Woltering, Jan; GCC Teaching: Interaktive Karten auf Basis Geographischer Informationssysteme - Konzeption und Implementierung eines Web Map Services auf Basis von Open-Source-Komponenten und SVG, Master Thesis, University of Paderborn, Department of Business Computing 2 2004.

THEMES: Woltering, Jan | GCC Teaching\...\3 Completed
META STRUCTURES: GCC Activities\...\Projects | GCC Teaching\...\All | GCC Teaching\...\K-Discovery | GCC Teaching\...\Visualisierung | Projects\...\Student Projec... | Projects\...\Student Projec... | SS\...\Master Thesis
YEAR: 2004
 
Summary
Management Summary (english):

Geographic maps fulfil the task of transforming any kind of information into a form that allows a comprehensible, visual communication. Within the field of visual communication they take an outstanding position. The strong connection between business- and administration data and geographic information shows the necessity of interoperable systems for the distribution and visualization of this geographic information. The OpenGIS Consortium (OGC) has made it their job to define the interfaces which form the basis for interoperable, partial systems. These interfaces enable everyone to use the advantages of geographic information and the available services regardless any network, application or platform.

The present thesis deals with the dynamic transformation process of geographic data into geographic maps. This transformation process consists of a chain of separate transformations. In other words, data and geographic objects are first selected, then transformed, rendered and finally represented on the display. The aim is to develop a partial system which permits to distribute the single steps of the transformation process flexibly to the involved components with the intention of reaching the maximum amount of interactivity and flexibility with regard to the system's technical surroundings.


Wichtige Punkte für das Management (deutsch):

Karten haben die Aufgabe, Informationen jeglicher Art in eine Form zu transformieren, die eine verständliche, visuelle Kommunikation ermöglicht. Sie nehmen innerhalb der visuellen Kommunikation eine herausragende Stellung ein. Der starke Bezug von Geschäfts- und Verwaltungsdaten auf geographische Informationen verdeutlicht, wie notwendig interoperable Systeme zur Distribution und Visualisierung von geographischen Informationen sind. Die Definition der erforderlichen Schnittstellen, die die Basis der interoperablen, verteilten Systeme bilden, hat sich das OpenGIS Consortium (OGC) zur Aufgabe gemacht. Diese Schnittstellen sollen es ermöglichen, dass jeder über alle netzwerk-, applikations- oder plattformbasierten Grenzen hinweg die Vorteile geographischer Informationen und der angebotenen Dienste nutzen kann.

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem dynamischen Transformationsprozess von geographischen Daten in geographische Karten. Dieser Transformationsprozess besteht aus einer Kette von Einzeltransformationen; so werden die Daten und geographischen Objekte selektiert, in graphische Objekte umgewandelt, gerendert und anschließend dargestellt. Ziel ist es, ein verteiltes System zu entwickeln, bei dem die einzelnen Transformationsschritte flexibel auf die beteiligten Komponenten verteilt werden können, um ein Höchstmaß an Interaktivität und Dynamik in Abhängigkeit der technischen Umgebung des Systems zu ermöglichen.