GCC Teaching: Flexibler Seitenaufbau von Portalen zur Unterstützung der Portalpräsentation, Paderborn 2003.

THEMES: GCC Teaching\...\052462 Semina...
META STRUCTURES: GCC_Teach-2003_SS-052462_Sem | OH\...\Finished | OH\...\Finished
YEAR: 2003
Login Login
User: Anonymous


LABEL: Portal
ORGANIZATIONS: GCC - Groupware Competence Center
PEOPLE: Hahnl, Olaf
THINGS: User Interface
TIME: 2003_SS
 
Nähere Beschreibung:
Portale bestehen i.d.R. aus sogenannten Places, die thematisch gruppierte Seiten beinhalten, die wiederum jeweils Portlets als kleinste Informationseinheit von Portalen enthalten.
Das G8-Portals bietet diese Möglichkeiten ebenfalls, in der aktuellen Version ist der Aufbau der Seiten selbst allerdings relativ unflexibel. Der Benutzer kann aus Layouts mit 1 bis zu maximal 3 sogenannten Viewports wählen. Diese können vom Administrator des Portals in gewissen Grenzen frei konfiguriert werden, z.B. 3 Viewports nebeneinander mit jeweils 33% der Bildschirmbreite, aber auch alternativ zwei Zeilen, mit einmal zwei und einmal einem Viewport. Der Benutzer hat später aber nicht die Möglichkeit die Layouts weiter seinen persönlichen Wünschen anzupassen, sondern er kann nur aus diesen wählen.

Ziel der Arbeit soll es sein, diesen relativ starren Aufbau der Seiten zu flexibilisieren, so dass der Benutzer zum Zeitpunkt zu dem er die Seite anlegt, dynamisch beliebig viele Viewports also Zeilen und Spalten anlegen und diese mit Portlets füllen kann. Darüberhinaus soll die Aufteilung der Seite auch nachträglich angepasst werden, etwa Spalten und Zeilen hinzugefügt bzw. gelöscht werden, können.
Werkzeuge/Ressourcen:

Betreuung:

Dipl. Wirt.-Inf. Olaf Hahnl

Zielgruppe sind Studierende der folgenden Studienrichtungen:
Wirtschaftsinformatik, Informatik, ggf. Wirtschaftsingenieurwesen