IBM: IBM Business Partner 2009 - Wöchentliche Information

THEMES: IBM\Partnerworld
YEAR: 2009
Login Login
User: Anonymous


ORGANIZATIONS: IBM Partnerworld
PEOPLE: Lepofsky, Alan
THINGS: Newsletter
TIME: 2009 | Weekly
 

Comments/attachments: Close
 
02.12.


Auf einen Blick



1.Einladung zur PartnerWorld Schulung am 10.12.2009
2.IBM Express Seller Magazin und Endkundenflyer Dezember 2009
3.IBM Presseclippings für Business Partner - Woche 48 + 49/2009
4.Angaben zum Mitarbeiterprofil im PPS auf dem neuesten Stand halten
5.Größerer Nutzen für den Kunden durch ein besseres Lead-Management
6.IBM WebSphere DataPower wird in das SVI-Programm aufgenommen

In voller Länge...


 


Einladung zur PartnerWorld Schulung am 10.12.2009

Lokales und Regionales



Am Donnerstag, den 10.12.09 findet eine deutschsprachige PartnerWorld Schulung statt. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um eventuelle offene Punkte anzusprechen.
Termin:
10.12.2009 - 10:00-11:30h

Agenda:

PartnerWorld Überblick
PartnerWorld Level
Requalifizierung
IBM ID
PPS ( PartnerWorld Profile System)
PartnerWorld Benefits
Ansprechpartner

Details und Anmeldung zur Telefonkonferenz




 


IBM Express Seller Magazin und Endkundenflyer Dezember 2009

Lokales und Regionales



Das aktuelle Express Seller Magazin und der Endkundenflyer für Dezember 2009 stehen Ihnen wieder zum Download als PDF-File und als e-book zur Verfügung!

Wir wünschen Ihnen gute Unterhaltung!

Hier finden Sie das neue Magazin und den Endkundenflyer




 


IBM Presseclippings für Business Partner - Woche 48 + 49/2009

Lokales und Regionales



Anbei die IBM Presseclippings der Wochen 48 + 49/2009 für Sie zur Information.

zdnet.de, 16.11.2009: IBM startet Business-Analytik-Cloud

"Blue Insight" soll mehr als ein Petabyte an Unternehmensdaten zur Verfügung stellen. Bis zu 200.000 Angestellte können über die Cloud-Lösung darauf zugreifen. Es lassen sich über 100 verschiedene Datenquellen abrufen. IBM will noch heute ein Private-Cloud-Produkt mit dem Codenamen "Blue Insight" vorstellen, mit dem sich Daten aus verschiedenen Quellen analysieren lassen. Die Business-Analytik-Lösung soll über ein Petabyte an Daten bereitstellen können. Bis zu 200.000 Angestellte erhalten über Blue Insight Zugriff auf weltweit verstreute Unternehmensdaten. Dabei kann es über 100 verschiedene Datenquellen und Data-Warehouses anzapfen. [...]

zdnet.de Link

Eweekeurope.de, 30.11.2009: Servermarkt: Erholung trotz Rückgang

Der Servermarkt zeigt Zeichen der Erholung. Der Absatz geht zwar auch im dritten Quartal zurück, doch die Analysten von Gartner haben schon den Aufschwung im Blick. Das bringen nur sehr erfahrene Marktforscher fertig: Aus sinkenden Absatzzahlen eine Erholung des Marktes zu folgern. Um 17,1 Prozent ist im dritten Quartal 2009 der weltweite Absatz von Servern gesunken, die Einnahmen sanken um 15,5 Prozent. Spitzenreiter bei den Verkäufen ist HP mit 615 694 verkauften Servern und einem Marktanteil von 32,1 Prozent. Dahinter folgen Dell (437 447 Server - 22,8 Prozent Marktanteil), IBM (246 493 Stück - 12,8 Prozent) und und Fujitsu (66 953 Stück - 3,5 Prozent) [...]

