GCC Teaching: GCC27: Weiterentwicklung eines applikationsübergreifenden Glossar Management Systems

THEMES: GCC Teaching\...\2 - In Progress
META STRUCTURES: GCC Teaching\...\Assigned
YEAR: 2008
Login Login
User: Anonymous


LABEL: W2321
PEOPLE: Behlen, Nicolas | Hesse, Bernd | Koshewnikow, Sergej
THINGS: Project
TIME: 2008´09_WS
 

Comments/attachments: Close
 
Kurzvorstellung:
Die Anwendung "GCC Glossary" dient als zentraler Aufbewahrungsort zur Ablage und Pflege eines applikationsübergreifenden Wortschatzes bzw. "Tag"-Pools. Das Hauptziel von GCC Glossary besteht darin, einen unternehmensweiten Bestand an Schlüsselwörten/Tags zentral zu pflegen, damit Wissensobjekte in verschiedenen Quellen mit einheitlichen Schlüsselwörtern indiziert werden können. Wesentliche Funktionalitäten sind u.a., die in verschiedenen Wissensquellen verwendeten Schlüsselwörter konsistent und aktuell zu halten, Synonyme zu managen, komplexere Suchvorgänge zu unterstützen oder vielfältig nutzbare Meta-Daten für Schlüsselwörter zu unterhalten.

Der K-Pool ist ein vielseitiges Knowledge Management System, das in den letzten zehn Jahren am Groupware Competence Center entstanden ist. Das Ziel von K-Pool ist die Bereitstellung einer integrierten und gleichzeitig offenen Umgebung für Informationssammlung und -verteilung, Kontextualisierung, Kommunikation und Kollaboration. Der K-Pool besteht aus Modulen für das Management von Dokumenten und Inhalten und für die Verarbeitung von Geschäftsprozessen, einer granularen Zugriffssteuerung vom Intranet bis zum Internet, einer reichen und flexiblen Taxonomie und einer ganzen Reihe von Benutzungsoberflächen/Explorationswerkzeugen, die "Wissensarbeiter" bei der Visualisierung von inhaltsbezogenen Semantiken unterstützen (z. B. Hyperbolic Trees, Topic Maps und Process Roadmaps). Die evolutionäre Entwicklung des K-Pool schreitet weiter voran, so dass Projekte verschiedenster Ausrichtung ermöglicht werden können. K-Pool ist in diesem Projekt als zentrale Host-/Testumgebung für die "GCC Glossary"-Anwendung anzusehen.

In diesem speziellen Projekt soll der vorliegende Prototyp-Releasestand von "GCC Glossary" im Hinblick auf Funktionsumfang, Benutzerfreundlichkeit und evtl. vorhandene Programmfehler überarbeitet und abgerundet werden. Insbesondere soll am Beispiel des GCC K-Pool das Zusammenspiel mit anderen Applikationen verbessert werden.

Werkzeuge/Ressourcen:
GCC K-Pool
GCC Glossary, Release: Database 'GCC K-Pool', View 'GCCNC_Themes compact', Document 'GCC12: Weiterentwicklung eines applikationsübergreifenden Glossar-Management-Systems' GCC22

Zielgruppe:
Studiengänge Wirtschaftsinformatik und Informatik

Inhaltlich-technisches Kenntnissumfeld:
Entwicklung von Datenbanken auf Basis von Lotus Notes/Domino
Programmierung mit LotusScript

Betreuung:
Dipl.-Wirt.-Inf. Bernd Hesse

STATUS:
Das Projekt wurde im WS 2008/2009 vergeben.


Nicolas Behlen

Sergej Koshewnikow