GCC: This paper comprises focus, expertise, services, technology transfer impact, and co-operation partnerships of 'The Groupware Competence Center @University of Paderborn' (GCC) 2003.

THEMES: GCC Profile
YEAR: 2003
 
.
Groupware Competence Center GCC @ University of Paderborn
GCC Profil
.


Das 1991 an der Universität Paderborn gegründete Groupware Competence Center (GCC) beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Erforschung und prototypischen Entwicklung kollaborativer Technologien. Ergebnis der Forschungsaktivitäten und des Technologietransfers im Umfeld der Universität sind seit Gründung zahlreiche Spin-off Unternehmen, die die am GCC entwickelten Konzepte kommerziell verwertbar weiterentwickeln. So sind beispielsweise die konzeptionellen Grundlagen und erste Prototypen für IBM Lotus Workflow 1992-1994 am GCC gelegt worden.

Technologische Schwerpunkte des GCC liegen im Middlewarebereich von Lotus Notes/Domino, Lotus Instant Messaging/Sametime, J2EE Applications und IBM WebSphere. Die darauf aufsetzende Entwicklung innovativer kollaborativer Anwendungen mit zukunftsweisenden verteilten Applikationsarchitekturen steht hierbei im Vordergrund.

Forschungsschwerpunkte:
    • Groupware Systeme
    • Dokumenten- und Informationsmanagement
    • Knowledge Management
    • Content Management
    • Workflow Management Systeme
    • Portaltechnologien
    • Kontextuelle Kollaboration
    • eBusiness Technologien
    • Multilinguale Datenbanken
    • eLearning
    • Projektmanagement
    • Paperless Office

Die lange Tradition und Erfahrung des GCC bei der Erforschung von Technologien für Prozess und Workflow Management wird aktuell vom Projektbereich "GroupProcess" mit kurzlebigen, schwach strukturierten Ad hoc Workflows weitergeführt.

Im Forschungsschwerpunkt Knowledge und Content Management entstehen innovative Visualisierungs- und Strukturierungskonzepte von verteilten Wissensstrukturen (u.a. Topic-Maps, HyperbolicTree). Zugleich gewährleisten Portaltechnologien die effiziente und adaptierbare Versorgung des "Knowledge Workers" mit den für seine Arbeit notwendigen Informationen und Werkzeugen.

Innerhalb des Forschungsfelds "kontextuelle Kollaboration" werden abhängig von unterschiedlichen Kontexten endgeräteunabhängige kollaborative Lösungen sowie die Integration synchroner und asynchroner Komponenten auf Basis von J2EE, Web Conferencing oder Instant Messaging Technologien betrachtet.

In diesem anwendungszentrierten Hightech Umfeld werden vom GCC eine Fülle von Großunternehmen in Deutschland und im internationalen Raum mit innovativen Lösungen und der Einführung von Groupware-basierten IT-Systemlösungen begleitet. Der enge Bezug zur Forschung ermöglicht eine zukunftsorientierte und unabhängige strategische Beratung auf Basis visionärer Konzepte und prototypisch entwickelter Technologien.

Dienstleistungen:
    • Beratung und Applikationsanalyse
    • Durchführung und Begleitung von herstellerneutralen Review Prozessen
    • Unterstützung bei strategischer IT-Infrastrukturplanung
    • Software-Prototyping
    • Anwendungsdesign
    • Aufarbeitung aktueller IT-bezogener Themen im Rahmen von Diplomarbeiten


Daten & Fakten:
Gründung:1991
Mitarbeiter-Anzahl:25
Leitung: Prof. Dr. Ludwig Nastansky
Standort:Paderborn
Partnerschaften:PAVONE AG, IBM Deutschland


Kontakt:
Groupware Competence Center - GCC
c/o Prof. Dr. Ludwig Nastansky
Wirtschaftsinformatik 2 - Fakultät Wirtschaftswissenschaften
Universität Paderborn
Warburger Straße 100

D-33098 Paderborn

EMail: GCC-Kontakt @ Notes.Uni-Paderborn.de
Tel.+49--5251--60-3368
Fax:+49--5251--60-3399
WWW: http://GCC.uni-paderborn.de/


Weiterführende Informationen:
GCC - Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Addresse, Tel., Fax, EMail, etc.
GCC - Goals & Profile Stand 2001

GCC - English profile info
GCC - address sheet