Eweekeurope.de Link



 


Angaben zum Mitarbeiterprofil im PPS auf dem neuesten Stand halten

PartnerWorld



Das PartnerWorld Profiling System (PPS) ist die Datenbank, in der Einzelheiten zu allen IBM Business Partnern enthalten sind. Sie haben ein Profil als Mitarbeiter von University of Paderborn angelegt und Sie erhalten diese E-Mail aufgrund der Angaben in diesem Profil. Benutzer, die ein Profil im PPS angelegt haben, können auf die Angaben in diesem Profil mit Ihrer IBM ID über das Internet zugreifen. Ihre IBM ID lautet ludwignastansky.

Die in Ihrem Mitarbeiterprofil enthaltenen Informationen geben an, wie wir mit Ihnen per E-Mail über das von Ihnen bevorzugte Verfahren kommunizieren sowie Ihre Zugriffsberechtigung auf die PartnerWorld-Website. Wir haben festgestellt, dass Ihr Mitarbeiterprofil seit mehr als neun Monaten nicht mehr aktualisiert wurde. Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit, um Ihr
Mitarbeiterprofil unter zu aktualisieren. Wenn Sie das Kennwort für Ihre IBM ID vergessen haben, können Sie es zurücksetzen.

Bitte achten Sie auf die Richtigkeit Ihrer Angaben insbesondere bei Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse und Aufgabenbereich auf der Seite "General Information" sowie bei den Subskriptionsvorgaben und Interessenbereichen auf der Seite "Communication Preferences". Klicken Sie auf "Next", sobald Sie alle Angaben auf einer Seite gemacht haben. Wenn Sie technische oder vertriebsspezifische Zertifizierungen von IBM haben, können Sie diese ebenfalls angeben. Geben Sie hierzu auf der Seite "Skills and Certifications" Ihre Kandidaten-ID für IBM Zertifizierungen an. Vergessen Sie nicht, alle Änderungen abschließend zu speichern.

Wenn Ihr Profil in allen Bereichen auf dem neuesten Stand ist, aktivieren Sie das Feld "Profile has been verified" auf der Seite "General Information" und klicken Sie anschließend auf "Save".





 


Größerer Nutzen für den Kunden durch ein besseres Lead-Management

Software



IBM bringt einen verbesserten Opportunity Management-Prozess auf den Weg, um dem Kunden einen größeren geschäftlichen Nutzen bieten zu können. Unsere Business Partner spielen bei dem neuen Prozess eine wesentlich wichtigere Rolle und profitieren zugleich von einer größeren Anzahl an Verkaufschancen und damit letztendlich von höheren Umsätzen. Für Ihre Beteiligung an diesem Prozess benötigen wir allerdings eine klare Vorstellung über Ihr Unternehmen und Ihre Geschäftstätigkeit. Wir möchten dies basierend auf den dokumentierten Qualifikationen und der bisherigen Lead-Management-Leistung Ihres Unternehmens anhand der Daten im PartnerWorld Profile System (PPS) und Global Partner Portal (GPP) erreichen.

Führen Sie daher folgende Schritte aus, um Ihr Unternehmen im Hinblick auf die Vorteile durch den neuen Prozess bestmöglich zu positionieren:
    1. Aktualisieren Sie die Angaben zu Ihrem Unternehmen im PartnerWorld Profile System (PPS). Wenn Sie Fragen hierzu haben, wenden Sie sich an PartnerWorld Contact Services (telefonisch oder per E-Mail unter emeapw@uk.ibm.com).
        • Aktualisieren Sie die Angaben zu allen Niederlassungen.
        • Aktualisieren Sie die Angaben zu den Ansprechpartnern.
        • Aktualisieren Sie die Angaben zu allen IBM Zertifizierungen.
    2. Dokumentieren Sie alle Verkaufschancen über das Global Partner Portal (GPP) und bearbeiten Sie diese weiter. Durch die genaue Dokumentation Ihrer Geschäftstätigkeit mit IBM erhalten wir einen besseren Überblick und eine Vorstellung über das Nutzenpotenzial Ihres Unternehmens für den Kunden. Weitere Informationen über das Global Partner Portal mit Links zu den entsprechenden Schulungen finden Sie auf der Webseite zum Global Partner Portal in PartnerWorld.


Führen Sie diese Schritte so schnell wie möglich durch, um in den Genuss der Vorteile des verbesserten Opportunity Management-Prozesses zu kommen.

