IBM: IBM Business Partner 2009 - Wöchentliche Information

THEMES: IBM\Partnerworld
YEAR: 2009
Login Login
User: Anonymous


ORGANIZATIONS: IBM Partnerworld
PEOPLE: Lepofsky, Alan
THINGS: Newsletter
TIME: 2009 | Weekly
 

Comments/attachments: Close
 
02.09.
Auf einen Blick



1.IBM Presseclippings für Business Partner - Woche 36/2009
2.solidDB bootcamp, 22. - 24. September 2009
3.SaaS: Getting started with IBM software on Amazon Web Services
4.IBM Portal Excellence 2009 - Europe, 26. - 28. Oktober 2009 in Salzburg
5.50% Nachlass bei Software Zertifizierungen
6.Angaben zum Mitarbeiterprofil im PPS auf dem neuesten Stand halten
7.IBM X-Force Mid-Year Trend Report 2009
8.Secured-Magazin - Ausgabe Sommer 2009
9.Die 100 mächtigsten Frauen im Channel: darunter vier IBM Executives
10.Änderung an der Value Advantage Plus-Initiative für IBM InfoSphere
11.IBM Learner Portal for Information Management
12.Verlängerter Einsendeschluss für Nominierungen! Information Management Business Partner Awards 2009
13.IBM Data Management-Magazin
14.IBM Think!Thursday: Kunden können mit Social Software innovativ und erfolgreich arbeiten
15.Webcast: Lotus Forms 3.5.1 - ein begehrtes Produkt in der schwierigen Wirtschaftslage


In voller Länge...




IBM Presseclippings für Business Partner - Woche 36/2009

Lokales und Regionales



Anbei die IBM Presseclippings der Woche 36/2009 für Sie zur Information.

tecchannel.de, 27.08.2009: IBM: Neue System Storage DS5020 Express

Mit dem neuen "System Storage DS5020 Express" fokussiert IBM speziell auf den Mittelstand. Ausgerüstet wurde es mit Leistungsmerkmalen auf Enterprise-Niveau wie zum Beispiel selbstverschlüsselnde Festplatten für geschäftskritische Anwendungen. Die modulare Architektur soll dazu beitragen, die Anschaffungs- und Betriebskosten zu senken, weil die Anforderungen an Leistungsfähigkeit und Konfiguration mit minimaler Roh-Kapazität erfüllt werden können, wie IBM angibt. Sobald es erforderlich ist, kann das DS5020 laut IBM "ohne Ausfallzeiten" stufenweise Kapazität hinzufügen. Das System unterstützt bis zu 112 Laufwerke mit EXP520-Expansion-Units. [...]

tecchannel.de Link

computerwoche.de, 26.08.2009: IBM lockt Mittelstand mit High-Availability-Paketen

Bis Ende September vertreibt IBM über Partner vorkonfigurierte Hochverfügbarkeits-Pakete für Mittelständler. Gebundelt werden Power-Systems-Server, verschiedene Hochverfügbarkeitslösungen und Wartungsservices. Nach einer Mittelstandsbefragung halten 66 Prozent der IT-Manager Business-Continuity-Lösungen für wichtig. Die Services beinhalten laut IBM die Wartung für die Hardware, Warranty-Service-Upgrades und Committed Recovery Services. Das High-Availability-Paket (HA) soll durch Ausfälle verursachte Risiken identifizieren, bewerten und minimieren sowie die Zeit für die Datenwiederherstellung senken [... ]

computerwoche.de Link

computerzeitung.de, 17.08.2009: IBM schnürt Paket für Content und Collaboration

Getreu dem Motto "Smarter Work for a Smarter Planet" kombiniert die Lösung die interaktiven Möglichkeiten von IBM Lotus Quickr mit den bewährten IBM ECM Systemen. Das neue IBM Angebot ist als kostengünstiges Einstiegspaket speziell für mittelständische Unternehmen konzipiert. "Alle Komponenten des Pakets sind aufeinander abgestimmt und können erweitert und skaliert werden. Unternehmen können mit dieser Business-Content-Services Lösung als Basissystem für Dokumenten Management beginnen und diese zum Beispiel auf Basis des IBM Content Managers später erweitern", erklärt René Werth, Sales Leader Web 2.0, IBM Software Group. [... ]

