Ahrens, Detlev: Application Service Provider, Seminararbeit, Department of Business Computing 2, University of Paderborn 2000.

THEMES: Ahrens, Detlev
YEAR: 2000
Login Login
User: Anonymous


PLACES: Paderborn
TIME: 2000
 
Summary
Die vorliegende Seminararbeit befasst sich mit IT-Dienstleister, die Softwareanwendungen auf Mietbasis anbieten (Application Service Provider). Die vom Application Service Provider (ASP) gehosteten Anwendungen kann der Nutzer über das Internet nutzen. Daher benötigt der Kunde ein Internetanschluß und einen Browser zur Nutzung dieses Angebotes. Für dieses Konzept sind besonders geeignet Softwareanwendungen, die browserfähig sind. Einige Softwareanwendungen können aber auch durch spezielle Software (z.B. von Citrix) browserfähig gemacht werden. Durch eine in der Zukunft ein stark wachsende Bedeutung von ASP, die von unterschiedlichen Marktforschungsunternehmen prognostiziert wird, kann damit gerechnet werden, dass in Zukunft die meisten Anwendungen browserfähig sind und grösstenteils über das Internet genutzt werden.

Grundsätzliche ist dieses Konzept mit dem Outsourcing verwandt. Es hat jedoch wesentliche Unterschiede. Beim Application Service Providing kann der Kunde über das Internet zu jeder Zeit und an jeden Ort auf seine Anwendungen und Daten zugreifen, beim Outsourcing i.d.R. nur von fest bestimmten Standorten. Ferner besitzt der Application Service Provider (ASP) die Softwarelizenzen, die beim Outsourcing i.d.R. der Kunde erwirbt.

Zur Bestimmung der Ausrichtung der Dienstleisungsangebote der einzelnen ASP wird die Komplexität der Anwendungen und der Dienstleistungsumfang untersucht. Dabei gibt es spezialisierte ASP in Bezug auf einzelnen Anwendungen, Branchen oder besonderen Dienstleistungen. Aber auch ASP, die auf das Mengengeschäft fokussiert sind und möglichst viele Kunden erreichen wollen.

Ferner bestehen ASP grösstenteils aus mehreren Unternehmen oder Unternehmenskooperationen. Anhand dieser Kooperationsstrategie versuchen einzelne Unternehmen wie Netzwerkbetreiber, Dienstleistungfirmen oder Softwareanbieter aufgrund ihrer Beschränkung auf ihre Kernkompetenzen zusammen als ein ASP am Markt besser bestehen zu können. Oder als Univeralanbieter alles aus einer Hand anbieten, um so Reibungsverluste zu vermindern und möglichst wenig von der Wertschöpfung an andere Unternehmen abzugeben.

Anhand von einzelnen Beispielen werden die unterschiedlichen Strategien der ASP erläutert.