GCC Teaching: HP13: Entwicklung eines Link Visualizers und Validators für Lotus Notes Dokumente und Lotus Domino-basierte Webseiten 2006.

THEMES: GCC Teaching\...\Z - Archive
META STRUCTURES: GCC_Teach-2005_SS-052462_Sem\Informatik | GCC_Teach-2005_SS-052462_Sem\Wirtschaftsinf... | HP\...\Closed | HP\...\Closed
YEAR: 2006
Login Login
User: Anonymous


LABEL: Link | Link Validation
ORGANIZATIONS: GCC - Groupware Competence Center
PEOPLE: Ploch, Holger
TIME: 2005´06_WS
 
Projektklassifizierung
Das Projektthema ist als Diplomarbeit und im Rahmen einer Projektveranstaltung geeignet.

Nähere Beschreibung:

Die Groupware-Plattform Lotus Notes/Domino ist zu einer der weltweit führenden Industriestandard-Plattformen für Messaging, kollaborative Applikationen und hierbei insbesondere für die Verwaltung elektronischer Dokumente in kollaborativen Arbeitsumgebungen geworden. Zahlreiche auf Lotus Notes/Domino basierende Applikationen unterstützen die tägliche Arbeit im Office-Umfeld und ermöglichen dadurch ein effizienteres Informationsmanagement einer Organisation. Zahlreiche Paradigmen traditionell papierbasierter Arbeitsumgebungen konnten hierfür erfolgreich in elektronische Dokumenten-Management Systemumgebungen abgebildet und zugleich sowohl konzeptionell als auch methodisch optimiert werden. Mit zunehmendem Verständnis der aus den elektronischen Arbeitsumgebungen resultierenden Nutzungsmöglichkeiten und -potentiale kristallisieren sich allerdings neue Schwachstellen und Problemfelder heraus.

Die Groupware-Plattform Lotus Notes/Domino unterstützt zahlreiche unterschiedliche Arten von Verlinkungs- und Navigationsmechanismen zwischen Dokumenten, Seiten, Ansichten, Datenbanken und Web-Ressourcen. Kennzeichen aller zuvor genannten Verlinkungsmechanismen ist, dass jeweils nur einseitige Verlinkungsbeziehungen entstehen. So kann beispielsweise für ein Dokument nicht festgestellt werden, welche anderen Dokumente auf dieses Dokument verlinken. Die Pflege und Aktualisierung von Links ist daher oftmals nur manuell möglich. Die Entstehung defekter Links bleibt daher zumeist zunächst unentdeckt und wird erst bei einer späteren Nutzung des Link-Elementes sichtbar.

Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Tools zur Visualisierung und Validierung von Link-Strukturen. Hierzu sollen die in Dokumenten enthaltenen Verlinkungsstrukturen identifiziert und übersichtlich visualisiert werden. Darüber hinaus ist ein Konzept zu erarbeiten, um gebrochene Links zu vermeiden bzw. zu identifizieren und aufzulösen.

Projektablauf:

Das Projektthema ist in den Kontext der Projektgruppe "Contextual and process oriented Document Management" eingebunden. Eine regelmäßig Teilnahme am Projektkolloquium ist verpflichtend.

Werkzeuge/Ressourcen:

Lotus Notes / Domino

IBM Unstructured Information Management Architecture

Visualisierungs Frameworks

Zielgruppe sind Studierende der folgenden Studienrichtungen:

Wirtschaftsinformatik, Informatik

Vorausgesetzte Kenntnisse:

  • Kenntnisse über die Entwicklung von Lotus Notes/Domino Applikationen
  • Programmiersprachen Lotusscript oder Java

Betreuung:

Dipl.-Wirt.-Inf. Holger Ploch