Wenn Sie Fragen zum PartnerWorld Profile System (PPS) oder Global Partner Portal (GPP) haben, wenden Sie sich an den zuständigen IBM Business Partner-Ansprechpartner oder an PartnerWorld Contact Services.

Hier können Sie die Webseite zum Gobal Partner Portal in PartnerWorld aufrufen.
PartnerWorld Contact Services kontaktieren.




 


IBM WebSphere DataPower wird in das SVI-Programm aufgenommen

WebSphere



Mit Gültigkeit ab 1. Dezember 2009 wird IBM WebSphere DataPower in die Liste der berechtigten Produkte für das Software Value Incentive-Programm (SVI) aufgenommen. Alle für das SVI-Programm berechtigten DataPower-Produkte sind in der Liste "SVI Eligible Part Number" im Abschnitt "Other Products" aufgeführt.

Weitere Informationen zum SVI-Programm und zu der "SVI Eligible Part Number" Liste
29.04.


Auf einen Blick



1.solidDB boot camp, 30. Juni - 02. Juli in Stuttgart
2.IBM Middleware on IBM Power Systems, am 14. Mai in Stuttgart
3.IBM Business Partner Development Series am 15. Juli in Stuttgart
4.IBM Presseclippings für Business Partner - Woche 18/2009
5.Einladung - Lotus Partner Treff am 28. Mai 2009 in München
6.Grundlagen für eine "intelligentere" Welt (Smarter Planet) schaffen
7.Wissenswertes zur Vorstellung der Dynamic Infrastructure-Strategie im April
8.Registrierung für Sessions auf der IOD EMEA Conference 2009 ist jetzt möglich
9.IBM Business Partner erläutern das Nutzenpotenzial der Impact-Konferenz

In voller Länge...


 


solidDB boot camp, 30. Juni - 02. Juli in Stuttgart

Lokales und Regionales



IBM solidDB wurde als persistente speicherinterne relationale Datenbank mit extrem hoher Geschwindigkeit konzipiert, um die Leistungsanforderungen von Echtzeitanwendungen zu erfüllen.
Besuchen Sie diese Veranstaltung und erfahren Sie alles rund um IBM solidDB und IBM solidDB Universal Cache V6.3.

Weitere Informationen und Anmeldung solidDB boot camp




 


IBM Middleware on IBM Power Systems, am 14. Mai in Stuttgart

Lokales und Regionales



Möchten Sie die Vorteile von IBM Software auf Power Systems kennenlernen?
Fokus liegt insbesondere auf DB2 und WebSphere, aber nicht nur.
Informieren Sie sich in dieser 1-tägigen Veranstaltung. Nutzen Sie die Chance, mit Experten vor Ort zu diskutieren und Ihre Fragen zu stellen. Beginn ist 10:00 Uhr (damit Sie morgens bequem anreisen können), das Ende ist für ca. 17:00 Uhr geplant.

Weitere Informationen und Anmeldung IBM Middleware on IBM Power Systems




 


IBM Business Partner Development Series am 15. Juli in Stuttgart

Lokales und Regionales



In dieser Veranstaltung erhalten Sie einen Überblick über die Smarter Planet Strategie mit besonderem Fokus auf Dynamic Infrastructure.
Ein smarter Planet erfordert eine intelligente, dynamische Infrastruktur!
Wie wäre es, wenn Sie Ihre Infrastruktur so gestalten, dass sie genau so dynamisch ist wie das Geschäftsklima von heute und ohne Unterbrechung schnell und effektiv auf Veränderungen reagiert? Tun Sie den ersten Schritt, indem Sie sich über die wichtigsten Elemente einer dynamischen Infrastruktur informieren!

Weitere Informationen und Anmeldung IBM Business Partner Development Series




 


IBM Presseclippings für Business Partner - Woche 18/2009

Lokales und Regionales



Anbei die IBM Presseclippings der Woche 18/2009 für Sie zur Information.

