchgeführt werden.

Neben vordefinierten Workflowdefinitionen (Geschäftsprozessen) soll der Anwender die Möglichkeit haben Ad-hoc Workflowdefinitionen erstellen zu können. Die spätere Ausführung wird mit der PAVONE ProcessEngine durchgeführt.

Ziel der Arbeit ist die Entwicklung einer Komponente mit der ein Endanwender ohne Programmierkenntnisse eine neue Ad-hoc Workflowdefinition erstellen kann. Ferner soll er die Möglichkeit haben aus einer Bibliothek vorhandene Ad-hoc Workflowdefinitionen auszuwählen und anzupassen. Das Aufsetzen einer Ad-hoc Workflowdefinition soll ohne Programmierung, nur durch Konfiguration möglich sein. Die Komponente soll vollständig Webbrowser-basiert arbeiten. Als Grundlage soll das Dojo Toolkit verwendet werden.
Theorie:-
Dringlichkeit:Kurzfristig
Vorkenntnisse:Html, Cascading Stylesheets
JavaScript
Schnittstellen:-
Eingestellt:Rolf Kremer "für das WS 2008/2009 relevant"