computerzeitung.de Link





solidDB bootcamp, 22. - 24. September 2009

Lokales und Regionales



Besuchen Sie diesen
3-tägigen Workshop im IBM Innovation Center und erfahren Sie alles rund um IBM solidDB, eine speicherinterne Datenbank für schnellen Zugriff auf Daten zu jeder Zeit. solidDB kann als eigenständige speicherinterne Datenbank oder als Cache für DB2 oder IDS implementiert werden, um leistungskritische Daten bereitzustellen...
Erfahren Sie mehr!

Weitere Informationen und den Anmeldelink finden Sie hier.






SaaS: Getting started with IBM software on Amazon Web Services

Lokales und Regionales



Möchten Sie Ihre Lösung "Software-as-a-Service-ready" machen und dabei die Vorteile des Cloud Computing nutzen?

Erfahren Sie in diesem Workshop
am 20. Oktober 2009, wie Sie die Amazon Elastic Compute Cloud (EC2) am effektivsten für die Entwicklung von SaaS Lösungen nutzen können und wie Sie dafür skalierbare, mandantenfähige Middleware von IBM wie IBM DB2 und WebSphere sMash am besten einsetzen.

Weitere Informationen und den Anmeldelink finden Sie hier.






IBM Portal Excellence 2009 - Europe, 26. - 28. Oktober 2009 in Salzburg

Lokales und Regionales



Die Konferenz für alle IT-Fachleute und Entscheider, die fundiertes Expertenwissen aus erster Hand, konzentrierten Know-how-Transfer und effizienten Erfahrungsaustausch suchen. Folgendes erwartet Sie in Salzburg:

Eine spannende Agenda

Information maßgeschneidert und in konzentrierter Form durch die Auswahlmöglichkeit aus parallelen Themenreihen mit über 100 Vorträgen, Workshops und Erfahrungsberichten.

Ein hoher Praxisbezug

Spannende Erfahrungsberichte von Kunden und Partnern sowie die begleitende Ausstellung bieten einen direkten Praxiseinblick.

Software zum Anfassen

Hands-On Workshops verschaffen einen Eindruck, wie sich die Werkzeuge der Zukunft "anfühlen".

Kostenloser technischer Zertifizierungs-Test

Einen kostenlosen Zertifizierungs-Tests vor Ort ablegen und so bares Geld sparen.

Drei Tage Know-how-Transfer und Erfahrungsaustausch, die sich lohnen!

Für IBM Business Partner gibt es ein spezielles Angebot: Bei der Registrierung von 2 Teilnehmern erhalten Sie kostenlos einen "Standard Booth" zur Demonstration Ihrer WebSphere Portal Lösungen (siehe Ausstellerinformationen).

Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie hier.
Sponsoring- und Ausstellerinformationen
Buchungsformular Sponsoring






50% Nachlass bei Software Zertifizierungen

Lokales und Regionales



IBM Zertifizierungs-Tage
Dokumentieren Sie mit IBM Zertifizierungen Ihre Expertise im Markt

Besuchen Sie nicht einfach ein Training, sondern qualifizieren Sie sich!
In wirtschaftlich herausfordernden Zeiten ist es essentiell, sich vom Mitbewerb abheben zu können und die eigenen Skills aktuell zu halten. Weisen Sie Ihre Qualifikationen im IBM Produktumfeld nach und steigern Sie so Ihren Marktwert.

Die IBM Zertifizierungs-Tage bieten Ihnen:
50% Nachlass auf Software Zertifizierungstests
Die Gelegenheit ist günstig - nutzen Sie sie! Als Kunde oder Business Partner erhalten Sie 50% Nachlass auf jeden IBM Software Zertifizierungstests, den Sie auf einem IBM Zertifizierungs-Tag ablegen. So zahlen Sie pro Test US$ 100,- statt der regulären US$ 200,- bei allen Zertifizierungstests der Bereiche Information Management, Lotus, Rational, Tivoli und WebSphere.

