GCC Teaching: KP11: Dokumentenmanagement mit multiplen Kontexten

THEMES: GCC Teaching\...\3 - Completed
META STRUCTURES: GCC Projects\2 In Progress | GCC Teaching\...\Assigned | Projects\...\Student Projec...
YEAR: 2006
Login Login
User: Anonymous


LABEL: K-Pool
ORGANIZATIONS: GCC - Groupware Competence Center
PEOPLE: Hesse, Bernd
PLACES: Paderborn
THINGS: Datenmodell | Kontext | Metadaten | Projekt
TIME: 2006´07_WS
 

Comments/attachments: Close
 
Kurzvorstellung:
Der K-Pool ist ein vielseitiges Knowledge Management System, das in den letzten zehn Jahren am Groupware Competence Center entstanden ist. Das Ziel des K-Pools ist die Bereitstellung einer integrierten und gleichzeitig offenen Umgebung für die Informationssammlung und -verteilung, Kontextualisierung, Kommunikation und Kollaboration. Der K-Pool besteht aus Modulen für das Management von Dokumenten und Inhalten und für die Verarbeitung von Geschäftsprozessen, einer granularen Zugriffssteuerung vom Intranet bis zum Internet, einer reichen und flexiblen Taxonomie und einer ganzen Reihe von Benutzungsoberflächen/Explorationswerkzeugen, die "Wissensarbeiter" bei der Visualisierung von inhaltsbezogenen Semantiken unterstützen (z. B. Hyperbolic Trees, Topic Maps und Process Roadmaps). Die evolutionäre Entwicklung des K-Pool schreitet weiter voran, so dass Projekte verschiedenster Ausrichtung ermöglicht werden können.

In diesem speziellen Projekt soll das bishere Datenmodell grundlegend erweitert werden. In der aktuellen Lösung werden sämtliche Meta-Informationen eines Dokuments gemeinsam mit dessen Inhalt abgelegt. Dazu gehören Aspekte wie Kategorisierung, Verschlagwortung, Sortierung, Thumbnail-Grafik etc. Aufgrund technischer Restriktionen ist die Trennung völlig verschiedener Kontexte für ein einzelnes Dokument in der bisherigen Architektur nur schwer zu realisieren. Daher soll diese dahingehend erweitert werden, dass zu einem Dokument weitere Kontexte (in Form neuer Meta-Informationen) in zusätzlichen Kontext-Dokumenten gespeichert werden können. Dabei sind Mechanismen zu implementieren, die Abhängigkeit der Dokumente bei Änderungen, Löschungen etc. zu berücksichtigen.

Projektablauf:
Zu Beginn des Projektes wird ein Projektplan erarbeitet. Dieser wird regelmäßige Meilensteine vorsehen, um eine optimale Durchführung des Projektes zu gewährleisten.

Werkzeuge/Ressourcen:
GCC K-Pool

Zielgruppe:
Wirtschaftsinformatik
Informatik

Vorausgesetzte Kenntnisse:
Entwicklung von Notes/Domino-Datenbanken
LotusScript-Kenntnisse vorteilhaft

Betreuung:
Dipl.-Wirt.-Inf. Bernd Hesse

STATUS:
Projekt wurde im WS'06/07 vergeben.



Pawel Gaida

Jörn Greschner

Andre Stefaniak