Handelsblatt.de, 22.04.2009: Grüne Technologie: IT-Investitionen senken Kosten

Mit Investitionen in umweltfreundliche Informationstechnik können Unternehmen die laufenden Kosten senken. Das erscheint angesichts steigender Energiepreise immer mehr Mittelständlern attraktiv. Die so genannte Green IT gewinnt an Bedeutung. [...] Die Hersteller haben das Thema längst entdeckt. Auf der diesjährigen IT-Messe Cebit präsentierte die Branche mit der „Green IT World“ erstmals in einer eigenen Halle innovative Lösungen für energieeffiziente Rechenzentren und Arbeitsplätze. „Vor allem die Virtualisierung von Servern und eine bessere Klimatisierung der Rechenzentren steht bei Unternehmen auf der Agenda“, freut sich Thomas Tauer, Experte für Green IT bei IBM.

Handelsblatt Link

Sueddeutsche.de, 22.04.2009: Unbeeindruckt von der Krise

Der Computer- und IT-Konzern IBM trotzt der Wirtschaftskrise mit nahezu stabilen Gewinnen und hält für das Gesamtjahr an seiner Ergebnisprognose fest. Der US-Konzern enttäuschte jedoch mit einem Umsatzeinbruch im ersten Quartal. IBM war dem Konjunkturabschwung zuletzt mit Stellenstreichungen und der Auslagerung von Geschäftsbereichen ins Ausland entgegen getreten. Der Überschuss ging im ersten Quartal um ein Prozent auf 2,3 Milliarden Dollar zurück. Die Investitionszurückhaltung erhöht den Druck auf IBM-Chef Sam Palmisano, durch Zukäufe zu wachsen. [...]

Sueddeutsche Link

Computerwoche.de, 21.04.2009: Altsysteme ablösen: So modernisieren Sie Ihre ERP

Für mittelständische Unternehmen lassen sich ERP-Vorhaben aufgrund knapper Ressourcen meist als Kraftakt an. Nicht zuletzt deshalb werden bestehende ERP-Systeme gern bis zum letzten Atemzug genutzt. Vier ERP-Projekte zeigen, wie Unternehmen aufwändige Einführungen stemmen. "ERP-Einführungen sind für Mittelständler auch deshalb aufwendiger, weil sie meist keine dezidierte Organisationsabteilung haben. Die Fachabteilungen verfolgen unterschiedliche Insel-Zielsetzungen, die sich nicht selten konträr zueinander verhalten", sagt Bernhard Orth, verantwortlich für den Bereich Mittelstand bei der Unternehmensberatung IBM Global Business Services, aus seiner langjährigen Erfahrung im Projektumfeld. [...]

Computerwoche Link




 


Einladung - Lotus Partner Treff am 28. Mai 2009 in München

Lokales und Regionales



Wir laden Sie herzlich ein zu unserem
'Lotus Partner Treff', um zusammen mit Ihnen die Voraussetzungen für ein vielversprechendes Jahr 2009 zu schaffen.

Der 'Lotus Partner Treff' findet am Donnerstag,
28. Mai 2009 in der IBM Niederlassung München statt.
Sie erhalten einen Überblick und Ausblick über die neuesten Entwicklungen und Trends bei IBM Lotus und haben die Möglichkeit, in einer offenen
Diskussion mit Maja Kumme, Director Lotus Software IBM Software Group, aktuelle Verkaufschancen, Themen und Probleme zu erörtern.

Nutzen Sie diesen Tag auch für Einzelgespräche mit den Lotus Vertriebsleitern und zum Erfahrungs- und Gedankenaustausch untereinander.
Von 10:30 bis 14:00 besteht
Gelegenheit zum Gespräch mit
    • Maja Kumme, Director Lotus Software, IBM Software Group
    • Georg Brauckmann-Berger, Manager Channel Sales, IBM Software Group
    • Matthias Dietel, Sales Manager Lotus & WebSphere - Financial Services Sector
    • Michael Schikorra, Sales Manager Lotus & Websphere - Public, Distribution, Travel & Transport
    • Stefan Krüger, IBM Lotus Sales Leader Messaging & Collaboration
    • Fares Zaier, IBM Lotus Sales Leader Portal
    • Andreas Pleschek, Manager of Competitive Sales, Open Client Sales & Linux - Germany and IOT North East Europe
    • Philipp Königs, Manager IBM Lotus Techical Sales

Wenn Sie ein Gespräch wünschen, schicken Sie bitte eine E-Mail an
mailto:victoria.becker@de.ibm.com
Teilen Sie uns mit, mit welchem Vertriebsleiter Sie sprechen möchten, damit wir die Zeiten entsprechend planen können.

Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt, die Teilnahme ist für Sie kostenlos.
Bitte melden Sie sich für den Lotus Partnertag frühzeitig über den untenstehenden Link an.

Weitere Details, Agenda und Anmeldung




 


Grundlagen für eine "intelligentere" Welt (Smarter Planet) schaffen

PartnerWorld



Die Welt ist überschaubarer, "flacher" und durch Kräfte wie den freien Handel, das Internet und die Globalisierung stärker miteinander verknüpft. Für unsere Kunden liegt der Schwerpunkt auf dem Nutzenpotenzial, der Bewältigung von mehr Aufgaben mit weniger Mitteln, dem Management durch Veränderungen und dem Überleben ihres Unternehmens. Der Zeitpunkt war nie günstiger, über den Weg in eine intelligentere Welt nachzudenken und uns auf der Grundlage dieser Botschaften dabei zu unterstützen, unseren Kunden Unterstützung anzubieten. Sprechen Sie mit Ihren Kunden über Möglichkeiten für Verbesserungen, höhere Effizienz und höhere Produktivität. Lassen Sie uns gemeinsam daran arbeiten - denn dies ist unsere Chance, erstklassige Produkte, Services und Komplettlösungen zur Verfügung zu stellen, die künftige Innovationen fördern und reale Kundenanforderungen erfüllen.

Hier können Sie ein neues "Advantage in Action"-Video für Business Partner aufrufen.




 


Wissenswertes zur Vorstellung der Dynamic Infrastructure-Strategie im April

IBM Systems



Das "Launch-Essentials"-Schulungsmodul umfasst als relevanten Informationen zur Strategie von Dynamic-Infrastructure, die am 28. April vorgestellt wird. Als IBM Geschäftspartner sollten Sie dies nicht verpassen!"

Außerdem erfahren Sie Einzelheiten zum Nutzenpotenzial, das Sie Ihren Kunden vermitteln können. Es werden interessante neue Sales-Plays sowie kundenorientierte Diagramme vorgestellt, auf die Sie zurückgreifen können, um die Bedeutung dieser Ankündigung und der Dynamic Infrastructure-Strategie zu veranschaulichen.

Weitere Informationen zu diesem Webcast erhalten Sie unter:




 


Registrierung für Sessions auf der IOD EMEA Conference 2009 ist jetzt möglich

Information Management



Die Onlineregistrierung für Sessions und das One-to-One Executive Meeting Tool für die IOD EMEA Conference 2009, die vom 2.-5. Juni in Berlin stattfindet, sind jetzt verfügbar. Besuchen Sie unsere Website, auf der Sie das vollständige Programm zur Konferenz finden. Sie können sich Ihre eigene Tagesordnung für die Konferenz zusammenstellen und haben darüber hinaus die Gewissheit, in den gewünschten Sessions einen Platz zu bekommen. Reichen Sie außerdem Ihre Besprechungsanfragen mit IBM Führungskräften ein.

Informieren Sie sich jetzt über das Online Session Scheduling Tool.
Folgen Sie uns auch im Twitter.




 


IBM Business Partner erläutern das Nutzenpotenzial der Impact-Konferenz

WebSphere



Mitarbeiter von Ascendant Technology und Prolifics stellen das Nutzenpotenzial vor, das sich aus der Teilnahme an der Impact 2009 ergibt. Sie erhalten Informationen aus erster Hand von zwei Ihrer Kollegen. Die Impact 2009 findet vom 3.-8. Mai in Las Vegas statt. Sie können sich immer noch für die Konferenz registrieren.

Hier können Sie das Video von Ascendant Technology anschauen.
Hier können Sie das Video von Prolifics anschauen.
Website zur Registrierung für die Impact 2009