Dazu ist lediglich die Vorab-Reservierung eines Time-Slots pro gewünschtem Zertifizierungstest notwendig. Bitte spezifizieren Sie in Ihrer englischen Reservierungs-E-Mail folgendes: Name, Firma, Telefon-Nummer, Termin des Zertifizierungs-Tages, Nummer des/der Zertifizierungstests und zwei präferierte Zeitfenster zum Ablegen des/der Tests. Sie erhalten daraufhin eine entsprechende Bestätigungs-E-Mail.

Pro Zertifizierungs-Tag können Sie maximal 3 Tests ablegen. Bitte unbedingt Personalausweis und Kreditkarte (VISA, Master Card oder American Express) zum Zertifizierungs-Tag mitbringen, die Tests können ausschließlich über Kreditkarten-Zahlung abgerechnet werden.

Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie hier.






Angaben zum Mitarbeiterprofil im PPS auf dem neuesten Stand halten

PartnerWorld



Das PartnerWorld Profiling System (PPS) ist die Datenbank, in der Einzelheiten zu allen IBM Business Partnern enthalten sind. Sie haben ein Profil als Mitarbeiter von University of Paderborn angelegt und Sie erhalten diese E-Mail aufgrund der Angaben in diesem Profil. Benutzer, die ein Profil im PPS angelegt haben, können auf die Angaben in diesem Profil mit Ihrer IBM ID über das Internet zugreifen. Ihre IBM ID lautet ludwignastansky.

Die in Ihrem Mitarbeiterprofil enthaltenen Informationen geben an, wie wir mit Ihnen per E-Mail über das von Ihnen bevorzugte Verfahren kommunizieren sowie Ihre Zugriffsberechtigung auf die PartnerWorld-Website. Wir haben festgestellt, dass Ihr Mitarbeiterprofil seit mehr als neun Monaten nicht mehr aktualisiert wurde. Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit, um Ihr
Mitarbeiterprofil unter zu aktualisieren. Wenn Sie das Kennwort für Ihre IBM ID vergessen haben, können Sie es zurücksetzen.

Bitte achten Sie auf die Richtigkeit Ihrer Angaben insbesondere bei Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse und Aufgabenbereich auf der Seite "General Information" sowie bei den Subskriptionsvorgaben und Interessenbereichen auf der Seite "Communication Preferences". Klicken Sie auf "Next", sobald Sie alle Angaben auf einer Seite gemacht haben. Wenn Sie technische oder vertriebsspezifische Zertifizierungen von IBM haben, können Sie diese ebenfalls angeben. Geben Sie hierzu auf der Seite "Skills and Certifications" Ihre Kandidaten-ID für IBM Zertifizierungen an. Vergessen Sie nicht, alle Änderungen abschließend zu speichern.

Wenn Ihr Profil in allen Bereichen auf dem neuesten Stand ist, aktivieren Sie das Feld "Profile has been verified" auf der Seite "General Information" und klicken Sie anschließend auf "Save".







IBM X-Force Mid-Year Trend Report 2009

IBM Global Services



Am 26. August gab IBM die Ergebnisse des X-Force Mid-Year Trend and Risk Reports 2009 bekannt. Die Ergebnisse des Berichts weisen auf die extreme Unsicherheit des Webs hin, da die Sicherheitsrisiken für Web-Clients, Web-Server und Webinhalte sich zu einem unüberschaubaren Risikoumfeld kombinieren.

Gemäß dem Bericht stieg die Anzahl der neuen gefährlichen Web-Links, die im ersten Halbjahr 2009 erkannt wurden, um 508 Prozent an. Dieses Problem ist nicht mehr nur auf gefährliche Domänen oder nicht vertrauenswürdige Websites beschränkt. Der X-Force-Bericht verzeichnet einen Anstieg gefährlicher Inhalte auf vertrauenswürdigen Websites, selbst in den gängigen Suchmaschinen, in Blogs, auf Bulletin-Boards, auf persönlichen Websites, in Onlinemagazinen und auf etablierten Nachrichtenwebsites. Die Möglichkeit, Zugriff auf Daten zu erhalten und diese zu manipulieren, ist und bleibt das Hauptziel der Nutzung von Sicherheitslücken.

