GCC Teaching: PAV29: Evaluierung von DITA und Erweiterung eines Lotus Notes/Domino-basierten Autorensystems um die DITA-Architektur

THEMES: GCC Teaching\...\Z - Archive
YEAR: 2008
Login Login
User: Anonymous


LABEL: Project
ORGANIZATIONS: GCC - Groupware Competence Center | PAVONE AG
PEOPLE: Kremer, Rolf
PLACES: Paderborn
THINGS: Projects
TIME: 2006´07_WS
 

Comments/attachments: Close
 
ThemaEvaluierung von DITA und Erweiterung eines Lotus Notes/Domino-basierten Autorensystems um die DITA-Architektur
Art:Konzeption und Programmierung
Gegenstand:Die Erstellung von Anwenderdokumentation für Software-Systeme bereitet oftmals Probleme, da vielfältige Zielformate (z. B. Online-Hilfe, gedruckte Dokumentation, Schulungsunterlagen, pdf-Dateien, Microsoft Word-Datein) berücksichtigt werden müssen. Hier setzt der Single Source Multiple Output-Ansatz an, d.h. die Dokumentation wird nur in einem System geschrieben, kann aber in unterschiedlichen Zielsystemen verwendet werden. Eine Architektur mit der dieses erreicht werden kann, ist DITA (Darwin Information Typing Architecture). DITA basiert auf XML und wurde von IBM entwickelt und als Open Source Architektur übergeben. Auf DITA basieren ein paar am Markt erhältliche Autorenssysteme.
Ziel ist es, die Besonderheiten von DITA herauszuarbeiten und der Erstellung der Anwenderdokumentation bei der PAVONE AG gegenüber zu stellen sowie ein Konzept auszuarbeiten, wie die Erstellung der Dokumentation auf DITA umgestellt werden kann. Dazu soll das eingesetzte Autorensystem (Lotus Notes/Domino) entsprechend erweitert werden.
Vorkenntnisse:Lotus Notes/Domino, XML Kenntnisse sind wünschenswert
Ressourcen:http://www.alphaworks.ibm.com/tech/taskmodeler
Update:17.04.08, rk/ln

Betreuung: Rolf Kremer, PAVONE AG