Smolnik, Stefan; Nastansky, Ludwig: K-Discovery: Identifikation von verteilten Wissensstrukturen in einer prozessorientierten Groupware-Umgebung, in: Lehner, Christoph; Ohly, H. Peter; Rahmstorf, Gerhard (Hrsg.): Wissensorganisation und Edutainment: Wissen im Spannungsfeld von Gesellschaft, Gestaltung und Industrie; Proceedings der 7. Tagung der Deutschen Sektion der Internationalen Gesellschaft für Wissensorganisation, Berlin, 21.-23. März 2001; Fortschritte der Wissensorganisation, Band 7 (FW-7), ERGON Verlag, Würzburg, März 2004, pp. 171-184.

THEMES: Smolnik, Stefan\...\Conference Pub... | Nastansky, Ludwig\...\Knowledge Mana...
META STRUCTURES: GCC Activities\...\Publications | LN\Papers | Projects\...\Conference Pub... | Projects\...\Conference Pub... | SS\...\Publications | SS\Publications
YEAR: 2004
 
http://pbfb5www.uni-paderborn.de/www/WI/WI2/wi2_lit.nsf/Historie/4AB15FF3807BA97D412569B200678D49!OpenDocument
Summary
Verschiedene Szenarien in Groupware-basierten Umgebungen verdeutlichen die Probleme, Wissensstrukturen im Allgemeinen und organisationale Wissensstrukturen im Speziellen zu identifizieren. Durch den Einsatz von Topic Maps, definiert im ISO-Standard "ISO/IEC 13250 Topic Maps", in Groupware-basierten organisationalen Wissensbasen wird es möglich, die Lücke zwischen Wissen und Information zu schließen. In diesem Beitrag werden die Ziele des Forschungsprojektes K-Discovery - der Einsatz von Topic Maps in Groupware-basierten Umgebungen - vorgestellt. Aufbauend auf diesen Zielen wird ein Architekturmodell präsentiert, in dem durch den Einsatz von Topic Maps in einer prozessorientierten Groupware-Umgebung Wissensstrukturen generiert werden.
Im Anschluss an eine kurze Einleitung werden zwei konkrete Szenarien Groupware-basierter Office Systeme vorgestellt. Die grundlegenden Ideen des K-Discovery-Projektes werden präsentiert und nachfolgend ein Architekturmodell sowie zwei Implementationsansätze beschrieben. Der Beitrag schließt mit einigen abschließenden Ausführungen.