Aus dem X-Force-Bericht geht außerdem hervor, dass die Anzahl versteckter Webangriffe, insbesondere über PDF-Dateien, extrem zugenommen hat. Dies weist darauf hin, dass die Angreifer immer raffinierter vorgehen. Die Anzahl Sicherheitslücken bei PDF-Dateien, die im ersten Halbjahr 2009 bekannt wurde, hat die Zahlen des gesamten Jahres 2008 übertroffen. Allein vom 1. zum 2. Quartal, hat sich die Anzahl verdächtiger, verschleierter und versteckter Inhalte, die das IBM ISS Managed Security Services-Team verzeichnete, fast verdoppelt.

Das X-Force-Forschungsteam katalogisiert, analysiert und untersucht Sicherheitslücken jetzt schon seit 1997. X-Force hat mit mehr als 43.000 katalogisierten Sicherheitslücken die größte Datenbank der Welt in diesem Bereich erstellt. Diese Datenbank unterstützt X-Force-Forscher dabei, die Dynamik hinter der Erkennung und Offenlegung von Sicherheitslücken zu verstehen.

Klicken Sie hier, um sich über weitere Trends und Prognosen von IBM im Bereich Sicherheit, einschließlich grafischer Darstellungen von Sicherheitsstatistiken, zu informieren.






Secured-Magazin - Ausgabe Sommer 2009

IBM Global Services



Die Ausgabe für Sommer 2009 des Secured-Magazins ist jetzt erhältlich. Die Titelstory dieser Ausgabe "Taming the Security Sprawl" zeigt, wie man von komplexen auf effizientere Sicherheitslösungen umsteigen kann. Themen der anderen Artikel sind unter anderem der menschliche Aspekt der Sicherheit, das erneute Aufkommen von Malware und die Vermeidung der unbefugten Herausgabe von Daten aus Unternehmen.

Die Ausgabe für Sommer 2009 des Secured-Magazins kann von der X-Force-Seite im Rahmen der PartnerWorld-Website heruntergeladen werden.






Die 100 mächtigsten Frauen im Channel: darunter vier IBM Executives

Software



Wir möchten Sie heute darüber informieren, dass Sie als IBM Business Partner mit ein paar der innovativsten und einflussreichsten Executives in der IT-Branche zu tun haben. Am 21. August wurden nämlich im Rahmen der Everything Channel-Wahl der "100 Most Powerful Women of the Channel" vier IBM Executives vorgestellt:
    • Gale Brown - Vice President Channels, IBM General Business
    • Sandy Carter - Vice President, IBM Software Channels
    • Denyse Mackey - Director, IBM Software Channel Strategy and Transformation
    • Ginni Rometty - Senior Vice President, IBM Global Sales & Distribution

Hier erfahren Sie mehr über die beruflichen Zielsetzungen der vier Damen.






Änderung an der Value Advantage Plus-Initiative für IBM InfoSphere

Information Management



Das IBM InfoSphere-Portfolio war das erste Portfolio, das wir von unserem herkömmlichen IBM Business Partner-Modell auf das Software ValueNet-Vertriebsmodell umgestellt haben. Dies war eine erhebliche Umstellung für die Value Advantage Plus-Business Partner unserer IBM Distributoren und für unsere Kunden.

Als die InfoSphere-Produkte in Software ValueNet aufgenommen wurden, wurde die Value Advantage Plus-Initiative für diese Business Partner eingestellt. Um die Umstellung für InfoSphere-Business Partner zu erleichtern, setzt IBM zum 4. August 2009 die Value Advantage Plus-Initiative für das IBM InfoSphere-Portfolio in Software ValueNet wieder ein. Die InfoSphere-Produkte, die nicht in Software ValueNet enthalten sind, sind derzeit für Value Advantage Plus berechtigt, daher hat diese Ankündigung keine Auswirkungen auf diese Produkte.

