GCC Teaching: HEL01: Bedarfsorientierte Weiterentwicklung der StarTree-Visualisierung in einer Wissensmanagementumgebung

THEMES: GCC Teaching\...\3 - Completed
META STRUCTURES: GCC Projects\2 In Progress | GCC Teaching\...\Assigned | Projects\...\Student Projec...
YEAR: 2006
 

Comments/attachments: Close
 



Kurzvorstellung:
Vor dem Hintergrund sich ständig verkürzender Produktlebenszyklen und einer stark voranschreitenden Internationalisierung gewinnt die enge Verzahnung von Produkt- und Prozessentwicklung immer mehr an Bedeutung. Ein für den global agierenden Hella-Konzern besonders wichtiger Schritt hierzu ist die Sammlung und Verteilung von Wissen um die eingesetzten Kerntechnologien. Die anfallenden neuen Erkenntnisse aus der Produktion fließen in Form von "Lessons Learned-Regelkreisen" wieder in die Produktentwicklung ein.

Zur Systematisierung dieses Wissenstransfers wurde vor einiger Zeit ein Projekt gestartet, welches die Kerntechnologien identifiziert und deren prozessorientierte Informationen zu Werkstoffen, Maschinen, Ansprechpartnern etc. zusammenführt und weltweit zur Verfügung stellt. Die Wissensaufbereitung und Visualisierung geschieht bislang mit einem GCC K-Pool und der darin eingebetteten Java-basierten Visualisierungstechnik StarTree.

Der K-Pool ist ein vielseitiges Knowledge Management System, das in den letzten zehn Jahren am Groupware Competence Center entstanden ist. Beim StarTree (zuvor als HyperbolicTree bekannt) handelt es sich um ein innovatives Navigationskonzept für große Mengen hierarchisch strukturierter Daten. In einer Studie über die Eigenschaften der HyperbolicTree Technologie, die am XEROX Palo Alto Research Center (PARC) entstanden ist, wurde eine Effizienzverbesserung von bis zu 62% gegenüber herkömmlichen Hierarchiebrowsern bei der Navigation in hierarchisch strukturierten Datenbeständen, sowie bei der Informationslokation festgestellt.

Neben der Mitarbeit bei der systematischen Wissensaufbereitung besteht die Hauptaufgabe in diesem Projekt aus der bedarfsorientierten Weiterentwicklung der Visualisierungslösung als Java-Applet in einer Lotus Notes-Umgebung. Hierfür stehen der entsprechende Content und das abgeschlossene Pilotprojekt zur Verfügung. Im Rahmen des Projektes sind Interviews mit den entsprechenden Fachabteilungen zu führen, daraus abgeleitete Ergebnisse und Ideen mit den Corporatefunktionen des Hella-Konzerns abzustimmen und in die Lösung zu übernehmen.

Projektablauf:
Die organisatorische Gestaltung des Projektes wird mit den Projektverantwortlichen im kooperierenden Unternehmen abgestimmt.

Werkzeuge/Ressourcen:
GCC K-Pool
Inxight StarTree SDK
www.hella.com

Zielgruppe:
Wirtschaftsinformatik
Informatik

Vorausgesetzte Kenntnisse:
Entwicklung von Notes/Domino-Datenbanken
Entwicklung von Java-Software
Bei allen Firmenkooperationen wird besonderes Engagement vorausgesetzt.

Betreuung:
Direkter Ansprechpartner bei Hella
Dipl.-Wirt.-Inf. Bernd Hesse

STATUS:
Projekt wurde im WS'06/07 vergeben.



Frank Broekhuis

Michael Suren

Volker Thiemann