Altemeier, Tobias; GCC Teaching: Konzeption eines Best Practice Guide zur Administration einer IBM Workplace Infrastruktur, GCC, Paderborn 2005.

THEMES: Altemeier, Tobias | GCC Teaching\...\052462 Seminar...
META STRUCTURES: GCC Activities\...\Projects | IE\...\CCW | IE\...\Seminararbeiten | IE\...\Alumni
YEAR: 2005
 
Summary
Schlüsselwörter: IBM Workplace, Collaboration Services, 2.5, 2.51,Best Practice,Server,Deployment,Installation
Keywords: IBM Workplace, Collaboration Services, 2.5, 2.51,Best Practice,Server,Deployment,Installation

IBM Workplace CS 2.5x Best Practice Abstract (english):

Today’s software is complex and will need a high expenditure of time for training, installation and configuration. The IBM Workplace Services 2.5 are a product family out of several IBM products those work integrative. The administration and configuration do not take place uniformly, but for each component individually over defined user interfaces.
In order to administer and configure the IBM Workplace infrastructure completely, is founded knowledge of the IBM products "WebSphere Portal", "WebSpere Application Server", "IBM DB2 DB" and LDAP necessarily. A complete training is not often possible and / or too cost-intensive in practice.
This work points out possibilities for installation and gives assistance for a fast and error durable start-up.
This concept was converted and verified prototypically in three installations for the operating systems MS Windows and Linux. The experiences and the information’s gained, formed the basis for the “Best Practice Guide” contained in this work.

IBM Workplace CS 2.5x Best Practice Abstrakt (deutsch):

Heutige Softwareprodukte werden immer komplexer und benötigen einen hohen Zeitaufwand für die Einarbeitung, Installation und Konfiguration.
Bei den IBM Workplace 2.5 Serverkomponenten handelt es sich um eine Produktfamilie aus mehreren IBM Produkten die integrativ arbeiten. Die Administration und Konfiguration erfolgt allerdings nicht einheitlich, sondern für jede Komponente individuell über separat definierte Benutzerschnittstellen.

Um eine IBM Workplace Infrastruktur vollständig zu administrieren und zu konfigurieren, sind fundierte Kenntnisse über die IBM Produkte "WebSphere Portal", "WebSpere Application Server", "IBM DB2 DB" und über das LDAP Protokoll notwendig. Eine vollständige Einarbeitung ist in der Praxis aber oft aus Zeitgründen nicht möglich und / oder kostenintensiv.

Die vorliegende Arbeit zeigt eine Möglichkeit der Installation auf und gibt Hilfestellung für eine schnelle und fehlerrobuste Inbetriebnahme.
Dieses Konzept wurde prototypisch in drei Installationsvarianten für die Betriebssysteme MS Windows und Linux umgesetzt und verifiziert. Die hierbei gesammelten Erfahrungen und Informationen bilden die Basis für den in der Arbeit enthaltenen Best-Practice Guide.