PAV15: Internationalisierung einer deutschsprachigen Standardsoftware, Paderborn 2005.

THEMES: GCC Teaching\...\3 - Completed
META STRUCTURES: GCC Projects\3 Completed | GCC Teaching\...\Workplace und ... | Projects\...\Student Projec...
YEAR: 2005
Login Login
User: Anonymous


LABEL: Project
ORGANIZATIONS: GCC - Groupware Competence Center | PAVONE AG
PEOPLE: Vilabril, Germano
PLACES: Paderborn
THINGS: Projects
TIME: 2005´06_WS
 

Comments/attachments: Close
 
Status:
Das Thema befindet sich in Bearbeitung.

Projektteam:
Jan Werner
Ekrem Kalayci

Kurzvorstellung:
Art: Konzept - prototypische Umsetzung - Erstellung von CRM spezifischen Beispieldokumenten und Vorlagen
Hintergrund
Warum können Lösungen, die sich in einem Land, bzw. einer Sprachregion erfolgreich verkaufen, nicht "einfach" übersetzt werden und in anderen Ländern vertrieben werden? Neben der reinen Übersetzung der Benutzerschnittstelle einer Anwendung, sind es insbesondere die Hilfe, die Dokumentation, die elektronischen Wegweiser (Wizzards) und die in der Anwendung enthaltenen Beispieldokumente, die eine Herausforderung bei der Internationalisierung darstellen. Klassiker der Fehlplanung in diesem Bereich sind der zu kleine Button: englische Beschriftung "Add", in der deutschen Übersetzung "Hfg.", weil eben nicht genügend Platz für "Hinzufügen" auf dem Button war. Die Datumsdarstellung, die Formatierung von Telefonnummern, die Lage eines Adressfelds für Fensterbriefumschläge, die Sortierung von Listen nach Vor-, bzw. Nachnamen sind weitere Beispiele dafür, dass Internationalisierung mehr ist, als reine Übersetzung.

Aufgabe: An Hand einer Standardsoftware (PAVONE Office, PAVONE Sales, jeweils in Deutsch und Englisch verfügbar) ist zu untersuchen, welche unterschiedlichen Bereiche bei einer Internationalisierung zu beachten sind. Anschließend ist der nicht im Programmcode befindliche Teil in eine andere Sprache zu übertragen und eine Aufgabenliste für die Software-Übersetzung zu erstellen. Dabei sollen insbesondere die benutzerunterstützenden Instrumente (Hilfe, Dokumentation, Wizzards, Beispiele) inhaltlich und in ihrer Gestaltung länderspezifisch aufbereitet werden. Beispiele für eine solche Aufbereitung wären die Erstellung einer deutschsprachigen Version mit Beispieldokumenten rund um das Thema "Dosenpfand" oder die Ergänzung einer griechischen Version mit "olympischen" Inhalten. Ziel der Arbeit sollte es sein, dass sich ein neuer Anwender der Standardsoftware anhand der benutzerführenden Instrumente zielgerichtet an Hand der vorhandenen Beispiele in den Umgang mit dem System selbständig einarbeiten kann.

optionale Erweiterung:

  • Nutzung von Hilfsmitteln, um auch die Übersetzung der Benutzerschnittstelle durchzuführen

Anmerkungen.
Das Thema ist für mehrere nacheinander arbeitende Gruppen geeignet, die sich auf jeweils unterschiedliche Sprachversionen konzentrieren.

Projektablauf:
Details des Projektverlaufs werden mit dem Projektbetreuer der PAVONE AG vereinbart.

Werkzeuge/Ressourcen:
http://www.pavone.de
PAVONE Enterprise Office
PAVONE Sales

Zielgruppe:
Keine Einschränkungen, im Optimalfall Wirtschaftswissenschaften mit internationaler/fremdsprachlicher Ausrichtung

Vorausgesetzte Kenntnisse:
Grundverständnis für die Abläufe in einer typischen mittelständischen Büroumgebung des jeweiligen Landes, Interesse an der Zielgruppengerechten Aufbereitung von Informationen, um selbständiges Lernen zu unterstützen
Besonderes Engagement im Rahmen der Firmenkooperation wird ebenfalls vorausgesetzt.

Betreuung:
Germano Vilabril, PAVONE AG