Comments/attachments: Close
 
Die vorliegende Diplomarbeit befaßt sich mit dem rein informationstechnisch gesehenen Dokumentenmanagement. Zu Beginn wird die Entwicklung des Dokumentenmanagements vom isolierten zum integrierten Dokumentenmanagement, also vom Import/Export zur Objekteinbettung, beschrieben. Anschließend wird der Stand des Dokumentenmanagements mit den verschiedenen Konzepten und den verschiedenen Architekturen des objektorientierten Dokumentenmanagements aufgezeigt. Die Konzepte werden in einen dokumentorienten Ansatz und in Modulare Software aufgeteilt. Als Architektur wird im wesentlichen das Object Linking Embedding (OLE 2.0) vorgestellt. Einige weitere Ansätze zeigen, daß die Entwicklung zu offenen Systemen führt. Hierfür wird eine Rahmenarchitektur entworfen. Im Weiteren wird eine Verknüpfung des objektorientierten Dokumentenmanagements und des Workgroup Computing erstellt. Hierzu wird die Groupware auf die Erfüllung der verschiedenen Konzepte hin untersucht. Im letzten Schritt werden Anwendungsprototypen vom Objektorientierten Desktop bis zum Cross-Platform Computing vorgestellt. Eine wesentliche Forderung aus der Arbeit ist, daß die Anwendungen offener gestaltet werden. Die Applikationen dürfen nicht überfrachtet werden, sondern müssen von dem Anwender mit den nötigen Funktionalitäten für seine persönlichen Bedürfnisse zurechtgeschnitten sein. Dementsprechend dürfen Objekte nur mit Methoden versehen werden, die ausreichend für die Erfüllung der Aufgabe sind. In diesem Zusammenhang wird die Komponentensoftware vorgestellt, insbesondere das objektorientierte Betriebssystem Taligent.
    GCC Veröffentlichungspolitik / Disclaimer postings
    .
    Diese Diplomarbeit / Seminararbeit / Projektbericht / Präsentation / Anwendungssoftware ist am Groupware Competence Center (GCC) der Universität Paderborn entstanden. Die Veröffentlichung an dieser Stelle impliziert keinerlei Aussage über Korrektheit der Fachsubstanz, Qualität der Arbeit bzw. Funktionalität von Anwendungssoftware. Für weitere Informationen oder bei Interesse über zusätzliche projektbezogene Materialien (sofern verfügbar) steht Ihnen das Sekretariat des GCC gerne zur Verfügung.
    .
    This master thesis / seminar paper / project report / presentation / software application was authored at the Groupware Competence Center (GCC) of the University of Paderborn. The posting in this knowledge pool does not imply any assessment on the correctness or quality of the content or functions of software programs respectively. If you are interested in additional material (if available) or for further information about the underlying project please don't hesitate to contact the secretary of GCC.
    .
    mailto:GCC-Info@notes.uni-paderborn.de