Alle anwendbaren Bedingungen für die Teilnahmeberechtigung und das VAP-Programm finden weiterhin Anwendung. Berechtigte Business Partner müssen in Software ValueNet für IBM InfoSphere-Produkte im Rahmen von Software ValueNet und mit einer von IBM genehmigten InfoSphere-Value-Add-Lösung für die Value Advantage Plus-Initiative autorisiert sein.

Andere Software ValueNet-Portfolios wie Cognos, FileNet und Optim sind nicht für die Value Advantage Plus-Initiative berechtigt. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Software-Vertriebsbeauftragten.

Weitere Informationen






IBM Learner Portal for Information Management

Information Management



Das IBM Learner Portal ist eine umfassende Ausbildungsressource für IBM Business Partner. Sie kombiniert Schulungen und Informationen, damit Sie Lernprogramme und die zugehörigen Ressourcen aus einer Quelle erhalten.

Alle Information Management E-Learning-Kurse sind jetzt exklusiv über das IBM Learner Portal for Information Management verfügbar. Information Management-Kurse, die bisher im Virtual Innovation Center (VIC) bereitgestellt wurden, stehen jetzt im IBM Learner Portal zur Verfügung.

Hier erhalten Sie weitere Informationen.






Verlängerter Einsendeschluss für Nominierungen! Information Management Business Partner Awards 2009

Information Management



Lassen Sie sich die Gelegenheit nicht entgehen, Ihr Unternehmen jetzt für seinen Einfallsreichtum und Bestleistungen bei der Entwicklung und Implementierung von IBM Information Management-Lösungen auszeichnen zu lassen. Im Rahmen der diesjährigen Information On Demand-Konferenz 2009 in Las Vegas werden die Gewinner der Information Management Awards bekanntgegeben. Die Auszeichnungen werden an die besten IBM Information Management-Business Partner in zahlreichen Kategorien vergeben. Die Onlinenominierung funktioniert schnell und einfach.

Nominieren Sie Ihre Lösung bis spätestens 9. September 2009.






IBM Data Management-Magazin

Information Management



Über 75.000 IBM Kunden in der Data Management-Community lesen dieses Magazin vierteljährlich und Sie können diese Zielgruppe mit Ihren Kernaussagen zu Ihren Lösungen erreichen. Werden Sie jetzt aktiv, um Ihre Werbung noch in der Ausgabe von Oktober 2009 zu schalten und von der umfassenden Verteilung im Rahmen der IOD zu profitieren. Wenn Sie mehr über das Magazin und die Werbung darin erfahren möchten, wenden Sie sich an Randy Byers (+1 650 919 1200 -144).

Weitere Informationen






IBM Think!Thursday: Kunden können mit Social Software innovativ und erfolgreich arbeiten

Lotus



Datum:
17. September 2009
Uhrzeit:
16:00 Uhr (UK), 17:00 Uhr (MEZ)

Nutzen Sie IBM Lotus Connections for Partners, die neue Onlineumgebung für soziale Vernetzung und elektronisches Teamwork, mit der Sie Ihre Geschäftstätigkeit ausbauen können? Sind Sie in der Lage, Geschäftschancen zu identifizieren und den Nutzen von IBM Lotus Connections für Ihre Kunden darzulegen? Im Rahmen dieser Telefonkonferenz werden die speziellen Geschäftschancen für Business Partner hervorgehoben, die Sie kennen sollten, um Ihre Kunden bei der Nutzung der Erfahrungswerte und des Know-hows zu unterstützen, die sie benötigen, um ihre Geschäftsziele unter Verwendung von Social Software zu erreichen.

