Smolnik, Stefan: K-Discovery: Identifikation von verteilten Wissensstrukturen in einer prozessorientierten Groupware-Umgebung, in: Infobase 2001 in Frankfurt/Main, Frankfurt, Mai 2001.

THEMES: Smolnik, Stefan\...\Public Present...
META STRUCTURES: GCC Activities\...\Presentations | Projects\...\Public Present... | Projects\...\Public Present... | SS\Public Present...
YEAR: 2001
 

Comments/attachments: Close
 
http://pbfb5www.uni-paderborn.de/www/WI/WI2/wi2_lit.nsf/Historie/A8045DCBB363501CC1256A4800334493!OpenDocument
Summary
Verschiedene Szenarien in Groupware-basierten Umgebungen verdeutlichen die Probleme, Wissensstrukturen im Allgemeinen und organisationale Wissensstrukturen im Speziellen zu identifizieren. Durch den Einsatz von Topic Maps, definiert im ISO-Standard "ISO/IEC 13250 Topic Maps", in Groupware-basierten organisationalen Wissensbasen wird es möglich, die Lücke zwischen Wissen und Information zu schließen. In diesem Beitrag werden die Ziele des Forschungsprojektes K-Discovery - der Einsatz von Topic Maps in Groupware-basierten Umgebungen - vorgestellt. Aufbauend auf diesen Zielen wird ein Architekturmodell präsentiert, in dem durch den Einsatz von Topic Maps in einer prozessorientierten Groupware-Umgebung Wissensstrukturen generiert werden.