IBM Lotus Connections bietet ein Forum für den Aufbau dynamischer Netzwerke von Kollegen, Geschäftspartnern und Kunden, um Community-basierte Innovation zu fördern. Informieren Sie sich auch über die Neuerungen in IBM Lotus Quickr 8.2. Ihre Kunden profitieren von den funktionalen Erweiterungen für den Endbenutzer und die Administration an den Lotus Quickr-Services für Domino und WebSphere Portal.

Hier können Sie sich registrieren und weitere Informationen per E-Mail erhalten.






Webcast: Lotus Forms 3.5.1 - ein begehrtes Produkt in der schwierigen Wirtschaftslage

Lotus



Datum:
8. September 2009
Uhrzeit:
15:00 Uhr (UK); 16:00 Uhr (MEZ) (90 Minuten)

Wussten Sie schon?
    • Lotus Forms verzeichnet von Jahr zu Jahr dreistellige Zuwächse
    • Lotus Forms generierte im letzten Quartal einen höheren Umsatz als Quickr
    • 28 % der Portal-Kunden denken darüber nach, in den nächsten 24 Monaten eForms in ihre Portale aufzunehmen
    • In der aktuellen Wirtschaftslage sind unsere Kunden gezwungen, alle Möglichkeiten in Betracht zu ziehen, um Kosten zu senken, effizienter zu arbeiten und gleichzeitig die bereits getätigten IT-Investitionen optimal zu nutzen

Lotus Forms bietet den besten, quantifizierbaren ROI aller von uns angebotenen Produkte. Die Art und Weise der Automatisierung von manuellen (häufig papierbasierten) Prozessen ist für Kunden einfach nachzuvollziehen und das Produkt wird gekauft! Der Markt wartet nur auf diese erstklassige Lösung. Wenn Sie Ihren Kunden Lotus Forms vorstellen, können Sie den durchschnittlichen Umfang Ihrer Geschäftsabschlüsse vergrößern und Ihre Mitbewerber ausschalten. Es besteht darüber hinaus eine hervorragende Gelegenheit für Up-Selling an Process Server- und FileNet-Kunden in Ihrer Region.

Lassen Sie sich von Larry Bowden, Vice President, Portals and Mashups, darüber informieren, wie Sie mit der neuesten Version von Lotus Forms Ihre Sollvorgaben erfüllen und sogar übererfüllen können, indem Sie Lösungen für die Prozessautomation so gestalten, dass sie einfacher zu verkaufen und zu implementieren sind. Sie lernen dabei das Produkt, neue Funktionen und das Nutzenpotenzial kennen und erfahren von Ihren Kollegen, wie im 2. Quartal einige Kunden in verschiedenen Branchen gewonnen werden konnten.

Weitere Informationen

2009 - 1:



Diese wöchentliche E-Mail-Mitteilung, die basierend auf Informationen über Sie und Ihr Unternehmen in Ihrem PartnerWorld-Profil individuell angepasst wird, enthält die wichtigsten Informationen, die Sie für die Geschäftsabwicklung mit und über IBM benötigen. (c4wexu8-qg )
2009

 

Wenn Sie die PartnerWorld-Update-E-Mail nicht erhalten möchten, ändern Sie bitte Ihr Profil, um anzuzeigen, dass Sie keine E-Mail-Kommunikation mehr von PartnerWorld erhalten möchten. Sie können diese Auswahl im unteren Bereich Ihres
Benutzerprofils treffen.

Wenn Sie Probleme beim Zugriff auf Ihr Profil oder bei der Änderung Ihres Profils haben, senden Sie eine E-Mail an
emeapw@uk.ibm.com und geben Sie in die Betreffzeile UNSUBSCRIBE ein.

If you have any questions or comments regarding this e-mail, please contact
PartnerWorld Contact Services.

IBM Deutschland GmbH
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Hans Ulrich Maerki
Geschäftsführung: Martin Jetter (Vorsitzender); Rudolf Bauer, Christian Diedrich, Michael Diemer, Thomas Fell, Christoph Grandpierre, Matthias Hartmann
Sitz der Gesellschaft: Stuttgart
Registergericht: Amtsgericht Stuttgart, HRB 14 562
WEEE-Reg.-Nr. DE 99369940